CROSS-SKATING FORUM - das Original

Hallo, liebe Cross Skater oder die, die es noch werden möchten.
Bitte schau Dich in Ruhe um und melde Dich dann gerne an.

Hier werden alle Themen rund ums CROSS SKATING besprochen. Bitte stell Deine Fragen oder stell eigene Themen ein.

Mach mit beim schönsten Sport der Welt !
CROSS-SKATING FORUM - das Original

Cross-Skating Sport pur: Training, Touren, Treffs, Wettkämpfe, Moderner Biathlon, Materialfragen. Betreut von den Profis des Sports. Immer aktuelle Fakten, kritisch, konstruktiv, kurz, knackig & übersichtlich. Hier wird BE-raten, nicht GE-raten!


    Wie ist… Skaten im Regen?

    Teilen
    avatar
    Peter Skater
    Spezialist/in

    Anzahl der Beiträge : 330
    Anmeldedatum : 06.07.15
    Ort : Hofheim am Taunus

    Wie ist… Skaten im Regen?

    Beitrag  Peter Skater am So 12 Jun 2016 - 20:22


    Skaten im Regen ist im Sommer gar nicht so unangenehm - wenn es kein Gewitter ist. Heute bin ich in der „Regenpause“ eine Runde von Hofheim-Ddbgn nach Schwanheim (Nidda Mündung) geskatet. Nur war die Regenpause etwas kurz für die Tour. So hat es mich auf dem Rückweg dann erwischt. Stärkerer Regen, aber kein Gewitter, hat mich zwar schnell durchnässt, aber kalt wurde mir deswegen bei einer Temperatur von ca. 20 Grad nicht. Die dünnen Sneakers waren schnell durchnässt und die Kleidung natürlich auch. Somit hatte ich ein paar (gefühlte) Kilo mehr Gewicht zu bewegen, aber der Trainingseffekt war natürlich umso stärker, da das Wasser auf dem Weg natürlich auch gebremst hat. Auf dem letzten Kilometer hörte ich auf einmal ein ständiges, merkwürdiges Zwitschern, bis sich herausstellte, dass es nicht von einem Vogel kam, sondern von einem Rad meiner Skates. Die Spritzwasser geschützten Kugellager, sind halt nur geschützt und nicht wasserdicht.

    Fazit: Wenn man im Sommer in einen Regenschauer kommt, kann das sogar recht erfrischend sein – nur für die Lager vielleicht nicht. Bei Regen loszufahren ist sicherlich ein Thema, das vielleicht mehr Überwindung verlangt.

    Gruß
    Peter Skater


    Geht raus und skatet - auch wenn's regnet.
    avatar
    Peter Skater
    Spezialist/in

    Anzahl der Beiträge : 330
    Anmeldedatum : 06.07.15
    Ort : Hofheim am Taunus

    Re: Wie ist… Skaten im Regen?

    Beitrag  Peter Skater am Mi 22 Jun 2016 - 23:36


    Also, die Lager, die das Zwitschern verursacht hatten, waren natürlich hinüber.

    Als Empfehlung gebe ich noch mit, dass man das mitgeführte Handy besser in eine Plastiktüte packt. Selbst wenn es beim Start trocken sein sollte... Einfach das Handy immer in eine (kleine) Plastiktüte stecken, dann ist es in der Hüfttasche vor Schmutz und Feuchtigkeit geschützt.

    Gruß
    Peter Skater



    Geht raus und skatet!

    avatar
    Frank Röder

    Anzahl der Beiträge : 1059
    Anmeldedatum : 06.04.11

    Re: Wie ist… Skaten im Regen?

    Beitrag  Frank Röder am Do 23 Jun 2016 - 13:18

    Hallo Peter Skater,

    gute Frage, die nach dem Regen. Ja, so wie du es beschreibst geht es ganz gut. Wenn Radlager schon "zwitschern" sind sie in der Regel hinüber, auch wenn sie auch im Einzelfall noch verlockend leicht laufen können.
    Nach meinem letzten Erlebnis bei katastrophalem Gewitter, habe ich mit einem Exitus meiner Radlager gerechnet, da ich Wasserdruchfahrten bis 25 cm Wassertiefe hatte. Regenwasser und Spitzwasser verkraften normal gefettete Radlager noch recht gut, aber ich hatte ja Wasserdruck auf den Lagern. Das kann eigentlich kaum gut gehen. Ist es aber trotzdem - bisher. Abwarten und weiterhin skaten gehen, würde ich mal sagen. Ich berichte, wie es weiter geht mit den Lagern.

    Oh, ja telefonieren bei stömendem Regen ist mit nomalen Handys sicher problematisch. Ich konnte nicht anders, als bei Regen, der etwa so stark wie eine normale Dusche schauerte, zu telefonieren, aber hatte ein Outdoor-Handy, dem ich eine solche Wasserdichtigkeit gar nicht zugetraut hätte. Auch hier war ich verblüfft: Guter Empfang und Sprachqualität und danach keine Aussetzer zu Hause, wo ich das Gerät trotzdem äußerlich trocknete. Ich weiß nicht, ob das mit meinen nomalen Smartphone gut gegengen wäre, ich vermute eher nicht.

    Frank


    _________________
    Der Cross-Skate-SHOP  |  Cross-Skating.de - das Cross-Skating MAGAZIN  |  Der Cross-Skating VIDEO-Kanal
    54.000 km Cross-Skating seit 2005. 26 Cross-Skates in 13 Jahren: u.a. Trailskate, 13 Skikes, Powerslide "Rockskate 2"-Umbau. Aktuell: SRB XRS06 Umbau; "Rockskate 3" SRB XRS07-Umbau auf 7-Zoll-Reifen; "Rockskate 4" SRB XRS02-Umbau auf 7-Zoll-Reifen. Meine Stöcke: "Tour" aus Modular-Karbon in Sondergröße 188,5 cm / "Renn+Trainings-Stock" KV+ Tornado Sondergröße 185 cm / "Berg-Stock"  KV+ CH-1 Sondergröße 179,5 cm. Biometrie: 185 cm, ~72 kg, ~7,5 % Körperfett.
    "Irgendwo zwischen Gefühl und Verstand findet sich ein komisches Ding namens Gewissen."
    scratch
    avatar
    Peter Skater
    Spezialist/in

    Anzahl der Beiträge : 330
    Anmeldedatum : 06.07.15
    Ort : Hofheim am Taunus

    Re: Wie ist… Skaten im Regen?

    Beitrag  Peter Skater am Di 2 Aug 2016 - 23:17


    Tagsüber hat es hier in Hofheim ziemlich geregnet, aber am Abend wollte ich doch noch eine Feierabendrunde drehen.

    Von der Temperatur her, war es bei 17 Grad recht angenehm und ein paar Regentropfen gab es auch noch. Die Strecke war natürlich nass. Das war die Gelegenheit die Regen-Skates (Schutzblech, abgedichtete Kugellager...) wieder mal einzusetzen. Etwas gewöhnungsbedürftig war die nasse Straße schon, weil es einfach rutschiger war. Ok, die Reifen sind bereits ziemlich abgefahren und müssen bald ausgetauscht werden.

    Dadurch, dass es so rutschig war habe ich einfach die 1:1 Technik mit exaktem Beinschluss und engem Schritt geübt. Der Beineinsatz war kurz, aber sehr betont. Der Oberkörpereinsatz war kräftiger, aber der Rhythmus ruhig. Die Armbewegung lang durchgezogen.

    Der Effekt war, dass ich längere Rollphasen auf einem Skate hatte und kaum nach außen gerollt bin, da mit den Beinen keine ausladenden Bewegungen durchgeführt wurden.

    Wenn es wieder trockener sein wird, werde ich die Technik mal auf Schnelligkeit testen. Bei den heutigen Verhältnissen, bin ich ungefähr 2 km/h langsamer gewesen, als bei guten Wetterverhältnissen, trotzdem hat es sich "gut" angefühlt.


    Gruß
    Peter Skater



    Geht raus und skatet, auch wenn's regnet
    avatar
    Peter Skater
    Spezialist/in

    Anzahl der Beiträge : 330
    Anmeldedatum : 06.07.15
    Ort : Hofheim am Taunus

    Re: Wie ist… Skaten im Regen?

    Beitrag  Peter Skater am So 4 Sep 2016 - 12:01


    Wenn für den ganzen Tag Regen angesagt ist, ist es egal wann man fährt.

    Ich bin es gleich angegangen und habe zumindest eine "Feierabendrunde" (ca. 14 km) absolviert. Am Wochenende skate ich sonst gerne längere Strecken.  

    Was man einfach bei Regen nicht vergessen darf ist, dass die Bremsen nicht so gut funktionieren, wie wenn es trocken ist. Die Auswirkung ist je nach Skate-Modell unterschiedlich.

    Meine "Runde" führt anfangs bei etwas Gefälle an eine Straße und spätestens da wird mir dieser Sachverhalt wieder bewusst. Während der Fahrt wurde der Regen dann etwas stärker und die Sicht, durch die vermehrten Tropfen auf der Brille deutlich schlechter. Klar wurde es auch insgesamt anstrengender zu fahren und durch den Dreck auf der Straße teilweise auch rutschiger. Also einfach langsamer fahren und den Stil anpassen. Warum nicht einfach mal verstärkt Doppelstockschub trainieren?

    Vorteile gab es aber auch durch den Regen... Es war unterwegs wenig los. Es waren keine Schwärme kleiner Mücken da, die man erst zur Kenntnis nimmt, wenn man gerade durch fährt. Es war nicht zu heiß.

    Am meisten gestört hat mich die schlechte Sicht bei den rutschigen Straßenverhältnissen. Das nächste Mal werde ich den Helm meines Sohnes ausprobieren. Der hat vorne noch so ein kleines Schirmchen dran. Vielleicht bleibt die Sicht dadurch etwas besser.



    Gut war auch, dass die Regenskates wieder mal sauber wurden. Wenn ich nach so einer feuchten Fahrt zurück komme, lege ich sie zum Trocknen auf ausrangierte Kleidungsstücke, von denen ich zwei oder drei vor der Entsorgung bewahrt habe.



    Heute hat kein Lager gezwitschert und wenn die Skates getrocknet sind wird noch mal kurz ein Test gemacht, so dass sie das nächste Mal auch direkt wieder einsetzbar sind.

    Gruß
    Peter Skater



    Geht raus und skatet, auch wenn's regnet!

    avatar
    Peter Skater
    Spezialist/in

    Anzahl der Beiträge : 330
    Anmeldedatum : 06.07.15
    Ort : Hofheim am Taunus

    Re: Wie ist… Skaten im Regen?

    Beitrag  Peter Skater am Sa 5 Nov 2016 - 17:04


    Jetzt in der kälteren Jahreszeit kostet es mich Überwindung auch bei Regen zu Skaten. Temperaturen um die 5 Grad und Nässe ist einfach weniger verlockend...

    Also habe ich heute erst einmal alle sonstigen "Hausaufgaben" erledigt und siehe da... Am Nachmittag hat der Regen nachgelassen. Also rein in die Klamotten und raus auf die Skates. Es wurde nur eine kurze Runde, aber es wurde eine.

    Die angepasste Kleidung und die Überzieher für die Schuhe haben ihren Dienst getan. Auf der Rückfahrt musste ich sogar die Jacke aufmachen, weil es so warm wurde. Also eine Spitzenzeit bin ich nicht gefahren, aber die rutschige Strecke hat auch ihr Gutes. Die Beinarbeit darf bei dem rutschigen Untergrund nicht so "ausladend" werden. Also war Beinarbeit-Technik angesagt: Enge Schritte und dennoch Druck geben!

    Wieder zuhause angekommen, war ich doch ganz schön ins Schwitzen geraten und auch froh die Fahrt (trotz des Regens) gemacht zu haben. Der innere Sch...nehund hat dieses Mal nicht gesiegt.

    Gruß
    Peter Skater



    Geht raus und skatet, auch wenn's regnet!

    Gesponserte Inhalte

    Re: Wie ist… Skaten im Regen?

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 15 Okt 2018 - 19:33