CROSS-SKATING FORUM - das Original

Hallo, liebe Cross Skater oder die, die es noch werden möchten.
Bitte schau Dich in Ruhe um und melde Dich dann gerne an.

Hier werden alle Themen rund ums CROSS SKATING besprochen. Bitte stell Deine Fragen oder stell eigene Themen ein.

Mach mit beim schönsten Sport der Welt !
CROSS-SKATING FORUM - das Original

Cross-Skating Sport pur: Training, Touren, Treffs, Wettkämpfe, Moderner Biathlon, Materialfragen. Betreut von den Profis des Sports. Immer aktuelle Fakten, kritisch, konstruktiv, kurz, knackig & übersichtlich. Hier wird BE-raten, nicht GE-raten!


    Ist eine Spureinstellung zum Geradeauslauf bei SRB notwendig?

    Teilen
    avatar
    rodolfo

    Anzahl der Beiträge : 154
    Anmeldedatum : 20.08.11
    Ort : Mar del Plata, Argentinien

    Ist eine Spureinstellung zum Geradeauslauf bei SRB notwendig?

    Beitrag  rodolfo am Sa 27 Apr 2013 - 2:00

    Hallo! Wir fahren zwar immer noch die alten V07. Nun hoffen wir gelegentlich auch mal die SRB auszuprobieren. Da diese keine konischen Spacer und die Achsen Schrauben statt Muttern haben, https://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=b1TkRmyaBNo#t=84s bin ich neugierig zu wissen, ob nach dem Anziehen der Schrauben der Geradeauslauf gewährleistet ist, oder ob man auch weiterhin eine Spureinstellung entlang einer Fugenlinie machen muss? Vielen Dank!
    avatar
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 502
    Anmeldedatum : 05.04.11

    Re: Ist eine Spureinstellung zum Geradeauslauf bei SRB notwendig?

    Beitrag  Admin am Sa 27 Apr 2013 - 8:23

    Ich habe die Frage von
    Häufige Fragen zum Cross-Skating (FAQ) / Eure Fragen zu
    Produkte konkret SRB-Cross-Skates verschoben.


    _________________
    Der Cross-Skate-SHOP  |  Cross-Skating.de - das Cross-Skating MAGAZIN  |    Der Cross-Skating VIDEO-Kanal  | Impressum
    avatar
    Frank Röder

    Anzahl der Beiträge : 1058
    Anmeldedatum : 06.04.11

    Re: Ist eine Spureinstellung zum Geradeauslauf bei SRB notwendig?

    Beitrag  Frank Röder am Sa 27 Apr 2013 - 8:32

    Nein, eine Spureinstellung ist weder möglich noch nötig. Die SRB Cross-Skates laufen ab Werk astrein geradeaus. Falls das einmal nicht mehr der Fall sein sollte, wäre eine Spureinstellung tatsächlich praktisch, denn dann ist der Rahmen verzogen. Ich habe das bisher aber noch nicht erlebt, ich denke, in do einem Fall würde ein erheblicher und nicht reparabler Rahmenschaden auftreten. Sicher wäre es möglich einen minmal verzogenen (verbogenen) Rahmen wieder etwas zu richten, aber in den meisten "Ernstfällen" ist so ein Skate wahrscheinlich nicht mehr zu gebrauchen.
    Crying or Very sad
    Frank


    _________________
    Der Cross-Skate-SHOP  |  Cross-Skating.de - das Cross-Skating MAGAZIN  |  Der Cross-Skating VIDEO-Kanal[size=10]
    53.000 km Cross-Skating seit 2005. 25 Cross-Skates in 13 Jahren: Trailskate, 13 x Skike V07. Aktuell: Nr. 20 SRB XRS06 Umbau / Nr. 22 "Rockskate 3" SRB XRS07-Umbau auf 7-Zoll-Reifen / Nr. 24 "Rockskate 4" SRB XRS02-Umbau auf 7-Zoll-Reifen / Nr. 25 Skitire Cruising-Prototyp. Meine Stöcke: "Tour" Einzelanfertigung Sondergröße 188,5 cm / "Rennstock" KV+ Tornado Sondergröße 186 cm / "Berg-Rennstock"  KV+ Tornado Sondergröße 179 cm. Meine Daten: 185 cm, ~73 kg, ~7,5 % Körperfett.
    "Irgendwo zwischen Gefühl und Verstand findet sich ein komisches Ding namens Gewissen."
    scratch
    avatar
    Peter Skater
    Spezialist/in

    Anzahl der Beiträge : 305
    Anmeldedatum : 06.07.15
    Ort : Hofheim am Taunus

    Re: Ist eine Spureinstellung zum Geradeauslauf bei SRB notwendig?

    Beitrag  Peter Skater am Di 7 Jul 2015 - 22:53

    Hallo,

    ich nutze seit ca. 1 Jahr SRBs. Zwei Mal ist es bisher vorgekommen, dass ein Skate nach innen gezogen hat. Nach mehrmaligem Ausprobieren (Ausschlussverfahren) hat sich herausgestellt, dass die Ursache ein bzw. zwei Kugellager waren.

    Warum ein bzw. zwei? Weil ich nicht nur ein Lager gewechselt habe, sondern gleich beide.

    Nach dem Wechsel lief der Skate wieder geradeaus und macht dies immer noch.

    Gruß
    Peter
    avatar
    Stefan S.
    Spezialist/in

    Anzahl der Beiträge : 108
    Anmeldedatum : 01.04.13

    Re: Ist eine Spureinstellung zum Geradeauslauf bei SRB notwendig?

    Beitrag  Stefan S. am Mi 8 Jul 2015 - 10:01

    Hallo Peter,

    das ist eine interessante Beobachtung, darauf wäre ich gar nicht gekommen. Ich werde künftig die Radlager nur noch paarweise austauschen.
    Danke!

    Stefan
    avatar
    Peter Skater
    Spezialist/in

    Anzahl der Beiträge : 305
    Anmeldedatum : 06.07.15
    Ort : Hofheim am Taunus

    Re: Ist eine Spureinstellung zum Geradeauslauf bei SRB notwendig?

    Beitrag  Peter Skater am So 19 Jun 2016 - 13:42


    Hallo,

    vor kurzem hatte ich wieder festgestellt, dass der Skate nicht geradeaus läuft. Entsprechend meiner bisher gemachten Erfahrung (siehe vorige Beiträge zu dem Thema) habe ich die Kugellager überprüft und auch welche ausgetauscht. Merkwürdiger Weise mit keinem befriedigenden Ergebnis. Ein Skate ist immer stärker in die eine Richtung gezogen.

    Nach genauerer Untersuchung hat sich heraus gestellt, dass an diesem Skate die schwarze Schwinge einen Riss hat. Erst habe ich ihn nur für einen Kratzer gehalten. Dann aber mit dem Fingernagel gemerkt, dass es mehr als ein Kratzer sein muss. An dieser Stelle war die Schwinge durch. Damit konnte der Skate dann nicht mehr geradeaus fahren.

    Wenn es eine Spureinstellung gegeben hätte, hätte ich sie wahrscheinlich benutzt und den Riss/Bruch der Schwinge später auf vielleicht andere Weise bemerkt/erfahren/gespürt...

    Gruß
    Peter Skater



    Geht raus und skatet!

    avatar
    Peter Skater
    Spezialist/in

    Anzahl der Beiträge : 305
    Anmeldedatum : 06.07.15
    Ort : Hofheim am Taunus

    Re: Ist eine Spureinstellung zum Geradeauslauf bei SRB notwendig?

    Beitrag  Peter Skater am Di 13 Jun 2017 - 21:15


    Hallo,

    das Thema "Nicht-Geradeauslauf" tritt offensichtlich immer wieder einmal auf.

    Ein Skate hat derart nach innen gezogen, dass ich bei einer schnelleren Abfahrt fast ins Straucheln gekommen bin. Bei geringerer Geschwindigkeit war die Abweichung weniger/nicht bemerkbar.

    In Erinnerung der bereits erlebten Vorkommnisse habe ich zuerst den Rahmen gründlich untersucht und dann mit Erleichterung festgestellt, dass kein Riss zu sehen ist. Als nächstes wurden die Räder ausgebaut und die Lager überprüft, ausgetauscht und für die nächste Tour war wieder "Geradeauslauf" angesagt.

    Gruß
    Peter Skater



    Geht raus und skatet!


    avatar
    Hagi

    Anzahl der Beiträge : 99
    Anmeldedatum : 07.04.11
    Ort : Reutlingen

    Re: Ist eine Spureinstellung zum Geradeauslauf bei SRB notwendig?

    Beitrag  Hagi am Mi 14 Jun 2017 - 7:22

    Hallo Peter,
    für mich ist das schwer nachzuvollziehen bzw. unerklärlich.

    Warum sollen die Lager dafür zuständig sein ? (Mir ist klar Du hast es so erfahren und die Ergebnisse sprechen dafür).

    Die Lager müssten ja in irgendeiner Weise so verschleißen, dass sich die Ausrichtung der Achswellen ändert.
    Die Lager sind in der Regel härter als die Achswellen oder auch der Lagersitz in der Felge.

    Wenn da jemand eine Erklärung dafür hat würde mich das schon stark interessieren.
    avatar
    Peter Skater
    Spezialist/in

    Anzahl der Beiträge : 305
    Anmeldedatum : 06.07.15
    Ort : Hofheim am Taunus

    Re: Ist eine Spureinstellung zum Geradeauslauf bei SRB notwendig?

    Beitrag  Peter Skater am Mi 14 Jun 2017 - 17:59

    Hallo Hagi,

    das eine Lager lief deutlich schlechter als das andere Lager.

    Nachdem ich zwei Lager eingebaut hatte, die gleich laufen, ist der Skate wieder gerade gerollt.

    Du hast bestimmt Lager, die unterschiedlich laufen. Sollte eines dabei sein, dass recht schwer läuft, kombinieren es mit einem, das gut läuft.

    Wenn das nicht gut laufende Lager auf der Innenseite und das andere außen eingebaut wird, könnte/sollte der Effekt reproduzierbar sein.

    Gruß
    Peter Skater



    Geht raus und skatet!

    avatar
    Hagi

    Anzahl der Beiträge : 99
    Anmeldedatum : 07.04.11
    Ort : Reutlingen

    Re: Ist eine Spureinstellung zum Geradeauslauf bei SRB notwendig?

    Beitrag  Hagi am Do 15 Jun 2017 - 9:26

    Echt Irre - das ist im Prinzip dann wie bei Kettenfahrzeugen die Lenkung.
    Ich sag ja, du hast die Erfahrung gemacht - ich noch nie.

    Lager wechsle ich sowieso immer komplett und zwar alle.
    avatar
    Frank Röder

    Anzahl der Beiträge : 1058
    Anmeldedatum : 06.04.11

    Re: Ist eine Spureinstellung zum Geradeauslauf bei SRB notwendig?

    Beitrag  Frank Röder am Do 15 Jun 2017 - 18:30

    Beim Gerdeauslauf kommt noch der weiche menschliche Faktor dazu und zwar bei jedem, dagegen hilft zwar Erfahrung etwas, aber auch nicht völlig.
    Oft lief bei mir, nach diversen Umbauarbeiten, ein Skate nicht mehr geradeaus. Die Erklärung war für mich, dass die Achse nicht mehr so saß, wie davor oder andere Reifen einen anderen Auflagepunkt haben musten, auf alle Fälle hielt ich die "Hardware" für daran schuld, was ja auch naheliegend schien.
    Als ich dann herausfinden wollte, in welche Richtung ich den Geradeauslauf korrigieren sollte, hat die Überprüfung gezeigt, dass die Skates gut gerdeaus liefen, jede Nachjustierung wäre also ein Fehler gewesen. Trotzdem liefen die Skates anders als vorher. Manchmal immer noch so schief wie vorher, manchmal war das Problem, nach der Überprüfung auch verschwunden und manchmal tauchte es unregelmäßig auch wieder auf.
    Ich vermute, dass ich gespürt habe, dass etwas am Skate "anders" war und ich darauf reagiert habe und zwar so, dass der Skate (genauer: ich) nicht mehr sauber geradeaus lief.
    Natürlich kann die Spur auch technisch verstellt sein, ich will damit nur in erwähnen, dass der Skate nur als Einheit mit dem Fahrer ein "Fahrzeug" bildet und auch der weiche Faktor Mensch dabei als Fehlerquelle eine Rolle spielen kann.

    Frank


    _________________
    Der Cross-Skate-SHOP  |  Cross-Skating.de - das Cross-Skating MAGAZIN  |  Der Cross-Skating VIDEO-Kanal[size=10]
    53.000 km Cross-Skating seit 2005. 25 Cross-Skates in 13 Jahren: Trailskate, 13 x Skike V07. Aktuell: Nr. 20 SRB XRS06 Umbau / Nr. 22 "Rockskate 3" SRB XRS07-Umbau auf 7-Zoll-Reifen / Nr. 24 "Rockskate 4" SRB XRS02-Umbau auf 7-Zoll-Reifen / Nr. 25 Skitire Cruising-Prototyp. Meine Stöcke: "Tour" Einzelanfertigung Sondergröße 188,5 cm / "Rennstock" KV+ Tornado Sondergröße 186 cm / "Berg-Rennstock"  KV+ Tornado Sondergröße 179 cm. Meine Daten: 185 cm, ~73 kg, ~7,5 % Körperfett.
    "Irgendwo zwischen Gefühl und Verstand findet sich ein komisches Ding namens Gewissen."
    scratch

    Gesponserte Inhalte

    Re: Ist eine Spureinstellung zum Geradeauslauf bei SRB notwendig?

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 20 Aug 2018 - 12:49