CROSS-SKATING FORUM - das Original

Hallo, liebe Cross Skater oder die, die es noch werden möchten.
Bitte schau Dich in Ruhe um und melde Dich dann gerne an.

Hier werden alle Themen rund ums CROSS SKATING besprochen. Bitte stell Deine Fragen oder stell eigene Themen ein.

Mach mit beim schönsten Sport der Welt !
CROSS-SKATING FORUM - das Original

Cross-Skating Sport pur: Training, Touren, Treffs, Wettkämpfe, Moderner Biathlon, Materialfragen. Betreut von den Profis des Sports. Immer aktuelle Fakten, kritisch, konstruktiv, kurz, knackig & übersichtlich. Hier wird BE-raten, nicht GE-raten!


    Professionelle Cross-Skater und Trainer-Ausbildungen 2016

    Austausch
    avatar
    Frank Röder

    Anzahl der Beiträge : 996
    Anmeldedatum : 06.04.11

    Professionelle Cross-Skater und Trainer-Ausbildungen 2016

    Beitrag  Frank Röder am Sa 7 Nov 2015 - 21:32

    Hallo Cross-Skating Szene!

    Vom 9. bis 10. April 2016 findet wieder einmal ein längeres Seminar mit Praxis Workshop über Cross-Skating statt. Ein gutes Pflaster dafür ist Heusenstamm bei Offenbach mit einen angenehmen Cross-Skater-Umgebung und erstklassiger Unterkunft und Verpflegung.  farao  
    Neben der sportartspezifischen Theorie des Cross-Skatings wird es ettliche Praxis-Workshops auf Cross-Skates geben. Aber keine Angst, wir werden aus Mangel an Inhalten keine Zeit auffüllen mit Biathlon oder anderen Spielchen, wir müssen mit der knappen Zeit haushalten und werden sie vollpacken bis obenhin.

    Die Zielgruppen sind erstens engagierte Cross-Skater, die ihre Basistechniken und die Grundstilarten verbessern möchten. Darüber hinaus werden die fortgeschrittenen Stile vorgstellt und deren Vorteile erläutert. Mit typischen Fehlern und mangelhafter "kopierter" Didaktik aus anderen Sportarten wird in Bezug auf den Cross-Skating Sport gründlich aufgeräumt. Idea
    Die zweite Zielgruppe sind Anwärter auf C-Lizenzen (= C-Trainer oder Tour Guide) und auf B-Lizenzen (B-Trainer oder Cross-Skating Personaltrainer), die auf dieser Fachveranstaltung offizielle Punkte für den Lizenzerwerb sammeln können.
    Natürlich eignet sich die Veranstaltung auch für eine dritte Gruppe der Trainer und Sportlehrer, die eine qualifizierte Weiterbildungsveranstaltung zur Auffrischung ihrer Kenntnisse oder zur Lizenzverlängerung benötigen.
    Für die Zielgruppe der Trainer bietet sich dann im Juni 2016 eine weitere Fortbildungsveranstaltung im Ausbildungszentrum Klingenthal an. study
    Egal ob Heusenstamm oder Kingenthal, an beiden Orten wird von Ausblindungsprofis unterrichtet - das nur als Hinweis, wegen einger lauter Amateurangebote bzw. Laienangeboten von denen man so hört.
    Es werden alle speziellen Cross-Skating Stile gezeigt, ob man sie lernt, ist aber eine Frage der eigenen Übung. Wir zeigen alle aufbauenden und fortgeschrittenen Techniken, aber keinen "Passgang", können wir auch nicht, das sollen weiterhin die Paahufer tun, die das besser können.

    Zur Erinnerung, die Ausbildungstufen der Cross-Skating Trainerausbildung* sind:
    C-Trainer/Tour Guide/Übugsleiter, mit einer Ausbildung und Prüfung, die intensiver ist, als die vieler, die glauben Trainer ausbilden zu können.
    B-Trainer/Cross-Skating Lehrer/Cross-Skating Personaltrainer, mit einer Aubildung die erheblich qualifizierter ist, als jene "Schwuppdidei-ich-hab-nen-Schein"-Ausbildungen, dazu gehört auch Trainingsplanung. Qualifizierte Prüfung.
    A-Trainer/Cross-Skating Profitrainer, die eigentlich alles rund um den Sport können und kennen. Die umfangreichen Details auf Anfrage.

    Infos bei mir, beim Aktimedia Medienverbund oder beim Deutschen Cross-Skating Verband.
    Nachtrag: Die Ausschreibung ist jetzt heir zu finden: http://www.cross-skating.de/cross-skating-fortbildung-am-9-und-10-april-in-heusenstamm/
    What a Face
    Frank

    *die Begriffe Cross-Skating Trainer oder Trainerverbund werden seit 2006 von uns benutzt, genutzt und weiterentwickelt. Das mag der Grund sein, dass sie von Trittbrettfahren aktuell so gern mitbenutzt werden. Denkt euch selbst ein Wort dafür aus, wie man das nennt.


    Zuletzt von Frank Röder am Mi 24 Feb 2016 - 7:46 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet (Grund : Veranstaltungsort geändert und Ausschreibung verlinkt)


    _________________
    Der Cross-Skate-SHOP  |  Cross-Skating.de - das Cross-Skating MAGAZIN  |  Der Cross-Skating VIDEO-Kanal
    51.000 km Cross-Skating seit 2005. Meine Skates bisher: Trailskates, Skikes (insgesamt 13 Skikes in 5 Jahren). Meine Skates derzeit: Nr. 20 SRB XRS06 / Nr. 22 "Rockskate 3" SRB XRS07-Umbau auf 7-Zoll-Reifen / Nr. 23 "Skitire German Edition"/Nr. 24 "Rockskate 4" SRB XRS02-Umbau auf 7-Zoll-Reifen / Nr. 25 Skitire Cruising-Prototyp. Meine Stöcke: KV+ Tempesta Sondergröße 187 cm / KV+ Tornado Sondergröße 188 cm / Biathlonstock Prototyp 188 cm.
    "Irgendwo zwischen Gefühl und Verstand findet sich ein komisches Ding namens Gewissen."
    scratch
    avatar
    Gastzugang

    Anzahl der Beiträge : 160
    Anmeldedatum : 14.05.11

    Re: Professionelle Cross-Skater und Trainer-Ausbildungen 2016

    Beitrag  Gastzugang am Di 17 Nov 2015 - 13:24

    Hallo Frank,
    das hört sich verdammt interessnat an.
    Aber ich bilde mir ein, dass da auch etwas Frust und Ärger durchklingt. Darf ich etwas genauer fragen, warum?

    Gruß, Eric
    avatar
    Frank Röder

    Anzahl der Beiträge : 996
    Anmeldedatum : 06.04.11

    Re: Professionelle Cross-Skater und Trainer-Ausbildungen 2016

    Beitrag  Frank Röder am Di 17 Nov 2015 - 14:10

    Hallo Eric,

    möchtest du es eher diplomatisch oder ganz konkret lesen?
    Frank


    _________________
    Der Cross-Skate-SHOP  |  Cross-Skating.de - das Cross-Skating MAGAZIN  |  Der Cross-Skating VIDEO-Kanal
    51.000 km Cross-Skating seit 2005. Meine Skates bisher: Trailskates, Skikes (insgesamt 13 Skikes in 5 Jahren). Meine Skates derzeit: Nr. 20 SRB XRS06 / Nr. 22 "Rockskate 3" SRB XRS07-Umbau auf 7-Zoll-Reifen / Nr. 23 "Skitire German Edition"/Nr. 24 "Rockskate 4" SRB XRS02-Umbau auf 7-Zoll-Reifen / Nr. 25 Skitire Cruising-Prototyp. Meine Stöcke: KV+ Tempesta Sondergröße 187 cm / KV+ Tornado Sondergröße 188 cm / Biathlonstock Prototyp 188 cm.
    "Irgendwo zwischen Gefühl und Verstand findet sich ein komisches Ding namens Gewissen."
    scratch
    avatar
    Gastzugang

    Anzahl der Beiträge : 160
    Anmeldedatum : 14.05.11

    Re: Professionelle Cross-Skater und Trainer-Ausbildungen 2016

    Beitrag  Gastzugang am Di 17 Nov 2015 - 14:30

    Ganz konkret, bitte! Ich vermute, dass das ähnlich läuft, wie in meinem Job. Ich bin technischer Gutachter und stelle auch eine zunehmende Amateurisierung in meiner Branche fest. Ich habe diesen Beruf nicht umsonst so aufwändig erlernen müssen und dafür außedem viel Zeit und Geld investiert. Inzwischen muss ich manchmal auch die juristische Keule auspacken gegen schnelle Gutachten-Schreiber und dann "heulen" sogar die Kunden, wenn das ach so günsitge Gutachten nicht das Papier wert ist auf das es ausgedruckt wurde.

    Eric
    avatar
    Frank Röder

    Anzahl der Beiträge : 996
    Anmeldedatum : 06.04.11

    Re: Professionelle Cross-Skater und Trainer-Ausbildungen 2016

    Beitrag  Frank Röder am Fr 4 Dez 2015 - 17:56

    Hallo Eric!

    Ja, ich glaube ich kenne deinen ziemlich coolen Blog über Qualitässicherung (stamme auch aus der Branche ab), den ich besser finde, als jede juristisch Keule. Bewusstsein schaffen bei den Kunde ist wichtig, sie entscheiden über die Qualität, die sie haben wollen und müssen sich bewusst sein, das sie das auch finanzieren.
    Ja, der Frust! Aber nur die Kurzform.
    1. In den 90ern begann ich also auf Dingern, die man kaum Cross-Skates, aber ganz bestimmt schon Nordic-Skates nennen konnte, sie hatten schon spezielle Features und viele Eckdaten konnt ich schon damals ermitteln, auch dasss die Fahrtechnik "speziell" ist. Seit 1989 bin ich in Vereinen und Verbänden als Nebenberufs-Trainer in Ausdauersportarten aktiv, seit 1994 beruflich.
    2. 2004 gab es dann schon mehr Cross-Skates auf dem Markt, 2005 begann ich mit Cross-Skate-Verleih, Gebrauchthandel und Personaltraining auf Cross-Skates.
    3. Erst 2006 kam der Handel in D-Land in Schwung, ich habe für den Hersteller gut Schwung geholt so gut es ging und baute meinen Ausbildungbereich aus. Einige andere Skileher, Sportlehrer und Personaltrainer ebenfalls, eine interessante und hochqualifizierte Gruppe damals, mit der wir viele Erkenntnisse gewinnen konnten.
    4. 2007 sollte ich dann einen Trainerschein machen. Den letzten B-Trainerschein bei einem richtgen Sportverband habe ich dann mit Frust abgeschlossen, nach damals fast 10 Jahren professioneller Tätigkeit als Trainer, kam jemand nebenberuflich (prinzipiell nichts dagegen*) zu unserer Ausbildung, hatte spürbar weniger Sport- und Trainerpraxis und wollte uns Neues beibringen. Deswegen waren wir da, aber es war Zeit- und Geldverschwendung, der Mann hatte Anlaufschwierigkeiten mit der Sportarten, kannt keine Dateilkenntnisse der Praxis und war schlicht unglaubhaft. Bei den "Trainerlinzenzchen", die man sich dann ab 2006/2007 bei manchen Cross-Skate-Herstellern abholen sollte, konnte man nach nur 7 Stunden gedehnter "Ausbildung" kaum von Zeitverschwendung reden (eigentlich doch, denn ich hätte sonst Kurse gegeben) aber es war Geldverplemperung und einige von uns kamen sich total verscheißert und abgezockt vor. Das Gleiche danach mit einem Auffrischungkurs, da erklären die Sportanfänger dir deinen Job - furchtbar. Selbst erklärte "Chefs" stllen sich grundlos in der Kompetenz über dich und wenn du sei mal Argumentativ in die Enge getrieben hast, heißt es banal, "Und wei würden sie das dann so machen, erzähl doch jder mal...". Ne, ne, ne, wer bezahlt hier für Ausbildung und wer ist der angebliche Ausbilder?
    5. Die Inflation der Trainer. Es sind sicher schon mehr "Trainer" im Schnellverfahren für diesen Sport ausgebildet worden, als heute tatsächlich aktiv sind. Was für ein Missstand! Es ist kein Geheimnis, dass ich Trainer eigentlich als Beruf verstehe, der lang uns gewissenhafte Ausbildung und lange praktische Erfahrung erfordert. Außerdem ein gewisses Talent als Trainer. Da sich viel weder gerne lang noch gewissenhaft vorbereiten wollen und in der Praxis eine Überprüfung ihrer Erfahung, wie auch ihres Trainertalents fürchten, kommen ihnen Angebote wie "Trainer in 10 Stunden" sehr gelegen. Den Schein gibt's dan automatisch, also brtaucht man auch nicht die unterrichtbefähigung des Ausbilders (Europa-Chefcoaches, Planetensystem-Obertrainer...)
    6. Schriflich zertifizierter Größenwahnsinn. Ausbilden heißt komplexe Inhalte individuell und praxisnah vermitteln zu können. Das belegen viele mit regelrechten "Zertifikatsammlungen" - vielleicht besser einmal ein Ausbildung-Standard Buch über den Sport lesen, aber selbst da staht nicht "Cross-Skaing" drauf. Das ein Zettelchen nicht leisten und der Frust ist für qualifiziert Leute, wenn andere über diese "Zertifikate" reden als seien sie etwas wert. So haben sich mindesten schon vier Profitrainer, die ich kenne aus dem Cross-Skating Sport zurückgezogen, welch ein Verlust für die Szene, nicht auszugleichen durch 1000 dieser Trainerlizenz-Träger. Das ist für mich der Hauptgrund, weshalb die Szen qualitätiv nicht wächst: Amatuere*, Gelegneheitssportler undsoager Diletanten bestimmen darüber wie Profis eingsetzt werden sollen, was sie dürfen und wie sehr sie sich auf Grund eines Zellelchens über sie zu stellen (Schneballprinzip, auch bei Scientology verbreitet, "ihr drüft jetzt alle für mich arbeiten, ach ja und ihr därft auch noch zahlen dafür").
    7. Der schlimmste Punkt von allen vielleicht: Gläubige, die mit religiöser Anhänglichkeit, Marken, Zettelchen oder Personen verehren, wie Götter - schön unkritisch, untertänig und folgsam. Da würde es helfen einmal ganz egoitsich zu denken, aber bitte intelligent-egoistisch unterder Prämisse: Was bringt das selbt langfristig? Das würde so viele Probleme durch richtige Entscheidung sofort lösen.
    8. Logisch, das in dieser Atmophäre sich der Sport und auch die Produkte nicht gut entwickeln können. 80 % der Cross-Skate Modell befinden sich auch dem Stand von 2004 bis 2008. 2015 gabe es inge Modelle auf den Stand von 2009 bis 2010. Eigentlich könnten wir heuts schon 5 Jahre weiter sein.

    * Ich habe nichts grundsätzliches gegen Amateure, es gibt gute und qualifizierte, die sich neben ihrem Hauptberuf ebenso gut mit den Sport beschäftigen und über Jahrzehent eine fundierte Qualkifikation erlangen. Wenn ich "amateurhaft" sage, meine ich das aber nicht in diesem positiven Sinne. Aber selbst Diplom-Sportlehrer können Cross-Skating nicht adäquat vermitteln, wenn sie sich nicht mit den Sport intensiv befasst haben.

    So das war es in Kürze, wirklich in Kürze, die Details sind noch schlimmer, aber sollen nicht belasten und besser als "Lehre" dienen es beser zu machen.
    2016 gibt es mindestens zwei Reihen von Trainigsprojekten (wovor sich die Hochschulen scheuen, machen eben wir) und zwar eines im Modernen Biathlon und eines zur Langstreckenvorbereitung für die Langtrecken zwischen Marathon und 60 km.
    Dazu kommt noch die qualifizierte Weiterbildung auf beruflichen Niveau, die 2016 weiter verstärkt wird.

    Ich hoffe euch gefällt's
    Frank


    _________________
    Der Cross-Skate-SHOP  |  Cross-Skating.de - das Cross-Skating MAGAZIN  |  Der Cross-Skating VIDEO-Kanal
    51.000 km Cross-Skating seit 2005. Meine Skates bisher: Trailskates, Skikes (insgesamt 13 Skikes in 5 Jahren). Meine Skates derzeit: Nr. 20 SRB XRS06 / Nr. 22 "Rockskate 3" SRB XRS07-Umbau auf 7-Zoll-Reifen / Nr. 23 "Skitire German Edition"/Nr. 24 "Rockskate 4" SRB XRS02-Umbau auf 7-Zoll-Reifen / Nr. 25 Skitire Cruising-Prototyp. Meine Stöcke: KV+ Tempesta Sondergröße 187 cm / KV+ Tornado Sondergröße 188 cm / Biathlonstock Prototyp 188 cm.
    "Irgendwo zwischen Gefühl und Verstand findet sich ein komisches Ding namens Gewissen."
    scratch
    avatar
    Frank Röder

    Anzahl der Beiträge : 996
    Anmeldedatum : 06.04.11

    Re: Professionelle Cross-Skater und Trainer-Ausbildungen 2016

    Beitrag  Frank Röder am Fr 4 Dez 2015 - 18:08

    Übrigens wird der Termin der Cross-Skater Weiterbildung so gelegt, weil es bei uns passt. Es sind nämlich z.B. auch Sportlehrer interessiert und die bilden sich eben oft in den Ferien weiter (wie ehrenwert!). Andere Termine, die ebenfalls auf dieses Wocheende fallen, tun dies zufällig. Es gibt im Frühling nur 13 Wocheenden, die Wahrscheinlichkeit von Terminüberschneidungen ist also bei 50 Events pro Jahr nicht besonders gering.

    Frank


    _________________
    Der Cross-Skate-SHOP  |  Cross-Skating.de - das Cross-Skating MAGAZIN  |  Der Cross-Skating VIDEO-Kanal
    51.000 km Cross-Skating seit 2005. Meine Skates bisher: Trailskates, Skikes (insgesamt 13 Skikes in 5 Jahren). Meine Skates derzeit: Nr. 20 SRB XRS06 / Nr. 22 "Rockskate 3" SRB XRS07-Umbau auf 7-Zoll-Reifen / Nr. 23 "Skitire German Edition"/Nr. 24 "Rockskate 4" SRB XRS02-Umbau auf 7-Zoll-Reifen / Nr. 25 Skitire Cruising-Prototyp. Meine Stöcke: KV+ Tempesta Sondergröße 187 cm / KV+ Tornado Sondergröße 188 cm / Biathlonstock Prototyp 188 cm.
    "Irgendwo zwischen Gefühl und Verstand findet sich ein komisches Ding namens Gewissen."
    scratch
    avatar
    Frank Röder

    Anzahl der Beiträge : 996
    Anmeldedatum : 06.04.11

    Re: Professionelle Cross-Skater und Trainer-Ausbildungen 2016

    Beitrag  Frank Röder am Mi 24 Feb 2016 - 7:42



    _________________
    Der Cross-Skate-SHOP  |  Cross-Skating.de - das Cross-Skating MAGAZIN  |  Der Cross-Skating VIDEO-Kanal
    51.000 km Cross-Skating seit 2005. Meine Skates bisher: Trailskates, Skikes (insgesamt 13 Skikes in 5 Jahren). Meine Skates derzeit: Nr. 20 SRB XRS06 / Nr. 22 "Rockskate 3" SRB XRS07-Umbau auf 7-Zoll-Reifen / Nr. 23 "Skitire German Edition"/Nr. 24 "Rockskate 4" SRB XRS02-Umbau auf 7-Zoll-Reifen / Nr. 25 Skitire Cruising-Prototyp. Meine Stöcke: KV+ Tempesta Sondergröße 187 cm / KV+ Tornado Sondergröße 188 cm / Biathlonstock Prototyp 188 cm.
    "Irgendwo zwischen Gefühl und Verstand findet sich ein komisches Ding namens Gewissen."
    scratch

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 23 Okt 2017 - 22:31