CROSS-SKATING FORUM - das Original

Hallo, liebe Cross Skater oder die, die es noch werden möchten.
Bitte schau Dich in Ruhe um und melde Dich dann gerne an.

Hier werden alle Themen rund ums CROSS SKATING besprochen. Bitte stell Deine Fragen oder stell eigene Themen ein.

Mach mit beim schönsten Sport der Welt !
CROSS-SKATING FORUM - das Original

Cross-Skating Sport pur: Training, Touren, Treffs, Wettkämpfe, Moderner Biathlon, Materialfragen. Betreut von den Profis des Sports. Immer aktuelle Fakten, kritisch, konstruktiv, kurz, knackig & übersichtlich. Hier wird BE-raten, nicht GE-raten!


    Die Kunststoffbremsbeläge meiner neuen Powerslide Cross-Skates vibrieren beim Bremsen. Ist das normal?

    Austausch
    avatar
    Frank Röder

    Anzahl der Beiträge : 997
    Anmeldedatum : 06.04.11

    Die Kunststoffbremsbeläge meiner neuen Powerslide Cross-Skates vibrieren beim Bremsen. Ist das normal?

    Beitrag  Frank Röder am Fr 2 März 2012 - 8:36

    Kunststoff auf Gummi ist natürlich eine griffige Kombination, die sogar besonders bei Nässe griffiger ist als Metallbremsbeläge. Diese Vibrieren der Bremsen, kommt manchmal vor und ist ohne damit gefahren zu sein auch eigentlich nicht vorhersehbar. Auf Dauer nervt es nicht nur, wenn es beim Bremsen vibrierte und plärrt, es können sich auch Schraubverbindungen am Cross-Skate leichter lösen.
    Um das Vibrieren zu beseitigen, sollte man den Winkel der Bremsgeläge minimal zu verändern. Es befinden sich vier kleine Inbusschrauben
    seitlich am Bremsbelag, die gelockert werden müssen, aber nicht zu sehr, damit sie nicht herausfallen. Man bekommt sie nämlich nur schwer wieder
    hinein. Man benötigt dafür man einen oder besser zwei kleine Inbusschlüssel. Sollte sich die Position des Bremsbelages auch bei gelockerten Schrauben von Hand nicht verändern lassen, am Besten mit leichten Schlägen gegen den Belag (z.B. mit einem Gummihammer oder einem Stück Holz) nachhelfen.
    Sobald sich die Bremsbeläge durch die Benutzung etwas einschleifen, verschwindet meistens das Vibrieren. In wenigen Fällen kann es sich aber mit dem Einschleifen auch verstärken, dann sollte man wieder den Winkel des Bremsbelages verändern.


    _________________
    Der Cross-Skate-SHOP  |  Cross-Skating.de - das Cross-Skating MAGAZIN  |  Der Cross-Skating VIDEO-Kanal
    51.000 km Cross-Skating seit 2005. Meine Skates bisher: Trailskates, Skikes (insgesamt 13 Skikes in 5 Jahren). Meine Skates derzeit: Nr. 20 SRB XRS06 / Nr. 22 "Rockskate 3" SRB XRS07-Umbau auf 7-Zoll-Reifen / Nr. 23 "Skitire German Edition"/Nr. 24 "Rockskate 4" SRB XRS02-Umbau auf 7-Zoll-Reifen / Nr. 25 Skitire Cruising-Prototyp. Meine Stöcke: KV+ Tempesta Sondergröße 187 cm / KV+ Tornado Sondergröße 188 cm / Biathlonstock Prototyp 188 cm.
    "Irgendwo zwischen Gefühl und Verstand findet sich ein komisches Ding namens Gewissen."
    scratch
    avatar
    Biathlon-Training
    Spezialist/in

    Anzahl der Beiträge : 166
    Anmeldedatum : 16.11.12
    Ort : Köln

    Alu-Bremsklotz Powerslide Tipp

    Beitrag  Biathlon-Training am So 6 Jul 2014 - 13:31

    Der Kunststoff-Bremsklotz von PS kann mit einen Alu-Brems U-Profil ergänzt werden. Manch eine(r) wüncht sich so etwas, ist sich aber nicht sicher wie es gehen kann.
    Die einfache Lösung:Ein Aluminium U-Profil wird ÜBER den Kunststoffklotz gestülpt und wird mit einem Bolzen der durch den Kunsttsoffklotz führt fixiert.Dies hat den Vorteil das der "Aluschuh" einerseits einfach getauscht werden kann. Anderseits ist er fest fixiert und eventuelles vibrieren kann vermieden bzw.reduziert werden.
    Die Bremse sollte neu eingestellt werden, weil sich der Abstand verringert.

    Thomas

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 23 Nov 2017 - 23:06