CROSS-SKATING FORUM - das Original

Hallo, liebe Cross Skater oder die, die es noch werden möchten.
Bitte schau Dich in Ruhe um und melde Dich dann gerne an.

Hier werden alle Themen rund ums CROSS SKATING besprochen. Bitte stell Deine Fragen oder stell eigene Themen ein.

Mach mit beim schönsten Sport der Welt !
CROSS-SKATING FORUM - das Original

Cross-Skating Sport pur: Training, Touren, Treffs, Wettkämpfe, Moderner Biathlon, Materialfragen. Betreut von den Profis des Sports. Immer aktuelle Fakten, kritisch, konstruktiv, kurz, knackig & übersichtlich. Hier wird BE-raten, nicht GE-raten!


    Upgrade Optionen für 6-Zoll-Skates

    Teilen
    avatar
    Frank Röder

    Anzahl der Beiträge : 1016
    Anmeldedatum : 06.04.11

    Upgrade Optionen für 6-Zoll-Skates

    Beitrag  Frank Röder am Do 19 Jan 2017 - 14:26

    Hallo Leute,

    es gibt verschiedene Möglichekiten, verschiedene Cross-Skates auf "Fat-Tyres" umzurüsten.

    1. Ideal wäre es wenn es auch Reifen für 6 Zoll-Felgen in "Überbreite" geben würde, in der Praxis sind die üblichen Reifen 31 bis 34 mm breit. Ein 40 mm breiter Reifen würde bei vielen Cross-Skates noch passen und die Auflagefläche der Reifen um rund 25 % vergrößern. Manche Reifen "blähen" sich auch immer mehr auf, je älter sie werden oder sie werden breite, weil die Felgen in die Breite "fleißen" (zu weicher Kunststoff). Auf diese Effekte sollte man aber nicht setzen, denn nach "bläh" kommt "peng"!
    Vom Blckarmada könnt aber ein Reifen kommen, der "aus versehen" mit 37 Breite hergestellt wurde. Das wäre 15 % Vergrößerung der Auflagefläche, eine Vergößerung, die ich beim Crossfahren schon spüren konnte. Perfekt wäre der Schritt in Richtung 50 mm Breite bei 6 Zöllern, das wären rund 50 % mehr Auflagefläche und ein großer Sprung für die Menschheit oder zumindest die unter ihnen die 6-Zoll Cross-Skates fahren. Schade, dass es kein so breites Reifenangebot, mit verschiedenen Reifenbreiten, wie bei Fahrrädern auch für Cross-Skates gibt.

    2. Neue Räder wären der nächste Schritt. Ich teste zur Zeit 7-Zoll-Räder mit ca. 42 mm Breit für SRB XRS02/03 Modelle. Man muss dann allerding etwas feilen am zentralen Holm und evtl. an den Bremsbelägen, aber das halten die Skates aus. Die Auflagefläche wäre 50 % vergrößert und durch den größeren Radumfang das Rolverhalten 13 % "geschmeidiger". Die Reifen bin ich schon im XRS06 mit Erfolg und mittlerer Begeisterung gefahren. Das ist ein großer Unterschied zur 6-Zoll und "knallhart". Den Reifendruck habe ich mit diesen Felgen zwischen 3 und 7 bar getestet. 3 bar für die Kraftausdauer und 7 bar, auf eigenes Risiko, für die Speedfreaks. Rollen dann so leicht wie 6 Zöller mit brutal hohem Luftdruck. Ach so, das Profil ist natürlich die immer beliebter werdender "Längsrille", nicht das Allerschnellste auf Aspalt (mal abwarten bis die glatt gefahren sind), aber viel schneller als Stollenreifen und offenbar das Optimum auf nasser Straße und bei Schlick und Schlamm.

    Ich berichte euch hier über die Zwischenergebnisse auf dem Weg zur Marktreife. Aber wie gesagt, der Spaß läuft dann auf eigenes Risiko, aber ein Spaß ist es wirklich (keine "Spaßgarantien" bei mir, die geben andere... jocolor )

    Frank


    _________________
    Der Cross-Skate-SHOP  |  Cross-Skating.de - das Cross-Skating MAGAZIN  |  Der Cross-Skating VIDEO-Kanal
    52.000 km Cross-Skating seit 2005. Meine Skates bisher: Trailskates, Skikes (insgesamt 13 Skikes in 5 Jahren). Meine Skates derzeit: Nr. 20 SRB XRS06 / Nr. 22 "Rockskate 3" SRB XRS07-Umbau auf 7-Zoll-Reifen / Nr. 23 "Skitire German Edition"/Nr. 24 "Rockskate 4" SRB XRS02-Umbau auf 7-Zoll-Reifen / Nr. 25 Skitire Cruising-Prototyp. Meine Stöcke: KV+ Tempesta Sondergröße 187 cm / KV+ Tornado Sondergröße 188 cm / Biathlonstock Prototyp 188 cm.
    "Irgendwo zwischen Gefühl und Verstand findet sich ein komisches Ding namens Gewissen."
    scratch
    Und richtig Doofe ärgern sich immer am meisten, wenn man etwas Intelligentes schreibt...
     drunken

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 23 Feb 2018 - 7:41