CROSS-SKATING FORUM - das Original

Hallo, liebe Cross Skater oder die, die es noch werden möchten.
Bitte schau Dich in Ruhe um und melde Dich dann gerne an.

Hier werden alle Themen rund ums CROSS SKATING besprochen. Bitte stell Deine Fragen oder stell eigene Themen ein.

Mach mit beim schönsten Sport der Welt !
CROSS-SKATING FORUM - das Original

Cross-Skating Sport pur: Training, Touren, Treffs, Wettkämpfe, Moderner Biathlon, Materialfragen. Betreut von den Profis des Sports. Immer aktuelle Fakten, kritisch, konstruktiv, kurz, knackig & übersichtlich. Hier wird BE-raten, nicht GE-raten!


    Noch ein Reifenwechsler!?

    Teilen
    avatar
    Frank Röder

    Anzahl der Beiträge : 1057
    Anmeldedatum : 06.04.11

    Noch ein Reifenwechsler!?

    Beitrag  Frank Röder am Mi 24 Sep 2014 - 21:35

    Nach so vielen Jahren müssten sie es doch schon können, aber auf einem Video, auf das ich hier, aus didaktischen Gründen gar nicht genauer hinweisen will, braucht jemand mit einem solchen neuen Skike-Reifenmontage-Werkzeug vielfach länger als für einen Reifenwechsel-Wechsel auf diesem Video benötigt wird:
    https://www.youtube.com/watch?v=W-ux4VYv5M0
    Der eigentliche Wechselvorgang dauert dort nur 30 Sekunden - ohne Werkzeug. Mit den Skike-Tool vergehen mehrere Minuten! Ich gebe zu, manchmal muss man auch bei technisch korrektem Reifenwechsel etwas nachhelfen, dann aber bitte nur mit Montagemittel geschmiert und mit einen dünnen stabilen Hebel, wie es sie inzwischen auch speziell für Cross-Skates gibt. So viel Gewaltanwendung wie man mit dieser und anderen "Montierhilfen" beobachten kann, tut keinem Reifen oder Schlauch gut (stimmt's Herr Kaiser?). Übrigens ist meine rechte Hand so sehr ihrer Beweglichkeit eingeschränkt, dass dies als 10 % Körperbehinderung berechnet wird. Trotzdem klappt der Reifenwechsel und ohne Handicap womöglich sogar noch etwas schneller.
    Wer will also Zeit und Geld sparen? Know-How genügt eigentlich und wie es geht, sieht man im Video und erläutert ist ja auch alles...

    Frank


    Zuletzt von Frank Röder am Do 25 Sep 2014 - 23:41 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Geschreibselfehler)


    _________________
    Der Cross-Skate-SHOP  |  Cross-Skating.de - das Cross-Skating MAGAZIN  |  Der Cross-Skating VIDEO-Kanal[size=10]
    53.000 km Cross-Skating seit 2005. 25 Cross-Skates in 13 Jahren: Trailskate, 13 x Skike V07. Aktuell: Nr. 20 SRB XRS06 Umbau / Nr. 22 "Rockskate 3" SRB XRS07-Umbau auf 7-Zoll-Reifen / Nr. 24 "Rockskate 4" SRB XRS02-Umbau auf 7-Zoll-Reifen / Nr. 25 Skitire Cruising-Prototyp. Meine Stöcke: "Tour" Einzelanfertigung Sondergröße 188,5 cm / "Rennstock" KV+ Tornado Sondergröße 186 cm / "Berg-Rennstock"  KV+ Tornado Sondergröße 179 cm. Meine Daten: 185 cm, ~73 kg, ~7,5 % Körperfett.
    "Irgendwo zwischen Gefühl und Verstand findet sich ein komisches Ding namens Gewissen."
    scratch
    avatar
    Gigi

    Anzahl der Beiträge : 37
    Anmeldedatum : 11.07.14

    Re: Noch ein Reifenwechsler!?

    Beitrag  Gigi am Do 25 Sep 2014 - 8:24

    Hallo Frank,

    du meinst doch nicht zufällig diesen Reifenwechsler?:


    Ja, stimmt es sind zwar nur Reifenhebel, aber bei dem, was heute als Maschine verkauft wird. Aber die Hebel sind original von Skike. Benutzt hat sie mein Sohn (15) der sonst Fahrradreifen fast so schnell wechselt wie die flinken Hände auf dem Video. Die Skike Reifenhebel sind jedenfalls beim ersten Einsatz unter Svens Händen zerbröckelt wie Butterkekse. Es meinte nur "Was'n das für'n Sch...".
    queen
    Gigi
    avatar
    Frank Röder

    Anzahl der Beiträge : 1057
    Anmeldedatum : 06.04.11

    Re: Noch ein Reifenwechsler!?

    Beitrag  Frank Röder am Do 25 Sep 2014 - 8:38

    Hallo Gigi,
    ich wusste gar nicht, dass auch schon andere dieses fantastische Werkzeug benutzt haben, bzw. versucht haben es zu benutzen. Bei mir passierte exakt das Gleiche und ich kann wohl inzwischen ziemlich gut Reifen wechseln. Ich wollte mit diesen Skike-Hebeln nur auf jenen letzten Zentimeter beim Überwerfen der Reifens über die Felge etwas helfen. Wirklich nur etwas, denn mit mehr Handkraft wäre es auch ohne Hebel gegangen, also ein sehr leichter Job für jeden Reifenheber. Denkste! Knack und weg war er. Also den nächsten angesetzt...das Gleiche...Semmelbröselqualität. Jetzt liegen die beiden Prachtexemplare im Cross-Skating Museum meines Ladens.
    "Knack, knack - auf Zack!"
    Embarassed
    Frank


    _________________
    Der Cross-Skate-SHOP  |  Cross-Skating.de - das Cross-Skating MAGAZIN  |  Der Cross-Skating VIDEO-Kanal[size=10]
    53.000 km Cross-Skating seit 2005. 25 Cross-Skates in 13 Jahren: Trailskate, 13 x Skike V07. Aktuell: Nr. 20 SRB XRS06 Umbau / Nr. 22 "Rockskate 3" SRB XRS07-Umbau auf 7-Zoll-Reifen / Nr. 24 "Rockskate 4" SRB XRS02-Umbau auf 7-Zoll-Reifen / Nr. 25 Skitire Cruising-Prototyp. Meine Stöcke: "Tour" Einzelanfertigung Sondergröße 188,5 cm / "Rennstock" KV+ Tornado Sondergröße 186 cm / "Berg-Rennstock"  KV+ Tornado Sondergröße 179 cm. Meine Daten: 185 cm, ~73 kg, ~7,5 % Körperfett.
    "Irgendwo zwischen Gefühl und Verstand findet sich ein komisches Ding namens Gewissen."
    scratch
    avatar
    Frank Röder

    Anzahl der Beiträge : 1057
    Anmeldedatum : 06.04.11

    Und dann hat's "Peng" gemacht

    Beitrag  Frank Röder am Fr 2 Jan 2015 - 18:06

    Oh, ooooh...
    eben hatte ich einen Skike (neueres Modell) in der Werkstatt dessen Kunde sind über ein Knacken in den Rädern beschwerte. Sein Händler hätte bei dem Problem abgewiegelt.
    Eine feine schwarze Line auf der Felge diagnostizierte ich als Riss, zumal die Felgen auch zwischen etwa 1,5 und 4 mm breiter waren als sie das ab Werk sind. Breiter an verschiedenen Stellen und jedes Rad in einer anderen Breite...sehr "individuell" eben. Ich wollte die Felge von innen betrachten, um Gewissheit zu haben und den Reifen entfernen.
    Schon beim leichten Ansetzen des Montierhebels kam "Bewegung" in die Felge, ich sagte dem Kunden voraus, dass die Felge beim Versuch den Reifen zu demontieren, brechen könnte. Und so kam es auch - die Felge wäre aber auch gebrochen, wenn man den Reifen nur einmal anständig aufgepumpft hätte.
    Das war also vorhersehbar, aber die Form der Felge war der Knaller, ähnlich einer Achterbahn und vor allem viel zu breit und zu unrund. Guten Gewissens hätte ich keine solchen Felge mehr verbaut und montierte dann eine härtere GFK-Felge, die nach meiner Erfahrung besser hält. Ehrlich gesagt wurden es dann sogar 4 neue Felgen. Es sind also nicht immer die Reifenhebel, die nachgeben.
    No
    Frank


    _________________
    Der Cross-Skate-SHOP  |  Cross-Skating.de - das Cross-Skating MAGAZIN  |  Der Cross-Skating VIDEO-Kanal[size=10]
    53.000 km Cross-Skating seit 2005. 25 Cross-Skates in 13 Jahren: Trailskate, 13 x Skike V07. Aktuell: Nr. 20 SRB XRS06 Umbau / Nr. 22 "Rockskate 3" SRB XRS07-Umbau auf 7-Zoll-Reifen / Nr. 24 "Rockskate 4" SRB XRS02-Umbau auf 7-Zoll-Reifen / Nr. 25 Skitire Cruising-Prototyp. Meine Stöcke: "Tour" Einzelanfertigung Sondergröße 188,5 cm / "Rennstock" KV+ Tornado Sondergröße 186 cm / "Berg-Rennstock"  KV+ Tornado Sondergröße 179 cm. Meine Daten: 185 cm, ~73 kg, ~7,5 % Körperfett.
    "Irgendwo zwischen Gefühl und Verstand findet sich ein komisches Ding namens Gewissen."
    scratch
    avatar
    Michael P

    Anzahl der Beiträge : 39
    Anmeldedatum : 02.09.15

    Re: Noch ein Reifenwechsler!?

    Beitrag  Michael P am Do 10 Sep 2015 - 21:45

    Hallo Leute,
    der gemeinte Reifenwechsler ist das Tool, das aus zwei recht klobigen Plasikhebeln (schwarz und orange) besteht. Es wird ja von manchen in den höchsten Tönen gelobt, von mir allerdings nicht. Die Anwendung soll folgendermaßen vorgenommen werden: Ohne Rücksicht auf den Schlauch soll man wohl einen der Hebel zwischen Mantel und Felge in Richtung Felgenbett reindrücken und dann den recht langem Hebel in Richtung Radnabe hebeln. Auf einem Skike Promo-Video wird deutlich sichtbar, wie viel Kraft dabei aufgewendet wird (Aber eigentlich gar nicht werden musss. Stichwort: Felgenbett, gelle?). Und weiß der Teufel, wo sich der Schlauch bei der Tortur befindet oder wie es ihm dabei ergeht (qeutsch - dehn - aaah!) , ich sehe das Tool, aus diesem Grund, mehr als Materialabsatzförderungsmaßnahme. Dann wird im Video der zweite Hebel daneben angesetzt und nochmals, hau ruck, sichtbar viel Kraft angewendet, egal wie sehr Mantel, Reifen und Felge dabei beansprucht werden. Wenn beide Hebel flach auf der Nabe liegen werden sie dann gegeneinander verschränkt und wiederum, hau ruck, der Reifen über's Felgenhorn gewuchtet. Sieht im Viedo weder schön, elegant, noch gekonnt aus und ich kann euch garantieren, dass das mit so dicken Hebeln diese Technik, mächtig auf die Gummis und auf die Felge geht. Gut, es wurde ja auch schon mit Maschinen gewuchtet und gehebelt, von Leuten die keine Reifen wechseln konnten. Dabei gelten die gleichen Regeln wie beim KORREKTEN Reifenwechsel beim Fahrrad nur eben dreimal penibler. Ja und das beste Indiz, dass die Hilfskräfte Skike so oft ausgetauscht werden, dass sie die eigenen Produkte nicht kennen ist jenes, dass sie die eigentlich geniale Tatsache, dass man eigentlich ganz elegant die Achse mit diesen sonst ziemlich dämlichen Außenspacern ganz hervorragend als Widerlager für den Montierhebel verwenden kann. Das geht sogar mit nur einem Hebel und sogar doppelt so schnell und sicher viermal so materialschonend. Vom Einschmieren mit Montagemittel hat bei Skike auch noch nie einer was gehört. Das lernt ein Radmechaniker in der ersten Lehrwoche und die Aushilfkraft an der Autoreifenmontiermaschine in der ersten Anlernminute. Einfach mal etwas umschauen im Leben, dann lernt man auch was. Okay, für die reine Demontage in 90 Sekunden und die reine Montage 120 Sekunden würde ich noch eine 4+ vergeben, aber für die Materialbelastung mit dieser Montagemethode würde ich nicht die Hand ins Feuer legen.

    Um nochmal auf die Felgen zurückzukommen. Seit dem Skike Plus sind die Felgen butterweich geworde und werden breiter, je älter sie werden. Von "Hochdruckfelgen", wie sie der schlechteste Skikehändler der Welt anpreist, kann gar keine Rede mehr sein. Irgendwann flutsch dann nämlich der Reifen von der zu flachen Felge und PENG! Und die sylistisch-potthässlichen 9-Speichen Flegen sind noch schlimmer, da brechen sogar manchmal die Speichen. Was soll auch diese Form? In denke, die stammen von irgend einem chinesischen Massenspielzeug und waren daher billig zu haben. Über die Pseudo Road Star Reifen hatte ich ja schon geschrieben. Wer selbst so schlacht nachbaut oder so schlechte Plagiate weitervertreibt, hat es eigentlich verdient selbt kopiert zu werden. Bei Alibaba gibt es Skikes für 55 US-Dollar, man spricht aber von einem Straßenpreis von 30 $ direkt in China.
    Statt in der Praxis zu forschen, was verbessert werden kann, waren die "Entwickler" scheinbar nur auf irgend welchen Teilemessen in China unterwegs um billiger einzukaufen oder haben bequem selbst bei Alibaba irgend etwas geordert. Übrigens habe ich einige Verbesserungsvorschläge bei Skike gemacht, als ich noch Händler war, keiner wurde auch nur annähernd umgesetzt, ich haben sogar das Gefühl, dass die Entwicklung genau in die andere Richtung ging. Vielleicht schlage ich das jetzt mal lieber Powerslide vor.
    pale
    Michael

    Gesponserte Inhalte

    Re: Noch ein Reifenwechsler!?

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 23 Jul 2018 - 0:26