CROSS-SKATING FORUM - das Original

Hallo, liebe Cross Skater oder die, die es noch werden möchten.
Bitte schau Dich in Ruhe um und melde Dich dann gerne an.

Hier werden alle Themen rund ums CROSS SKATING besprochen. Bitte stell Deine Fragen oder stell eigene Themen ein.

Mach mit beim schönsten Sport der Welt !
CROSS-SKATING FORUM - das Original

Cross-Skating Sport pur: Training, Touren, Treffs, Wettkämpfe, Moderner Biathlon, Materialfragen. Betreut von den Profis des Sports. Immer aktuelle Fakten, kritisch, konstruktiv, kurz, knackig & übersichtlich. Hier wird BE-raten, nicht GE-raten!


    Frischer Wind oder Gegenwind mit neuen Skaik-Händler AGBs???

    Teilen
    avatar
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 499
    Anmeldedatum : 05.04.11

    Frischer Wind oder Gegenwind mit neuen Skaik-Händler AGBs???

    Beitrag  Admin am Do 9 Jun 2011 - 15:09

    Oder fegt ein Gegenwind auch einige Pioniere des Sports mit hinweg? Ab heute gelten neue AGBs für alle Skaik-Händler. Ohne auf inhaltliche Details eingehen zu wollen, bei Skaik wird das Händlernetz dadurch womöglich kräftig ausgesiebt, zum Vorteil der Kunden und der kompetenten Händler, wenn (!) mit diesen neuen AGBs seriös und konsequent von Skaik vorgegangen wird.
    Die wesentlichen Änderungen ab sofort:

    - Händler müssen ein repräsentatives Ladengeschäft haben
    - Ebenso eine Werkstatt mit Service
    - Ebay-Handel mit Skaik-Produkten ist untersagt
    - Preisdumping wird künftig bekämpft
    - Gültig ab sofort, ohne Zustimmung des Händlers

    Passt exakt in die Schiene, die der Cross-Skate Shop (bis 31.7.2011 noch "X-Skating") von Anfang an verfolgte und erfüllte (andere sicher auch), denn dies waren schon seit Jahren einige der rund 10 von seriösen Händlern geforderten Punkte zur Qualitätsverbessrung im Handel mit Sk ike-Produkten.
    Es könnten Schritte in die richtige Richtung sein, sofern sie konsequent umgesetzt werden.
    Einzige Wirkung bisher: Das größte und erfahrenste Fachgeschäft für den Cross-Skating Sport, nämlich meines, wurde fristlos und ohne Vorinformation (quasi über Nacht) vom Einkauf weiterer Skaik-Produkte ausgeschlosssen. Es liegt KEIN "Verstoß" gegen die erwähnten Punkte vor! Das verstehe wer will, denn noch sind rund 650 "Händler" gelistet, von denen gut 95 % diese Konditionen NICHT erfüllen. Das ist eindeutig eine gezielte Wettbewerbsverzerrung, die der Gesamtentwicklung des Sports und besonders auch der Firma Ski ke nicht gut tun wird.
    Wer ähnliche Erfahrungen gemacht hat, wende sich bitte an Frank Röder.
    Ein Tipp an alle Händler, die diesem Missstand etwas Handfestes entgegen halten möchten: Gleich einen Brief vom Anwalt schreiben lassen, der mit solider Rechtsgrundlage (deustches Recht, NICHT chinesisches!!!) mit Schadensersatzfordeungen droht. Einfach kurz beraten lassen und zwar vom Anwalt! Die Höhe des Schadensersatzes beläuft sich auf ein- bis zweifache Höhe eines Jahresgewinnes durch den Handel mit diesen Dingern. Wenn das alle tun, ist der Laden dicht oder alles ist schnell wieder beim Alten. Aber die meisten wollen nicht mehr...

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 18 Dez 2017 - 8:03