CROSS-SKATING FORUM - das Original

Hallo, liebe Cross Skater oder die, die es noch werden möchten.
Bitte schau Dich in Ruhe um und melde Dich dann gerne an.

Hier werden alle Themen rund ums CROSS SKATING besprochen. Bitte stell Deine Fragen oder stell eigene Themen ein.

Mach mit beim schönsten Sport der Welt !
CROSS-SKATING FORUM - das Original

Cross-Skating Sport pur: Training, Touren, Treffs, Wettkämpfe, Moderner Biathlon, Materialfragen. Betreut von den Profis des Sports. Immer aktuelle Fakten, kritisch, konstruktiv, kurz, knackig & übersichtlich. Hier wird BE-raten, nicht GE-raten!


    Gurt ersetzen - Mittlerweile eher Tuning als Notlösung

    Teilen
    avatar
    Peter Skater
    Spezialist/in

    Anzahl der Beiträge : 305
    Anmeldedatum : 06.07.15
    Ort : Hofheim am Taunus

    Gurt ersetzen - Mittlerweile eher Tuning als Notlösung

    Beitrag  Peter Skater am Sa 9 Apr 2016 - 18:48


    Nach dem es nun jetzt doch wieder wärmer und trockener wird, habe ich einfach mal auch den Mittelgurt durch ein Klettband ausgetauscht.



    Damit bin ich jetzt bereits deutlich mehr als 100 km gerollt. Sitzt, ist nicht zu locker und nicht zu fest und spart auch noch Gewicht.



    Mit den mittlerweile zwei Klettbändern wiegt der Skate weniger als 1,9 kg.

    Fühlt sich einfach gut an...

    Peter Skater




    Geht raus und skatet!
    avatar
    rodolfo

    Anzahl der Beiträge : 154
    Anmeldedatum : 20.08.11
    Ort : Mar del Plata, Argentinien

    Re: Gurt ersetzen - Mittlerweile eher Tuning als Notlösung

    Beitrag  rodolfo am So 10 Apr 2016 - 1:14

    Hallo Peter,
    könntest du vielleicht eine Nahaufnahme vom mittleren Klett machen? Hast du da Löcher gebohrt? Wo genau? Sind das das die bekannten Plastikstifte?
    Noch sind ja bei mir die Ratschen noch heil, aber da ich die verstärkten SRB rolle, finde ich die halt etwas zu schwer... um die 2,600kg und etwa 3kg mit Schuh, bin ja nicht mehr der Jüngste/Älteste  What a Face . Aber die schönen Alu-Felgen will ich beibehalten. Also schalte ich irgendwann mal auf Klett um, und da gibt es wohl mehrere Lösungen für die Verankerung. Hast du die Ziehrichtung beibehalten? Die geht nämlich bei mir ohne zusätzliche Polsterung auf meine armen Sehnen... Rollst du jetzt ohne dem SRB-Polster? Danke für deine Meinung.

    PS: Ich habe das SRB XRS 03 Modell, also das Kurze mit 6-Zoll Reifen.
    avatar
    Peter Skater
    Spezialist/in

    Anzahl der Beiträge : 305
    Anmeldedatum : 06.07.15
    Ort : Hofheim am Taunus

    Re: Gurt ersetzen - Mittlerweile eher Tuning als Notlösung

    Beitrag  Peter Skater am So 10 Apr 2016 - 16:17


    Hallo,

    das ist ein SRB XRS 03 mit 6 Zoll Reifen. Es ist die Version, bei der die Gurte noch geschraubt und nicht genietet sind. Ich habe den Mittelgurt abgeschraubt und das Klettband durch den vorhandenen, gebogenen Schlitz eingefädelt. Der Plastikstift am Ende ist groß genug, damit das Band nicht durchrutscht.

    Wie man hoffentlich auf dem Bild erkennt, ist das Klettband, ungefähr ab der Mitte, etwas schmaler gemacht worden. Dafür wurde mit der Nähmaschine eine neue Naht genäht und dann das Band schmaler geschnitten. Mit Hitze habe ich abstehenden Fäden abgemacht/verschmolzen, so dass eine saubere Kante entsteht und nichts ausfranst.

    Als Polster habe ich ein Stück von dem früheren Wadenpolster genommen. So groß, wie es auf dem Bild ist, bräuchte es nicht sein. Es könnte ohne Weiteres noch einmal längs in der Mitte durchgeschnitten werden und würde immer noch ausreichen.



    Der Klettgurt am vorderen Fuß hält jetzt bereits mehr als 1.000 km. Damit hat er sich jetzt eine kleine Überarbeitung verdient.

    Gruß
    Peter Skater

    PS: Das Klettband als Mittelgurt nutze ich nun seit ca. 200 km auf unterschiedlichem Untergrund. Ich ziehe das Band fest, aber nicht stramm. Drücken tut nix... Auch nicht bei den dünnen Sneakers.

    Geht raus und skatet


    Zuletzt von Peter Skater am Di 12 Apr 2016 - 22:21 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : "PS" ergänzt)
    avatar
    Michael P

    Anzahl der Beiträge : 39
    Anmeldedatum : 02.09.15

    Re: Gurt ersetzen - Mittlerweile eher Tuning als Notlösung

    Beitrag  Michael P am Mo 11 Apr 2016 - 14:07

    Hallo Peter,

    ja, Klett hat schon, was - das gewisse Nichts, was das Gewicht betrifft. Jetzt noch den oberen Verschluss durch Klett ersetzten und der SRB wiegt sub1,8 kg!? Dafür haben schon manche übel herumschnitzen müssen an ihnen SRBs. So gesehen sind die polnischen Cross-Skates gar kein so unglaublicher Leichtbau.

    Michael
    avatar
    rodolfo

    Anzahl der Beiträge : 154
    Anmeldedatum : 20.08.11
    Ort : Mar del Plata, Argentinien

    Re: Gurt ersetzen - Mittlerweile eher Tuning als Notlösung

    Beitrag  rodolfo am Mo 11 Apr 2016 - 21:18

    Hallo Peter, vielen Dank für dein erneutes Foto.
    Klar, den Klett schmaler zu machen ist kein Problem. Und durch dieses Dreieck durchzuführen auch nicht, denn das kann man auch verkleinern damit der Stift nicht durchrutscht.
    Da ich mich auch schon mal mit dem Gedanken getragen habe evtll. mal auf Klett umzusteigen, um leichter zu rollen, und meine Ratschenpads am Spann verdicken musste, damit sie nicht so stark auf die Vordersehne (Tibialis Anterior) drückten, hatte ich da nämlich Zweifel. Denn durch das Dreieck geführt wird der Zugwinkel ja noch geschlossener und müsste noch direkter auf die Sehne treffen...
    ... und du hast also mit dem Klett keine Sehnenprobleme?
    Vielleicht weil der Riemen am Spann schmaler ist als die SRB-Befestigung?
    avatar
    Peter Skater
    Spezialist/in

    Anzahl der Beiträge : 305
    Anmeldedatum : 06.07.15
    Ort : Hofheim am Taunus

    Re: Gurt ersetzen - Mittlerweile eher Tuning als Notlösung

    Beitrag  Peter Skater am So 17 Apr 2016 - 15:34


    Hallo,

    wegen den Temperaturen und der Feuchtigkeit habe ich für die heutige Tour die "Winter Sneakers" gewählt. Im Gegensatz zu den normalen Sneakers haben sie mehr Material, sind etwas wärmer und Feuchtigkeit geht nicht so leicht durch. Dafür wiegen sie auch gut 100 g mehr.

    Den Klettgurt habe ich die ganze Fahrt über fast nicht gespürt. Wackelig war auch nichts. Ich hatte stets das Gefühl, den Skate unter Kontrolle zu haben und am Ende der Tour auch keine Druckstellen oder ähnlich unangenehme Begleiterscheinungen.

    Damit hat sich für mich der (geringe) Aufwand die Klettbänder anzupassen gelohnt und werde die Konstruktion sowohl für die "Sommer-Skates" als auch für die "Winter-Skates" beibehalten.

    Falls jemand ebenfalls Klettgurte ausprobieren sollte, hoffe ich für die Person, dass damit ähnlich gute Erfahrungen gemacht werden. Eine Garantie kann es natürlich nicht geben.

    Peter Skater


    Geht raus und skatet
    avatar
    Peter Skater
    Spezialist/in

    Anzahl der Beiträge : 305
    Anmeldedatum : 06.07.15
    Ort : Hofheim am Taunus

    Re: Gurt ersetzen - Mittlerweile eher Tuning als Notlösung

    Beitrag  Peter Skater am Sa 28 Mai 2016 - 14:07


    Hallo,

    jetzt bin ich mit den Klettgurten bereits fast 1.000 km gerollt. Die Bedingungen dabei waren recht unterschiedlich: Wechselnder Bodenbelag (Feld- und Waldwege, wie auch Beton und Asphalt) sowie auch Anstiege und Abfahrten und natürlich auch immer wieder einmal andere Wetterbedingungen.

    Mein Fazit: Ich bin weiterhin sehr zufrieden.

    An manchen Stellen franst das Klett etwas aus, da ich ja ein Teil abgeschnitten hatte, aber mit etwas Hitze lassen sich die Fäden einfach abschmelzen. Ich verspüre keine unangenehmen Druckstellen durch die Positionierung der Gurte und das obwohl ich meistens mit sehr leichten Sneakers (ca. 200 g) fahre. Wenn das Wetter mal nicht so gut war, habe ich robustere Sneakers angezogen und erst recht keinen Druck gespürt.

    Der Skate lässt sich gut führen und sitzt sicher am Fuß. In letzter Zeit habe ich verstärkt 1:1 geübt und trainiert. Hierbei ist für mich die direkte Kontrolle des Skates sehr wichtig, sonst gelingt die Technik nicht so, wie sie sein könnte. Die Skates sitzen so, dass ich längere Rollphasen und kontrollierten Stock- und dann auch Beineinsatz exakt ausüben kann. So macht das richtig Spaß.

    Gruß
    Peter Skater


    Geht raus und skatet!
    avatar
    rodolfo

    Anzahl der Beiträge : 154
    Anmeldedatum : 20.08.11
    Ort : Mar del Plata, Argentinien

    Re: Gurt ersetzen - Mittlerweile eher Tuning als Notlösung

    Beitrag  rodolfo am Sa 28 Mai 2016 - 23:50

    Prima, vielen Dank! Irgendwann werde ich wohl auch mit Klett probieren, angefangen mit dem Zehengurt.
    avatar
    Peter Skater
    Spezialist/in

    Anzahl der Beiträge : 305
    Anmeldedatum : 06.07.15
    Ort : Hofheim am Taunus

    Re: Gurt ersetzen - Mittlerweile eher Tuning als Notlösung

    Beitrag  Peter Skater am So 26 Jun 2016 - 20:43


    Bei dem Polster für den Mittelgurt habe ich eine Änderung vorgenommen, da kein Polster ewig hält...

    Ich hätte einfach die gleichen Polster wählen können, denn ich bin ja zufrieden gewesen. Daran hat sich auch nichts geändert. Aber, aus Neugier, habe ich  mich für ein Paar Waden Polster des Skitires entschieden und mir diese beim Cross-Skate Händler meines Vertrauens besorgt. Aus einem der beiden Polster habe ich dann die passenden Stücke geschnitten.

    Zur besseren Ansicht wurde der Skate aus verschiedenen Perspektiven abgelichtet:




    Links sieht man das Polster, das ich bisher benutzt hatte und rechts das neue. Der Unterschied in der Dicke ist deutlich. Am Fuß habe ich bereits das "Skitire-Polster". Man erkennt hier den Klebstreifen des Polsters.







    Aus dieser Perspektive sieht man auch die Führung des Gurtes von der Seite.






    Der Vollständigkeit halber noch die andere Seitenansicht.

    Diese Polster Variante war zudem noch ein paar Euro preiswerter als die ursprüngliche Lösung.


    avatar
    Peter Skater
    Spezialist/in

    Anzahl der Beiträge : 305
    Anmeldedatum : 06.07.15
    Ort : Hofheim am Taunus

    Re: Gurt ersetzen - Mittlerweile eher Tuning als Notlösung

    Beitrag  Peter Skater am Fr 20 Jan 2017 - 20:38


    Nach jetzt einem weiteren guten halben Jahr wurden die Klettgurte wieder etwas "überholt". D. h. Sauber gemacht, nachgenäht, Fransen mit Hitze verschmolzen und ... sie sitzen und halten weiter super. Die Haken und Ösen des Kletts tun weiter ihre Dienste.

    Ein bisschen Pflege lohnt sich. Ich muss zugeben, dass ich meine Skates ansonsten nicht wirklich optisch pflege. Ich achte ehr darauf, dass sie einsatzfähig sind. Bald ist Frühjahr, dann werden sie gründlich gereinigt. Ich skate lieber, als dass ich putze.

    Gruß
    Peter Skater



    Geht raus und skatet!

    avatar
    Frank Röder

    Anzahl der Beiträge : 1058
    Anmeldedatum : 06.04.11

    Re: Gurt ersetzen - Mittlerweile eher Tuning als Notlösung

    Beitrag  Frank Röder am So 22 Jan 2017 - 22:45

    Hi Peter!
    Je einfacher gebaut, desto einfacher macht man es sich oft - oder weinger ist mehr. Ist natürlich Quatsch, weinger ist eigentlich immer weinger, aber weinger kann eben mehr Spaß oder mehr Zeitersparnis bedeuten.
    Weitere Baustellen zum Gewicht sparen wären noch bei diesen Skates...



    • Oberen Gurt durch Klett ersetzen.
    • Bremssattel durch Querlöcher "leicht" bohren, bringt rund 15 Gramm.
    • Den anderen (neuen) CST Längsrillenreifen aufziehen, die rund 10 Gramm leichter sind, aber auf glattem Asphalt etwas langsamer rollen, cross geben sie dafür etwas mehr Seitengrip.
    • wenn dann noch ein Hauch zur 1,8 kg Marke fehlt, bringen dünnwandigere Innespacer noch ca. 3 Gramm pro Stück, also 6 Gramm pro Skate. Zugegeben, die abgefahrenern Slicks auf den Bildern dürfen auch fast nichts mehr wiegen.


    Vielleicht kann man sogar noch die 1,7 kg knacken, das wäre Leichtbau, ohne an tragenden Teilen herumzumurksen (was ich leider schon mal mitbekommen habe affraid )
    Es lohnt sich aber auch einmal die verwendeten Schuhe auf die Waage zu stellen, denn eigentlich zählt für die Agilität der Skates ja das Gewicht der Skates + Schuhe (okay auch + Socken).

    Ich verfolge deine Gewichtsparmaßnahmen mit größtem Interesse  cheers
    Frank


    _________________
    Der Cross-Skate-SHOP  |  Cross-Skating.de - das Cross-Skating MAGAZIN  |  Der Cross-Skating VIDEO-Kanal[size=10]
    53.000 km Cross-Skating seit 2005. 25 Cross-Skates in 13 Jahren: Trailskate, 13 x Skike V07. Aktuell: Nr. 20 SRB XRS06 Umbau / Nr. 22 "Rockskate 3" SRB XRS07-Umbau auf 7-Zoll-Reifen / Nr. 24 "Rockskate 4" SRB XRS02-Umbau auf 7-Zoll-Reifen / Nr. 25 Skitire Cruising-Prototyp. Meine Stöcke: "Tour" Einzelanfertigung Sondergröße 188,5 cm / "Rennstock" KV+ Tornado Sondergröße 186 cm / "Berg-Rennstock"  KV+ Tornado Sondergröße 179 cm. Meine Daten: 185 cm, ~73 kg, ~7,5 % Körperfett.
    "Irgendwo zwischen Gefühl und Verstand findet sich ein komisches Ding namens Gewissen."
    scratch

    Winkno

    Anzahl der Beiträge : 31
    Anmeldedatum : 31.08.12
    Ort : Thalgau bei Salzburg

    Re: Gurt ersetzen - Mittlerweile eher Tuning als Notlösung

    Beitrag  Winkno am Mi 11 Apr 2018 - 9:00

    Servus Peter

    Funktioniert gut.. ich bin sehr zufrieden. Den Mittelgurt habe ich letztes Jahr schon geändert.
    Jetzt werde ich nichts mehr machen, ich skate lieber als zu basteln.

    LG, Norbert





    Servus Peter

    avatar
    Frank Röder

    Anzahl der Beiträge : 1058
    Anmeldedatum : 06.04.11

    Re: Gurt ersetzen - Mittlerweile eher Tuning als Notlösung

    Beitrag  Frank Röder am Mi 11 Apr 2018 - 9:49

    Genau deswegen ist es sinnvoll über Klettand als Schuhbefestigung nachzudenken - es ist einfach unschlagbar leicht und preisgünstig. Gut ausgelegt, kann man damit guten und komfortablen Halt erzielen. Vor allem die Zugrichtung macht dabei viel aus. Bei den umgebauten SRBs zieht der mittlere Gurt in Richtung Auflagepunkt der Ferse auf dem Skate, also genau dorthin wo man Halt und Haftung braucht. Bei Skikes ziehen die Gurte ab Werk ca 4 cm weiter vorn nach unten, was der Ferse einen spürbar größeren "Spielraum" gibt. Im Sinne der Skat-Kontrolle und der Kraftübertragung ist das aber nachteilig. Manche Skike-Besitzer haben ihre Mittelgurt-Befestigung schon erfolgreich nach hinten gelegt, mit einer Gurtöse, die mit einer Schraube zentral am Rahmengelenk befestigt war. Ähnlich, wie auf dem Foto vom SRB mit der Textilvariante dieses Teils, aber wie heißen diese Teile als Öse, weiß das jemand? Dann kann man sich die Teile vielleicht direkt irgendwo bestellen und passt...

    Frank


    _________________
    Der Cross-Skate-SHOP  |  Cross-Skating.de - das Cross-Skating MAGAZIN  |  Der Cross-Skating VIDEO-Kanal[size=10]
    53.000 km Cross-Skating seit 2005. 25 Cross-Skates in 13 Jahren: Trailskate, 13 x Skike V07. Aktuell: Nr. 20 SRB XRS06 Umbau / Nr. 22 "Rockskate 3" SRB XRS07-Umbau auf 7-Zoll-Reifen / Nr. 24 "Rockskate 4" SRB XRS02-Umbau auf 7-Zoll-Reifen / Nr. 25 Skitire Cruising-Prototyp. Meine Stöcke: "Tour" Einzelanfertigung Sondergröße 188,5 cm / "Rennstock" KV+ Tornado Sondergröße 186 cm / "Berg-Rennstock"  KV+ Tornado Sondergröße 179 cm. Meine Daten: 185 cm, ~73 kg, ~7,5 % Körperfett.
    "Irgendwo zwischen Gefühl und Verstand findet sich ein komisches Ding namens Gewissen."
    scratch
    avatar
    Peter Skater
    Spezialist/in

    Anzahl der Beiträge : 305
    Anmeldedatum : 06.07.15
    Ort : Hofheim am Taunus

    Re: Gurt ersetzen - Mittlerweile eher Tuning als Notlösung

    Beitrag  Peter Skater am Mi 11 Apr 2018 - 17:10


    Hallo,

    ja, die Klettbänder sind leicht und halten. Aber sie "halten" nicht ewig. Zwischenzeitlich habe ich mir im Baumarkt Gurte und Klett gekauft und diese dann abgemessen und zusammengenäht. Ja, meine Frau hat sich gewundert, wieso ich die Nähmaschine auspacke und ein Ersatzpäckchen Jeansnadeln gekauft habe... Naja, mit etwas Anleitung und Geduld habe ich es aber dann hinbekommen. Nein, eine Nadel ist nicht abgebrochen.

    Die Kosten belaufen sich auf ca. 2,-- pro Gurt.

    Gruß
    Peter Skater



    Geht raus und skatet!



    avatar
    Peter Skater
    Spezialist/in

    Anzahl der Beiträge : 305
    Anmeldedatum : 06.07.15
    Ort : Hofheim am Taunus

    Re: Gurt ersetzen - Mittlerweile eher Tuning als Notlösung

    Beitrag  Peter Skater am Mi 11 Apr 2018 - 17:14


    Hallo Norbert,

    der SRB XRS 02 bei 2kg? Sehr gut! Damit lässt sich bestimmt ne Weile skaten.

    Gruß
    Peter Skater



    Geht raus und skatet!


    avatar
    Peter Skater
    Spezialist/in

    Anzahl der Beiträge : 305
    Anmeldedatum : 06.07.15
    Ort : Hofheim am Taunus

    Re: Gurt ersetzen - Mittlerweile eher Tuning als Notlösung

    Beitrag  Peter Skater am Fr 15 Jun 2018 - 5:56


    Die neueren SRB-Modelle haben Nieten als Schrauben. Hat schon jemand Erfahrung damit gemacht, ob man die Nieten (einfach) durch Schrauben ersetzen kann?

    Gruß
    Peter Skater



    Geht raus und skatet!

    biggi04

    Anzahl der Beiträge : 20
    Anmeldedatum : 17.10.15
    Alter : 62
    Ort : Waren (Müritz)

    Re: Gurt ersetzen - Mittlerweile eher Tuning als Notlösung

    Beitrag  biggi04 am Fr 15 Jun 2018 - 10:31

    Peter du triffst es auf den Punkt. Das würde mich auch dringend interessieren. Ebenso wurde mich interessieren, wo du die passenden Gurte herbekommst. Habe bis jetzt noch nichts passendes gefunden.

    Viele Grüße Brigitte
    avatar
    Frank Röder

    Anzahl der Beiträge : 1058
    Anmeldedatum : 06.04.11

    Re: Gurt ersetzen - Mittlerweile eher Tuning als Notlösung

    Beitrag  Frank Röder am Fr 15 Jun 2018 - 20:36

    Nur eine aktuelle Zahl als Zwischenmeldung...
    Der SRB XRS03 wiegt mit Kunsstoffrädern und CST-Reifen jetzt 2,13 kg.Und das noch mit allen Ratschenverschlüssen, die aber inzwischen aus leichterem Kunststoff bestehen.
    Trotzdem hät das ide Perspektive auf 6-Zöller unter 1,9/1,8 kg offen.
    Ebenso halte ich 7x1,75-Zöller unter 2,2 kg und 8x2-Zöller unter 2,5 kg für leicht realisierbar.

    Frank


    _________________
    Der Cross-Skate-SHOP  |  Cross-Skating.de - das Cross-Skating MAGAZIN  |  Der Cross-Skating VIDEO-Kanal[size=10]
    53.000 km Cross-Skating seit 2005. 25 Cross-Skates in 13 Jahren: Trailskate, 13 x Skike V07. Aktuell: Nr. 20 SRB XRS06 Umbau / Nr. 22 "Rockskate 3" SRB XRS07-Umbau auf 7-Zoll-Reifen / Nr. 24 "Rockskate 4" SRB XRS02-Umbau auf 7-Zoll-Reifen / Nr. 25 Skitire Cruising-Prototyp. Meine Stöcke: "Tour" Einzelanfertigung Sondergröße 188,5 cm / "Rennstock" KV+ Tornado Sondergröße 186 cm / "Berg-Rennstock"  KV+ Tornado Sondergröße 179 cm. Meine Daten: 185 cm, ~73 kg, ~7,5 % Körperfett.
    "Irgendwo zwischen Gefühl und Verstand findet sich ein komisches Ding namens Gewissen."
    scratch
    avatar
    Peter Skater
    Spezialist/in

    Anzahl der Beiträge : 305
    Anmeldedatum : 06.07.15
    Ort : Hofheim am Taunus

    Re: Gurt ersetzen - Mittlerweile eher Tuning als Notlösung

    Beitrag  Peter Skater am Fr 15 Jun 2018 - 21:45


    Hallo Brigitte,

    ich habe mir mittlerweile Material aus dem Baumarkt besorgt. Gurte, Klett und Ösen von unterschiedlich großen Absperrketten. Dann noch ein paar Jeansnadeln für die Nähmaschine und los ging es.

    Messen, anpassen, schneiden, nähen... beim zweiten besser machen und beim dritten hatte ich schon eine gewisse Routine. So hatte ich in der Tat nach ca. 1 Stunde 10 Gurte. Längere für die Mitte und kürzere für vorne. Die Ösen (aus Kunststoff) sind leicht und lassen sich leicht anbringen. Kosten pro Stück ca. 1,50 + Arbeitszeit und das gute Gefühl, dass ich damit jetzt versorgt bin.

    Zusätzlich: das Gesicht meiner Frau, als ich die Nähmaschine aus dem Keller geholt habe und sie nicht gebeten habe tätig zu werden - unbezahlbar! :-)

    Gruß
    Peter Skater



    Geht raus und skatet!

    avatar
    Frank Röder

    Anzahl der Beiträge : 1058
    Anmeldedatum : 06.04.11

    Re: Gurt ersetzen - Mittlerweile eher Tuning als Notlösung

    Beitrag  Frank Röder am Sa 16 Jun 2018 - 14:20

    Hallo Peter,

    weißt du wie die verschiedenen Ösen für die Gurte heißen? Ich meine z.B. solche dreieckigen, wo der Gurt durchläuft aber man diese Umlenkung mit der dritten "Ecke" der Öse am Skate festschrauben kann. Man muss ja nur das richtige Stichwort wissen für eine erfolgreiche Suche, aber wie heißen nur die verschiendenen Ösenformen, die es gibt?
    Wenn es sonst jemand weiß, bitte immer her mit der Info.

    Danke,
    Frank


    _________________
    Der Cross-Skate-SHOP  |  Cross-Skating.de - das Cross-Skating MAGAZIN  |  Der Cross-Skating VIDEO-Kanal[size=10]
    53.000 km Cross-Skating seit 2005. 25 Cross-Skates in 13 Jahren: Trailskate, 13 x Skike V07. Aktuell: Nr. 20 SRB XRS06 Umbau / Nr. 22 "Rockskate 3" SRB XRS07-Umbau auf 7-Zoll-Reifen / Nr. 24 "Rockskate 4" SRB XRS02-Umbau auf 7-Zoll-Reifen / Nr. 25 Skitire Cruising-Prototyp. Meine Stöcke: "Tour" Einzelanfertigung Sondergröße 188,5 cm / "Rennstock" KV+ Tornado Sondergröße 186 cm / "Berg-Rennstock"  KV+ Tornado Sondergröße 179 cm. Meine Daten: 185 cm, ~73 kg, ~7,5 % Körperfett.
    "Irgendwo zwischen Gefühl und Verstand findet sich ein komisches Ding namens Gewissen."
    scratch

    Gesponserte Inhalte

    Re: Gurt ersetzen - Mittlerweile eher Tuning als Notlösung

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 20 Aug 2018 - 12:50