CROSS-SKATING FORUM - das Original

Hallo, liebe Cross Skater oder die, die es noch werden möchten.
Bitte schau Dich in Ruhe um und melde Dich dann gerne an.

Hier werden alle Themen rund ums CROSS SKATING besprochen. Bitte stell Deine Fragen oder stell eigene Themen ein.

Mach mit beim schönsten Sport der Welt !
CROSS-SKATING FORUM - das Original

Cross-Skating Sport pur: Training, Touren, Treffs, Wettkämpfe, Moderner Biathlon, Materialfragen. Betreut von den Profis des Sports. Immer aktuelle Fakten, kritisch, konstruktiv, kurz, knackig & übersichtlich. Hier wird BE-raten, nicht GE-raten!


    Irreführende Werbung

    Austausch
    avatar
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 499
    Anmeldedatum : 05.04.11

    Irreführende Werbung

    Beitrag  Admin am Mi 26 Jun 2013 - 16:34

    Zitat (Quelle: http://www.onlinehaendler-news.de/recht/1249-das-verbot-der-irrefuehrenden-werbung-teil-2-von-reinem-kaffee-bis-zu-bio-begriffliche-stolperfallen-in-der-werbung.html):
    "Ein Fall der irreführenden Werbung kann auch dann vorliegen, wenn eine Täuschung über die Zwecktauglichkeit und die Verwendungsmöglichkeit eines Produkts vorliegt. Gleiches gilt bei irreführenden Angaben hinsichtlich der Ergebnisse der Verwendung und in Bezug auf bestimmte Wirkungsaussagen. Diese Fallgruppe der irreführenden Werbung betrifft zum überwiegenden Teil Sachverhalte, welche der Gesundheits- und Lebensmittelwerbung entstammen."

    Und das, wir alle wissen, ist in unserer Branche an der Tagesordnung, seien bestimmte Cross-Skates die "idealen Abnehmhilfen Übergwichtige" oder ob behauptet wird, man könne "überall" damit fahren oder es sei "von jedem zu lernen". Auch werden oft ganz allgemeine therapeutische Wirkungen behauptet. Wer so etwas schreibt, ist schon kilometerweit in die Abmahnfalle gelaufen. Es muss nur noch jemand abmahen.
    Aber woher sollen es denn jene weniger schlauen Leute wissen, wenn einige Werbeaussagen mancher Produkthersteller mindestens ebenso unseriös sind?

    avatar
    Frank Röder

    Anzahl der Beiträge : 997
    Anmeldedatum : 06.04.11

    Verbot gesundheitsbezogener Werbung

    Beitrag  Frank Röder am Mo 18 Mai 2015 - 9:32

    Das gilt zum Beipsiel hier: http://www.kostenlose-urteile.de/LG-Hamburg_315-O-28314_Gesundheitswerbung-fuer-Becel-proaktiv-unzulaessig.news21025.htm
    Das nur mal am Rande, weil es ja so ein Nordic-Marganine-Teem gibt und auch ein Skiverband damit sympathisiert.
    Jede Forum von Aussagen, eine Sache oder Tätigkeit sei gesund ist als nicht zulässig und kann teuer abgemahnt werden. Ihr kennt ja zum Beispiel den Spruch, "Warum Cross Skating so gesund ist". Danach werden einige Argumente aufgeführt, die zwar ursprünglich aus meiner Feder stammen, deren Verwendung mit gesundheitsbezogener Werbung ich aber strikt untersagt habe, würde ich nämlich so nie schreiben. Und was machen solche Leute? Die Sprüche bleiben ewig so stehen, werden sogar eher noch "flacher" und ich werde dann als Urheber einfach nicht mehr erwähnt - zum Glück. Da brauche ich nur noch zu warten, bis die den Ärger bekommen.
    Gesundheitliche Wirkungen und Beobachtungen in abwägender Form und als Erfahrungsbericht von Einzelpersonen (leider oft bei "Wunderheilungen" praktiziert") sind jedoch erlaubt. Aber ihr wisst ja, wer's glaubt...

    Frank


    _________________
    Der Cross-Skate-SHOP  |  Cross-Skating.de - das Cross-Skating MAGAZIN  |  Der Cross-Skating VIDEO-Kanal
    51.000 km Cross-Skating seit 2005. Meine Skates bisher: Trailskates, Skikes (insgesamt 13 Skikes in 5 Jahren). Meine Skates derzeit: Nr. 20 SRB XRS06 / Nr. 22 "Rockskate 3" SRB XRS07-Umbau auf 7-Zoll-Reifen / Nr. 23 "Skitire German Edition"/Nr. 24 "Rockskate 4" SRB XRS02-Umbau auf 7-Zoll-Reifen / Nr. 25 Skitire Cruising-Prototyp. Meine Stöcke: KV+ Tempesta Sondergröße 187 cm / KV+ Tornado Sondergröße 188 cm / Biathlonstock Prototyp 188 cm.
    "Irgendwo zwischen Gefühl und Verstand findet sich ein komisches Ding namens Gewissen."
    scratch

    anjoe
    Spezialist/in

    Anzahl der Beiträge : 22
    Anmeldedatum : 01.06.15

    Re: Irreführende Werbung

    Beitrag  anjoe am Fr 12 Jun 2015 - 9:57

    Zur irreführenden Werbung hätte ich auch noch ein paar Dinge zu sagen. Ausdauersportlern ist sicher das Wundermittel "Anabol-Loges" bekannt. Anabol wirkt es in keiner Weise, springt aber auf den munter weiter fahrenden Anabolika-Zug auf, es will nur erscheinen wie ein Doping-Mittel. Aber Sportler sind ja blöd und fressen alles.
    Nicht mit so pompösem Namen, aber mit unterschwelligen Wunderwirkungen wird für Biestmilch geworben. Laut Lebensmitelrecht muss die Kollostralmich von Rindern (so der gesetzliche Ausdruck für den Bauernausdruck Biestmilch) verworfen (= entsorgt) werden, weil sie für den menschlichen Verzehr nicht geeignet ist. Dafür gibt es vor allem zwei Gründe. Sie ist eklig und ungenießbar: Gelb-braun, schleimig und sehr salzig. Außerdem enthält sie eine geballte Ladung an Rinder-Antikörpern, die den kleine Kälbchen das Immumsystem ausbauen helfen. Aber nur diesen, denn artfremde Antikörper sind geeignet mitunter heftigste Abwehrreaktionen vervorzurufen, die sogar zu einem tödlichen allergischen Schock führen können. Sollten die Antikörper in Produkten aus Kollostralmich aus Sicherheitsgründen inaktiviert worden sein, z.B. durch Erhitzen, dann ist die spezifische Wirkung auch dahin und die Inhaltsstoffe werden lediglich vom Konsumenten statt von der Kläranlage aus der Flüssigkeit gefiltert. Magermilchpulver ist auch so ein billiges Nebenprodukt der Milchwirtschaft (vor allem aus der Butter- und Sahneherstellung), das dann in so "hochwertigen" Produkten wie Tütensuppen, Nutella und Eiweißdrink-Pulvern zu finden ist.

    Kurz: Biestmilch ist ein Abfallprodukt der Milchwirtschaft, das nun eine äußerst lukrative Verwendung gefunden hat!

    Andrew
    avatar
    Frank Röder

    Anzahl der Beiträge : 997
    Anmeldedatum : 06.04.11

    Re: Irreführende Werbung

    Beitrag  Frank Röder am Fr 12 Jun 2015 - 13:06

    In beiden Punkten muss ich Andrew voll zustimmen. Es wird der Eindruck einer positiven Wirkung auf den menschlichen Organismus erweckt, seien es "Wunderwirkungen" oder anabole Effekte. Obwohl die Firma Loges ja vor allem mit regenerationsfördernden Wirkungen dieses Produktes wirbt. Doch es wurde auch mit dem vielfach höheren Magnesiumgehalt der "anaoblen" Pillen gegenüber eine Banane geworben. Kein Wunder, Bananen gelten unter ernährungskundigen Menschen als ausgesprochen magnesiumarme Lebensmittel, wie viele andere auch, aber diese werbetechnische Fehlinformation hat wohl zur Verblödung der gesamten Fitnessbranche geführt, denn diese Weisheit wurde ja auch massiv in "Ernährungsbroschüren" der Firma verbreitet.
    Vor wenigen Tagen im TV: Angehende Fitnesskaufleute empfehlen nach dem Training eine Banane, wegen des Magnesiums. Die "Prüfer", die diese Leistung beurteilen sollten, stimmen vor laufender Kamera zu. Bullshit! Da kennt sich offenbar eine ganze Branche nicht mit Lebensmitteln aus oder wird falsch ausgebildet und woher kommt dieses "Wissen"?
    Aber die Medien haben sich schon "gerächt", indem mehrere Packungen "Anabol Loges" mit echten Anabolika auf einem weichgezeichenten Hintergrundbild zum Theme Doping abgebildet wurden. Eine tolle Werbung!
    Ja, und das Thema Milchwirtschaft ist ja leider oft das Thema Müllwirtschaft. Viele Nebenprodukte sollen kostengünstig entsorgt werden. Ich muss das wissen, denn ich habe dort meine Laborantenausbildung gemacht. Daher weiß ich nur zu gut, dass kaum ein Mensch auch nur einen Schluck Colostrum (= "Biestmilch", das ist kein origineller Markenname, sondern tatsächlich die landläufige Bezeichnung in der Branche) herumterbekäme. Vom ausgiebigen Brechanfall bis zum erwähnten Allergieschock ist alles möglich. Das Zeug weckt nicht das Biest in dich, sondern den Brechreiz. Diese Milch geben weibliche Rinder unmittebar nach dem Kalben als erste kalbsspezifischen "Energiedrink" für ihren Nachwuchs und für sonst niemanden. Den Kälbern die Biestmilch vorzuenthalten bedeutet oft ihren Tod, weil sie diese wirklich brauchen um die ersten spezillen Antikörper zu bekommen. Ohne werden sie oft krank und sterben. Sollte das Kalb bei oder kurz vor der Geburt gestorben sein, ist die Colostralmich trotzdem da, darf aber nicht verarbeitet werden und wird "verworfen", wie es das Lebensmittelverlangt. Man kann heute Vieles zu essbarem Zeugs umformen, auch das weiß ich gut, weil ich Lebensmitteltechnologe bin, aber man muss doch nicht aus allem Scheiß (auch das darf man wörtlich nehmen) irgend etwas verdaubares machen. Und was als Lebensmittel nicht zugelassen werden kann, kann oft immer noch als diätetisches Produkt auf den Markt gelangen, wofür das Lebensmittelgesetz (LmBG) nicht mehr gilt. Wer einmal darauf achtet, wird das häufiger bei Produkten feststellen, die für Sportler oder Abhembedürftige angeboten werden. Diese Produkte sind dann oft nicht "besser", sondern umgehen das LmBG oft zum Nachteil des Verbrauches. No

    Frank


    _________________
    Der Cross-Skate-SHOP  |  Cross-Skating.de - das Cross-Skating MAGAZIN  |  Der Cross-Skating VIDEO-Kanal
    51.000 km Cross-Skating seit 2005. Meine Skates bisher: Trailskates, Skikes (insgesamt 13 Skikes in 5 Jahren). Meine Skates derzeit: Nr. 20 SRB XRS06 / Nr. 22 "Rockskate 3" SRB XRS07-Umbau auf 7-Zoll-Reifen / Nr. 23 "Skitire German Edition"/Nr. 24 "Rockskate 4" SRB XRS02-Umbau auf 7-Zoll-Reifen / Nr. 25 Skitire Cruising-Prototyp. Meine Stöcke: KV+ Tempesta Sondergröße 187 cm / KV+ Tornado Sondergröße 188 cm / Biathlonstock Prototyp 188 cm.
    "Irgendwo zwischen Gefühl und Verstand findet sich ein komisches Ding namens Gewissen."
    scratch
    avatar
    Skatemarie

    Anzahl der Beiträge : 55
    Anmeldedatum : 19.12.12

    Schon unlauterer Wettbewerb

    Beitrag  Skatemarie am Mo 22 Jun 2015 - 22:32

    Zu 100 % genau genau weiß ich es nicht wie man das aus der Welt schaffen kann, aber ich gebe mir alle Mühe über den im Hintergrund arbeitenen Geldgeber des Forum, wo juristisch grenzwertig geschasst wurde, alle Hintergünder und Geschäftpraktiken aufzudecken. Das darf ich, weil es nichts anderes ist, als das was jeder lesen und nachrrechnen kann.
    Dieser Laden bietet so genannte Bundles an.
    Beispiel:
    Der PS Skeleton 2 (305 €, UVP 339,99 €) wird mit KVplus Campra Stöcken (54,90 €, UVP 59,90 €) als Bundle für 345 € angeboten, also knapp 15 € oder gespart. Behauptet wird aber, der UVP sei 408,90 €, obwohl es rund 10 € weniger sind (Addieren ... Grundschule, ne?). Es wird also statt einer tatsächlich möglichen Ersparnis von 15 € in diesem Laden eine Ersparnis von rund 64 € vorgekaukelt! Es ist unlauterer Wettbewerb, einfach die vierfache Ersparnis zu erlügen und damit zu werben. Andere Beispiele solcher Zahlenakrobatitik finden sich dann gleich noch zu mehreren weiteren Beispielen auf dieser Seite. Gehört wohl zum normalen Geschäftsbebahren dieser Leute. Klasse, was?  pig  pig

    Eure Mary
    avatar
    Gunt

    Anzahl der Beiträge : 24
    Anmeldedatum : 23.10.15

    Wieder unlautere irreführende Werbung von Skike

    Beitrag  Gunt am Do 2 Feb 2017 - 10:16

    Wie schön häufiger, lehnt sich die Skike, auf ihrer Website wieder einmal sehr weit aus dem Fenster.
    Zitat: "skike hat den Cross Skate erfunden - ein vollkommen geländefähiges Rollsportgerät mit Lufträdern, das mit eigenen Schuhen überall gefahren werden kann - querfeldein in der Natur und auf asphaltierter Strecke. Die auch als Nordic Skates bezeichneten Roller wurden zur Initialzündung für die Outdoor-Sportart Cross Skating, ..."

    Skike hat den Cross-Skate nicht erfunden! Er gab einen US-amerikanischen Cross-Skate mit dem Namen "Crosskate" schon im Jahre 2001 und Ende der 1980er hatte Gateskate schon seine Trailskates auf dem Markt. Skike hat sich bis etwa 2010 sogar gegen den Begriff Cross-Skating gesträubt, den ich zum ersten mal etwa 2007 auf Cross-Skating.de gelesen habe und wo er als Sportart verbreitet wurde. Nicht bei Skike, die waren, was Cross-Skating betrifft, extrem lange "clean". Ab etwa 2012 hat Skike dann den Begriff Cross-Skating und Cross-Sakten immer mehr statt "skikken" benutzt. Im gleichen Jahr hat Skike ungefähr eine ganze Website über Cross-Skating kopiert und auf seine neue aufgesetzte eigene Website gesetzt. Das Wort Cross-Skating wurde nur durch "skikken" ersetzt.

    Ebenfalls falsch ist die Produkteigenschaft "vollkommen geländefähig", denn es suggriert, dass man damit überall durchkommen könnte, was auch die Aussage "...überall gefahren werden kann...", nochmals eindeutig bekräftigt.
    Davon abgesehen ist es grob fahrlässig Sportler dazu aufzuforden ihren Sport "querfeldein der Natur" auszuüben, da dies in fast allen Ländern verboten ist und mit Cross-Skates zudem unmöglich. Der letzte Halbsatz istvöllige Unsinn, denn was sine Roller, die als Nordic Skates bezeichenet werden? Die "Initialzüdung des Sport liegt, meines Wissens 120 Jahre zurück und hat mit Skike rein gar nichts zu tun. Hier eignet sich jemand eine Komptenz an, die er nicht hat und macht sich Begriffe zu eigen, die mit ihm in Verbindung gebracht werden sollen, obwohl sie voin anderen geprägt wurden. Scheinbar kann das jemand nicht genug bekommen an Aufmerksamekeit, egal mit welchen unlauteren Mitteln auch immer.

    Auch das Werben mit "14 Tage Rückgaberecht", das sich sicherlich auf das gesetzliche Widerrufrecht im Versandhandel bezieht, kann unter Umständen abgemahnt werden, da die Werbung mit Selbstverständlichkeiten verboten ist. Da bedeutet dann, das Recht gibt es bei allen Versandhändlern, weil es Gesetz ist und damit darf man nicht werben.

    Wer diese Firma jetzt wegen dieser recht anmaßenden Werbung abmahnen möchte, der wende sich bitte an einen Fachanwalt, ich bin nur Vetragsrechtler mit Spezialisierung auf bestimmte technische Gebiete. Die Chancen für konkurrierende (nur dann ist man abmahnberechtigte) Hersteller oder Händler, denn Skike ist auch Direktvertriebler, stehen sehr gut. Natürlich ist der Firmensitz in Hongkong etwas potenziell, weil ihm nicht beizukommen ist, aber die GmbH in Deutschland muss dann dafür dran glauben. Deswegen richtet man ja solche juristischen Puffer im Ausland (von Hongkong aus gesehen) ja ein. Das Oper ist dann maximal die jeweilige GmbH, dann richtet man die nächste ein und macht dann wieder, was man will. pale

    Gunt

    Gesponserte Inhalte

    Re: Irreführende Werbung

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 23 Nov 2017 - 21:19