CROSS-SKATING FORUM - das Original

Hallo, liebe Cross Skater oder die, die es noch werden möchten.
Bitte schau Dich in Ruhe um und melde Dich dann gerne an.

Hier werden alle Themen rund ums CROSS SKATING besprochen. Bitte stell Deine Fragen oder stell eigene Themen ein.

Mach mit beim schönsten Sport der Welt !
CROSS-SKATING FORUM - das Original

Cross-Skating Sport pur: Training, Touren, Treffs, Wettkämpfe, Moderner Biathlon, Materialfragen. Betreut von den Profis des Sports. Immer aktuelle Fakten, kritisch, konstruktiv, kurz, knackig & übersichtlich. Hier wird BE-raten, nicht GE-raten!


    Tipps für 8 x 2 Zoll bzw. 200 x 50 mm Reifen

    Teilen
    avatar
    Gastzugang

    Anzahl der Beiträge : 168
    Anmeldedatum : 14.05.11

    Tipps für 8 x 2 Zoll bzw. 200 x 50 mm Reifen

    Beitrag  Gastzugang am Mi 16 Mai 2018 - 18:06

    Hallo Leute,

    ich bin neuer und begeisterter Cross-Skater mit XRS 06 Skates von SRB. Nach fast 800 km brauche ich so langsam neue "Schlappen". Pannen hatte ich auch schon zwei. Welche Reifen gibt es als Alternative und welche Eigenschaften haben sie?
    Danke für eure Tipps!

    Benni
    avatar
    Frank Röder

    Anzahl der Beiträge : 1059
    Anmeldedatum : 06.04.11

    Re: Tipps für 8 x 2 Zoll bzw. 200 x 50 mm Reifen

    Beitrag  Frank Röder am Mi 16 Mai 2018 - 20:25

    Hallo Benni,

    leider habe ich bisher noch nicht die ultimativen Reifen gefunden. Im Format 8,0 x 2,0 Zoll oder 200 x 50 mm scheinen alle Reifen eine recht kurze Lebensdauer zu haben, weil sie entweder sehr weiche Gummimischungen haben (dann hat man aber weingstens guten Grip) oder das Gewebe nicht dicht genug "gestrickt" ist. Egal, was auf den Reifen als Maximaldruck steht 2,5 bar 3,5 bar oder 5,0 bar, so richtig ausgelegt scheinen sie dafür nicht. Sie alle, der Trampa Alpha primo, der Trampa Treads, der längsgerillte CST oder die Reifen von MBS sind nach rund 1000 km runter gefahren. Außerdem gibt es die beunruhigende Beobachtung gibt, dass schon MBS Reifen gebplatzt sind, auch bei Einhaltung der Solldrucks von max. 5,0 bar. Egal ob T1, T2, T3, Roadie oder Vine, de MBS Reifen sind alle schon einmal geplatzt im Cross-Skating Einsatz. Der Trampa Treads, der Trampa Alpha primo und der "Längsgerillte" von CST sind dagegen, trotz geringerer Druckangabe, in meinem Beobachtungskreis, noch nicht geplatzt, trotz ebenfalls 5 bar Benutzungsdruck. Stollenreifen sind, nach meiner Meinung auch off-road für den Skating-Stil überflüssig. Brauchbar sind sie aber an rücklaufgesperrten Rädern, wie am Vorderrad des Skike V9. Da würde ich erst einmal den Original-Reifen lassen. Hinten eventuell den "Längsgerillten", dann ist man gut bestückt. Grundsätzlich setze ich etwas Hoffnung auf diesen neuen Reifen, den Skike am Skike V9 verwendet und der die, hoffentlich nicht zu verwegene, Druckangabe von 5,5 bar trägt. Äußerlich ähnelt er sehr dem MBS Vine, ich hoffe, nicht zu sehr in seiner Qualität.
    Also meine Empfehlung für ausschließlichen Skating-Stil, wäre der "Längsgerillte" von CST, der sehr geschmeidig rollt und bremst und seitlich einen unglaublichen Grip aufbaut. Längsrillen und Weichgummi eben. Leider läuft er, wie die anderen Reifen auch nur rund 1000 km und man hat wohl mit allen "Dickies" erfahrungsgemäß bisher mindestens fünfmal mehr Reifenpannen als mit den traditionellen 150 x 30 mm-Reifen. Wer allerdings Grip "nach hinten" braucht, wegen Benutzung einer Rücklaufsperre, braucht das eine oder andere Querprofil, was für uns bedeutet: mindestens leichtes Stollenprofil.

    Mehr Tipps kann ich dazu leider auch nicht geben, meine Erfahrung mit diesem Reifenformat reicht nur bis ins Jahr 2008 zurück und war damals noch nicht sehr kilomerterlastig. Meine Kilometererfahrung (und die anderer "Testfahrer") begann erst so richtig ab 2013, ist also insgesamt noch nicht so viel.

    Berichte und dann doch bitte auch von deinen Erfahrungen.
    Frank


    _________________
    Der Cross-Skate-SHOP  |  Cross-Skating.de - das Cross-Skating MAGAZIN  |  Der Cross-Skating VIDEO-Kanal
    54.000 km Cross-Skating seit 2005. 26 Cross-Skates in 13 Jahren: u.a. Trailskate, 13 Skikes, Powerslide "Rockskate 2"-Umbau. Aktuell: SRB XRS06 Umbau; "Rockskate 3" SRB XRS07-Umbau auf 7-Zoll-Reifen; "Rockskate 4" SRB XRS02-Umbau auf 7-Zoll-Reifen. Meine Stöcke: "Tour" aus Modular-Karbon in Sondergröße 188,5 cm / "Renn+Trainings-Stock" KV+ Tornado Sondergröße 185 cm / "Berg-Stock"  KV+ CH-1 Sondergröße 179,5 cm. Biometrie: 185 cm, ~72 kg, ~7,5 % Körperfett.
    "Irgendwo zwischen Gefühl und Verstand findet sich ein komisches Ding namens Gewissen."
    scratch
    avatar
    Stefan S.
    Spezialist/in

    Anzahl der Beiträge : 111
    Anmeldedatum : 01.04.13

    Re: Tipps für 8 x 2 Zoll bzw. 200 x 50 mm Reifen

    Beitrag  Stefan S. am Mi 16 Mai 2018 - 21:42

    Hallo Berni,

    ich kann Franks Ausführungen bestätigen. Ich habe selbst 4 der erwähnten Reifen benutzt und meine Erfahrungen stimmen mit Franks überein. Wichtig ist wirklich die Praxis, nicht, wie das manche tun, der erste Eindruck, die Optik, die Haptik oder ein schneller "Test" auf der Rampe vor der Garage. Das ist alles kalter Kaffee und typisch schnelle "soziale" Medien, ein Like für jede Schein-Aktion. Bringt alles nichts, wenn du einen echten Reifen-Tipp haben möchtest. Die Fahrpraxis ist das Einzige was zählt und das sind am Ende viele Stunden und Kilometer Mühe. Aber wer macht sich schon gerne Mühe?

    Grüße,
    Stefan

    Nobbi

    Anzahl der Beiträge : 26
    Anmeldedatum : 21.06.14

    Gibt es auch haltbare Fat-Tyres?

    Beitrag  Nobbi am Di 21 Aug 2018 - 18:10

    Hi Leute,

    ich schließe mich im Prinzip der Eingangsfrage an, die sich ja mit der schlechten Kilometerleistung der dicken Reifen beschäftigt.
    Ich interessiere mich schon länger für einen dick bereiften Cross-Skate und habe daher lange recherchiert, was das Zeug hält. Im Urlaub bekam ich noch Infos aus erster Hand, die ich hier auch erwähen möchte.
    Zunächst ein paar Fragen an Frank und alle anderen mit viel Erfahrung auf dick bereiften Cross-Skates:

    • Gibt es detailliertere Erfahrungsberichte über die verschiedenen Reifen, vielleicht sogar Tests?
    • Wie liegen die Kilometerleistungen und die Pannenhäufigkeit der "Dicken"?
    • Welche Rolle spielt die Qualität der Felgen?
    • Also ich habe über die Stollereifen gehört, dass sie störende Laufgeräuche machen und sich schwammig bremsen und fahren. Stimmt das? Jahrelang bin ich immerhin ziemlich problemlos fast ohne Profil gecrosskatet.
    • Gibt es Warnungen vor bestimmten Marken? Natürlich in Form von privaten Erfahungen, denn ich weiß ja, der Abmahn-Teufel geht in der Szene um und macht sie kaputt.
    • Gibt es irgendwelche Insider-Tipps speziell zu den 8 x 2 Zoll Reifen?


    Jetzt zu meiner Info. Im Urlaub war ich auf Seen-Tour in der Schweiz, mit dem Wohnmobil an fast allen großen Schweizer Seen entlang. Ich begegnete auch einer sehr engagierten Trainingsgruppe, die auf SRBs und Skikes unterwegs war, alle Modelle mit fetten Reifen, also Skike V9 und SRB XRS06 (oder eventuell 07). Alle fuhren Stollenreifen und waren davon nicht sehr begeistert, das Fahrverhalten sei nicht immer sehr akurat, der Verschleiß ziemlich hoch, viele Pannen und der "KNALLER" waren zwei Reifenplatzer bei den Skikes und zwar kurz in Folge. Zufall kommt, laut Bericht der schweizer Sportsfreunde, somit wohl kaum noch in Frage. Die Reifen sind die gleichen Reifen der Marke MGT, die auch beim Powerslide "Grave Digger" (die geben ihren Modellen immer so fatale Namen - nomen est omen?) aufgezogen sind und von Powerslide auch als Ersatzreifen verkauft werden. Der MGT-Reifen wird mit einem optimistisch hohen Luftdruck von bis zu 5,5 bar angegeben. Die schweizer Cross-Skater sind maximal 5,0 bar gefahren, eher weniger. Angeblich kommt auch Überhitzung auf Abfahrten kaum als Schadensursache in Frage. Da kristalisiert sich wohl eine negative Erfahrung mit einem Produkt heraus, um es ganz vorsichtig auszudrücken.

    Was empfehlt ihr denn so und warum?

    Euer Nobbi


    Zuletzt von Nobbi am Fr 21 Sep 2018 - 12:32 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : RSF)
    avatar
    Frank Röder

    Anzahl der Beiträge : 1059
    Anmeldedatum : 06.04.11

    Platzten geht schon mal gar nicht

    Beitrag  Frank Röder am Mi 22 Aug 2018 - 22:21

    Hallo Nobbi,

    also, platzende Reifen würde ich aus der engeren Auswahl grundsätzlich ausschließen. Dazu muss man dann wohl die von MBS rechnen. Wobei ich nicht genau weiß, wofür diese Reifen ursprünglich entwickelt wurden, vielleicht für eine geringere Belastung oder nicht für Scherkräfte, wie sie beim Skating auftreten. Das soll den Hersteller aber nur möglicherweise von seiner zuständigkeit für "Cross-Skating Produkte" entlasten. Wenn etwas nicht hält, kann man es nicht verwenden, so einfach ist das.
    Ebenso nicht für den Cross-Skating-Einsatz ausgelegt, aber trotzdem genügend haltbar, sind die 8 x 2 Zoll Längsrillen-Reifen, die ich verwende und auch meinen Kunden verkaufe. Sie halten ja zufriedenstellend. In der Zuverlässigkeit würde ich sie noch als ausreichend bezeichnen, in den Fahreigenschaften sind sie dafür aber wirklich gut. Bisher waren sie beimeine Kunden und mir frei von Platztern und damit eben auch "qualifiziert" für den Cross-Skate Einsatz.
    Bei der Reifen-Erstausstattung sollte man an einem Cross-Skate aber schon erwarten dürfen, dass sie nicht platzen. Der Markenname MGT, war mir bisher nicht geläufig. Auch nicht, dass Powerslide und Skike ihn verwenden. Danke, Nobbi für den Hinweis!
    Etwas schwierig ist immer die genaue Identifizierung von Reifen, mal verschwinden Markenlogos, mal erscheinen neue, dann erscheinen Reifen die nur scheinbar oder tatsächlich identisch mit anderen auf dem Markt sind. Entweder stehen dann günstigere Produktions- und Haldelswege dahinter oder es geht um die Imageverbeserung eines angeschlagenen Produkts.
    Ich habe die Einführung von inzwischen fast 70 verschiedenen Reifen in der Cross-Skate-Szene beobachten können. Etwa 6 oder 7 davon waren gut bis sehr gut, mindestens 50 schlecht bis gefährlich, der Rest lag irgendwo dazwischen. Was die Qualität von Cross-Skte Reifen betrifft scheint mir immer noch sehr viel Luft nach oben zu sein.

    Frank


    _________________
    Der Cross-Skate-SHOP  |  Cross-Skating.de - das Cross-Skating MAGAZIN  |  Der Cross-Skating VIDEO-Kanal
    54.000 km Cross-Skating seit 2005. 26 Cross-Skates in 13 Jahren: u.a. Trailskate, 13 Skikes, Powerslide "Rockskate 2"-Umbau. Aktuell: SRB XRS06 Umbau; "Rockskate 3" SRB XRS07-Umbau auf 7-Zoll-Reifen; "Rockskate 4" SRB XRS02-Umbau auf 7-Zoll-Reifen. Meine Stöcke: "Tour" aus Modular-Karbon in Sondergröße 188,5 cm / "Renn+Trainings-Stock" KV+ Tornado Sondergröße 185 cm / "Berg-Stock"  KV+ CH-1 Sondergröße 179,5 cm. Biometrie: 185 cm, ~72 kg, ~7,5 % Körperfett.
    "Irgendwo zwischen Gefühl und Verstand findet sich ein komisches Ding namens Gewissen."
    scratch

    Gesponserte Inhalte

    Re: Tipps für 8 x 2 Zoll bzw. 200 x 50 mm Reifen

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 17 Okt 2018 - 14:14