CROSS-SKATING FORUM - das Original

Hallo, liebe Cross Skater oder die, die es noch werden möchten.
Bitte schau Dich in Ruhe um und melde Dich dann gerne an.

Hier werden alle Themen rund ums CROSS SKATING besprochen. Bitte stell Deine Fragen oder stell eigene Themen ein.

Mach mit beim schönsten Sport der Welt !
CROSS-SKATING FORUM - das Original

Cross-Skating Sport pur: Training, Touren, Treffs, Wettkämpfe, Moderner Biathlon, Materialfragen. Betreut von den Profis des Sports. Immer aktuelle Fakten, kritisch, konstruktiv, kurz, knackig & übersichtlich. Hier wird BE-raten, nicht GE-raten!


    Skike v7 FIX und Skike v8 LIFT auf der ISPO

    Teilen
    avatar
    Skatemarie

    Anzahl der Beiträge : 56
    Anmeldedatum : 19.12.12

    Re: Skike v7 FIX und Skike v8 LIFT auf der ISPO

    Beitrag  Skatemarie am Do 10 Jul 2014 - 23:44

    Bei Skike springen jetzt auch schon wegen scheinbar recht kundenunfreundlicher Reklamationabwicklung die Kunden ab. Wohl wegen falscher Größenagaben von Skike wurde ein Fehlkauf ausgelöst, dann kann ja der Kunde auf Wandlung mit voller Kostenübernahme pochen. Aber die Reklamtion leift dan so, dass der Kunde auf seine Kosten zurück senden sollte. Es scheint wohl kein untypischer Fall zu sein und dass in diesem Haus Geld, das einmal eingenommen wurde, um alles in der Welt, nicht mehr heraus gerückt wird, selbst wenn der Kunde Recht hat, das wurde nicht zum ersten Mal berichtet. Die Konsequenz, die der Kunde zieht, [Zitat]"...Ich werde bei dieser Firma nichts mehr bestellen und Euch vorwarnen..." ist verständlich.
    Völlig unverständlich finde ich hingegen, dass ein offenbar völlig rechtsunkundiger MOD sich dann einmischt und Partei für den Versender ergreift und damit willkommen Handlangerdienste übernimmt. Vielleicht ist das Forumsmitglied dann noch konsequenter meldet demnächst "...Ich werde in diesem Forum nichts mehr posten..." so wie das schon viel vor ihm getan haben. Nur Mut!
    Übrigens ging es um einen Handschuh bei der Reklamtion. Da kauft man ja eigentlich auch besser gleich Spezialartikel, keine Nordic-Trallala-China-Ware. Ich habe mir letztes Jahr diese Handschuhe gekauft und bin sehr zufrieden: http://www.cross-skate-shop.com/epages/63170972.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/63170972/Products/%22CSS-Amara%20Handschuhe%22/SubProducts/CSS-Amara-Handschuh-M

    Eure Mary
    avatar
    Long-Skater

    Anzahl der Beiträge : 48
    Anmeldedatum : 09.05.12

    Re: Skike v7 FIX und Skike v8 LIFT auf der ISPO

    Beitrag  Long-Skater am Sa 19 Jul 2014 - 12:16

    Als hätt' ich's geahnt. Produkteinführung mitten im Sommerloch, wie genial!
    Gestern habe ich den ersten V8 Skike bei einem Händler gesehen und zwar beim Allround-Land-Sportgeschäft, wo es alles gibt, u.a. auch vergilbte Skike PLUS, die das Schaufenster immer noch eisern bewachen. Beim Schaufenster gucken wurde ich doch glatt hereinkomplementiert, ich solle mir des neuesten Skikes auf dem Markt doch einmal im Laden anschauen. Erst einmal habe ich gefragt, ob die anderen nicht so gut gegangen sind. Die Alten seien super, die Neuen noch viel besser. Also Opimismus kennt ja manchmal keine Grenzen. Den Wortschschwall kann ich gar nicht komplett wiedergeben, nur in etwa: "Viel besser", "von Skiprofis entwickelt...den fahren die alle", "durch den Fersenhub, der schnellste Skike aller Zeiten, schneller als Powerslide" (stellen die auch Skikes her?). Ich musste mich echt beherrschen. Er wusste offenbar noch nicht, dass es auch CROSS-SKATES gibt. Und CROSS-SKATER.
    Und, ob ich denn schonmal an "was Neues" gedacht hätte. Ich meinte, mein SRB sei erst rund 1000 km gelaufen. "Na dann wird es ja langsam Zeit". Und was SRB sei, fragte er, ein Nachahmer von Skike oder was? Hey Leute, der arme Mann war total brainwashed! Nix drin, aber es kam unheimlich viel raus und zwar vor allem schäumender Blödsinn.
    Klar das Skike-Ding hatte Plastikrollen, das die leichter Rollen, ist anzunehmen, beim Verkaufspreis drückt es natürlich, weil die Rollen in Fernost für unter 1 € aus der Presse fallen.
    Ich heuchelte Interesse, um noch mehr amüsante Dinge zu hören. Nein, Porbefahren sei nicht möglich, wie stelle ich mir das denn vor, und ob ich als Kunde gern einen gebrauchten Skike kaufen wolle.
    "Ob ich einen SKIKE KAUFEN will, ist noch nicht gesagt, meinen SRB konnte ich beim Händler gute 10 km fahren, bevor ich ihn gekauft habe und wenn ich die Katze im Sack kaufen soll, kann ich auch gleich bei Skike online kaufen."
    Das hat ihn zumindest so weit gebracht, dass ich den Skike anlegen durfte. Hinweise, wie man das tut, gab es vom Händler keine.
    Ich sagte dann, das Verhalten der Skikes sei wacklig. Daran gewöhne man sich, so der Händler.
    Die Bremse gehe nicht, meinte ich. Man müsse das Bein nur richtig vorstrecken, dann bremse es schon.
    Wie schnell er dann damit so fahre. Er sei Nordic-Walker! (was wohl bedeuten sollte kein Ski-ker)
    Woher er das dann alles wisse. Das hätten die Profis berichtet.
    Welche? Das wisse er nicht mehr.
    Warum das in der Ferse so instabil abhebe. Das simuliert optimal das Skilanglaufen.
    Aber dann nur den Klassischen Stil. Ja! (Volltreffer!)
    Und bei Nässe? Kein Problem!
    Und abseits der Straße? Auch nicht!

    Ich war bedient. So sehr, dass ich in diesem Laden auch nichts anderes mehr kaufen würde. Die Auskünfte waren der Hammer. Er hätte sich doch denken können, dass ich kein ahungsloser Idiot bin. Diese Geräte hatten definitiv keine Rücklaufsperren, "klassisch" würde auch dann kaum gehen und die Bremsen waren völlig ausgeschaltet, wegen der zu kleinen 12,5 cm PU-Räder (könnte auch PVC sein) an die keine Bremse mehr heran reichte, es sei denn im Spagat.

    Hier haben mich gleich zwei Faktoren nicht überzeugt. Händler und Produkt. Ich hake das unter der Rubrik "Erlebnis-Shopping" ab. Danach bin ich noch entspannte 20 km geskatet um den Mist etwas zu vergessen.  scratch 

    Long-Skater

    Udo

    Anzahl der Beiträge : 11
    Anmeldedatum : 09.07.14

    Skike Lift V8

    Beitrag  Udo am Mo 18 Aug 2014 - 14:41

    Hallo Forum!

    Am Samstag dürfte ich den Lift-Skike fahren, eigentlich "sollte" ich ihn vielmehr fahren, ich hatte wenig Lust, aber die Fahrt wurde mir ein wenig aufgedrängt.
    Ich wollte nämlich gar nicht erst lossakten, als die Bremse voll ins Leere ging und ich an dem guten Stück, bloß nichts verstellen sollte. Als ich dann meinte dann eben nicht und die Geräte ausziehen wollte, durfte ich doch noch die Bremse verstellen. Ausreichend war das nicht, weil winzige 5-Zoll Kunststoffräder eingebaut waren. Er genügte gerade so zum einbeinigen Bremsen aber ein Abflug nach hinten, war noch im Bereich des Möglichen, wirklich blödes Konzept, wenn die Verstellung nicht ausreicht und man sich vor allem gerade an seine sicheren SRBs gewöhnnt hat.
    Die Skates waren zwar sehr leicht, eigentlich kaum zu spüren, aber auch der Knick im Schuh, der bei meinen 46 er Schuhen knapp hinter den Zehengelenken erzwungen werden sollte, war mir unangenehm. Auch scheppertern die Skates ziemlich laut auf die Straße zurück und "dotzten" auch noch etwas, wenn ich sie aufsetzte. Es war ein ziemlich unsicheres herumstolpern für mich und ich kann ja nach einigen hundert Kilometern auf meinen XRS02 schon einigermaßen fahren. Ob ich mich je daran gewöhnen würde, weiß ich nicht, aber ich will es auch einfach nicht (riskieren). Nach einem Kilometer war meine Probefahrt beendet und ich war froh, wieder festen Boden unter den Füßen zu haben. Ich halte diese Skates für Leute, die nicht mehr als nötg riskieren wollen, für ziemlich ungeeignet und Rollski-Sportler werden damit wohl gar nichts anzufangen wissen, denn Skiroller sind das auch nicht. Ich denke, das Gerät wird ganz schön floppen am Markt. Nichts für mich!

    Udo (glücklich und sicher auf SRBs)
    avatar
    Long-Skater

    Anzahl der Beiträge : 48
    Anmeldedatum : 09.05.12

    Re: Skike v7 FIX und Skike v8 LIFT auf der ISPO

    Beitrag  Long-Skater am Fr 5 Sep 2014 - 9:41

    Auch hallo Fourm,
    ich bereue schon etwas, dass ich das Thema Skike hier so nachdrücklich besprochen habe. Mir vergeht fast die Lust diese Marke überhaupt noch zu erwähnen, denn das Auftreten in der Öffentlichkeit ist eigentlich ziemlich fern jeder Realität, so was ist schon peinlich. Ich lese dann Berichte (von Skike) in denen, sinngemäß, von einer totalen Begeisterung der breiten Massen von den Neumodellen gesprochen wird. Natülich wird auch nie vergessen die Genialität dieser Geräte zu erwähnen. Ich bin jetzt bei einem "Event" zum zweiten Mal an einem Skike-Stand vorbeigegangen und der Ansturm, war wie an einem Zuckerwatte-Stand dem der Zucker ausgegangen ist. Die Massen sind deutlich vorbei geströmt und noch nicht einmal die dort geparkten Verkäufer ließen sich jedenaflls so etwas wie Begeisterung anmerken. Nicht dass ich auf sowas stehen würde, Information und Fachsimpeln auf Augenhöhe sind eher mein Ding, aber dort drehten sich die Gedanken sichtbar mehr und das eigene Smartphone und den baldigen Feierabend, als um den Sport, den wahrscheinlich keiner der Anweseden selbst ausübt, da bin ich mir ziemlich sicher. Wer Infos wollte, hat wohl keine oder keine besonderen bekommen, jedenfalls war nciht das Ziel erkennbar Neukunden anzulocken. Finde ich aber auch okay so, dann regelt sich das in Kürze selbst, wenn die potenziellen Kunden merken, dass es auch andere Hersteller solcher Teile gibt. Die aktuellen Skike-Kunden tun mir etwas leid, hoffe aber, dass sie wenigstens für den Sport Feuer fangen. Werde mich jetzt zurückhalten mit Äußerungen über Skikes, mehr so in Richtung "Was ist denn das? Nie gehört! Aber...", schließlich macht ja jeder Erwähnung Werbung für diese Marke, die sich ja nun nicht gerade für die Kunden engagiert.
    Sleep
    Pedro

    P.S.: Man kann es auch so ausdrücken, die Begeisterung scheint vor allem von neuen Händlern auszugehen, die oft rund ein Jahr lang Zweckoptimismus verbreiten und auf deren Engagement Skike voll setzt. Kaum ein Skike-Händler hält ja 2 Jahre durch und wie ich höre, werden die erfolgreichen abgesägt. Die Firma selbst, ich hatte wohl mit einigen (vorübeghenden?) Angestellten zu tun, erscheint mehr wie ein ziemlich müder Haufen, dem es egal ist, was mit den Produkten passiert. Und dann gibt es ja auch noch einige Einträge in Foren (hier wohl nicht), die viel mehr die Anfangsbegeisterung für den Sport asudrücken, aber wenig mit dem Produk zu tun haben. Oft hört man danach oft nichts mehr von ihren. Warum? Ist der Sport Mist? Wohl kaum! Vielleicht das Produkt frustrierend oder das Gefühl das Falsche gekauft zu haben? Daran können dann nur die begeisterten Verkäufer sein, die womöglich nicht gut beraten haben oder es mangelt an der Langzeitbetreuung... . Wahrscheinlich geben auch mehr als 90 % der "Ski-ker" und ziemlich viele Cross-Skater den Sport schon im ersten Jahr auf, sonst wären wir schon viel mehr.
    Daher, liebes Forum: Rettet den Sport und "betreut" die Sportler selbst mit Rat und tat! Dann bleiben euch Trainingspartner erhalten


    Zuletzt von Long-Skater am Fr 5 Sep 2014 - 9:55 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : P.S. ergänzt)
    avatar
    Gastzugang

    Anzahl der Beiträge : 163
    Anmeldedatum : 14.05.11

    Skike v8 Lift wackelt am Fuß herum

    Beitrag  Gastzugang am So 7 Feb 2016 - 12:05

    Hallo Forum!
    Ich bin froh, dass man heir auch kritsiche Töne duldet, ich muss nämlich meine schlechte Erfahrung und meine Schlussfolgerungen daraus einmal los werden.
    Ja, auf den Messen sieht das alles noch optimalst aus, man muss auch einfach glauben, was dort über den Lift-Skike gesagt wurde, denn selbst Probefahren war schon dort ein Tabu. Die Videos die ich danach im Netz gefunden habe, habe ich schnell als Verkaufförderung für den eigenen Produktabsatz erkannt, richtig überzeugend war kein einziges, am weningsten die vom Hersteller Skike selbst, das sah alles zielmlich ungeübt aus. Es hat viele Monate gedauert, bis ich so einen Lift-Skike tatsächlich fahren konnte. Als Skilangläufer und Skilehrer mit über 30 Jahren Erfahrung habe ich mir wohl etwas zu viel versprochen, obwohl ist schon vorher skeptisch war. "Klassicher Stil", mir immer noch "Diagonal-Schritt-Technik" bekannt, geht mit dem v08 Lift überhaupt nicht? Es ist mehr eine "sieht so aus wie"-Technik, die sich aber ganz anders anfühlt. Ich skate schon viele Jahre mit Skirollern und auch einige Jahre mit Cross-Skates und habe es nicht bereut. Ja, man kann weder auf Skirollern noch mit Cross-Skates "Ski-Skaten", das ist ohne Schnee und ohne Ski einfach nicht möglich, aber man "versaut" sich den Stil ganz und gar nicht, wenn man nicht daran glaubt. Deswegen fühle ich mich auch nicht genötigt, als begeisterter und sicher nicht nicht schlechter Skilangläufer, den Skiroller den Cross-Skates vorzuziehen,wenn es um dem Skating-Stil (!) geht. Die Unterschiede im Stil sind spürbar, aber für mich mehr anregend als störend.
    Die Diagonalschritt-Technik (oder Neudeutsch "Klassischer Stil") erfordert aber einen Abstoß, der eine Haftreibung unter dem Ski erfordert. Das allein kann schon ein Skiroller mit seiner Rücklaufsperre im Rad nicht bieten und deswegen ist diese Techink auch viel schwiereiger ohne Schnee simulierbar. Eckige ziemlich harte Rollen und ein möglichst langer Radstand an den speziellen Skirollern ahmen aber zumiondest die Geometrie des Skis nach. Mit runden Reifen, höherer Fußlage über dem Boden, einem extrem kurzen Radstand und einer völlig ski-untypischen Schuh-Hochklappbewegung (knickt in der Sohle ein, nicht vor der Sohle!) entfernt sich der Skike v8 Lift aber vollendends von der Idee eine bestimmte Stilart auch nur annähernd zu simulieren. Dazu ist das System auch noch so schlecht abgestimmt, dass der Skate beim Nachholen aus der aufgelappten Positoipn regelrecht an den Schuh "dotzt", was wirklich unglaublich nervt. Auch das Halten oder Stabilisieren des Skates gegen seitliche Wegkippen genau in dieser Aufklapp-Position ist schwierig und auf Dauer nicht zufriedenstellen durchzuhalten. Ich denke nicht, dass es mir an Ausdauer fehlt einen Ski in dieser Position zu halten (2 x Wasalauf, davon 1x Top 700, 1 x Top 500). Man hätte das Modell besser von Anfang an als nicht-schneegebundenes Sportgerät zum Touren Skisport vermarkten sollen, dafür mag es vielleicht ganz gut gehen, wenn man keine zu hoihen sportlichen Maßstäbe anlegt. Ich hätte dafür allerdings vorne einen mindestens 4 bis 4,5 cm breiten Niederqueschnittsreifen mit griffigerem Profil verbaut, der bei kräftigen Antritt besser haftet und kippsicherer ist. Außerdem muss das Gelenk robuster ausgelegt werden, denn wenn ich, so wie es momentan ist, so etwas wie Tourensport, mit deftigen Aufstiegen, aber auch Abfahren, damit betrieben würde, ich wäre mir sicher, das Gelenk würde kaum 100/200 km halten.
    Danke an Klaus, der mir seinen Skike v08 Lift geliehen hat. Kein Händler war übrigens dazu in der Lage, die vielen Ebay-Händler hatten die Ware definitiv noch gar nicht eingekauft, die Händler mit "Telefonberatung" beteten mir mehrfach die Werbsätze von der Skike-Website herunter, in der Hoffnung, so würde ich ungetestet bestellen und andere, die "tolllen Service" und mehr angeboten hatten, machten einen Rückzieher als ich androhte, ich käme dann auf eine Probefahrt vorbei. Komische Branche, diese Leute, die mit Skikes handeln, muss ich leider sagen, nach diesem Eindruck. Natürlich habe ich nicht die 800 Händler befragt, die irgendwo aufgelistet sind, aber die Motivation sich weiter durch so eine Liste zu arbeiten sinkt, wenn man von 18 versuchten Kontakten, ganze 13 magels Zeit oder Lust nicht antworten oder die Kontaktdaten stimmen nicht mehr, weil es die Händler nicht mehr gibt. Das sollte Skike vielleicht einmal die rund zwei Drittel Karteileichen entsorgen und von dem Rest nochmal zwei Drittel, weil sie scheinbar keine Qualifiktion für den Sportfachhandel besitzen.
    Wenn der v08 Lift, die Krönung der Produktpallette und einer mehr als 10-jährigen Produktentwicklung sein soll, dass ist das Thema Skike für mich abgehakt und in Zukunft völlig uninteressent. Dann skate ich lieber mit gut konzipierten Cross-Skates (von SRB), Skirollern (von Marve) und Skating-Skieren (von Madshus).

    Manfred

    Nachtrag: Ich hatte die Skikes mit Lufbereifung. Ich bezweiele, dass eine Rückalufsperre bei 155 Raddurchmesser wirklich lange hält.


    Zuletzt von Gastzugang am So 7 Feb 2016 - 12:07 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Nachtrag)

    Gesponserte Inhalte

    Re: Skike v7 FIX und Skike v8 LIFT auf der ISPO

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 20 Mai 2018 - 15:55