CROSS-SKATING FORUM - das Original...

Hallo, liebe Cross Skater oder die, die es noch werden möchten.

Bitte schau Dich in Ruhe um und melde Dich dann gerne an.

Hier werden alle Themen rund ums CROSS SKATING besprochen. Bitte stell Deine Fragen oder stell eigene Themen ein.

Mach mit beim schönsten Sport der Welt !
CROSS-SKATING FORUM - das Original...

...hier geht es um Cross-Skating: Touren, Training, Treffs, Moderner Biathlon, Materialfragen. Betreut von den Profis des Sports. Immer aktuelle Fakten, kritisch, konstruktiv, kurz, knackig & übersichtlich. Hier wird BE-raten, nicht GE-raten!


    Unterschiede Cross-Skatung Technik zur Ski Technik?

    Austausch

    Maiblum

    Anzahl der Beiträge : 49
    Anmeldedatum : 01.04.12

    Unterschiede Cross-Skatung Technik zur Ski Technik?

    Beitrag  Maiblum am Fr 10 Apr 2015 - 23:39

    Ich frage einmal ganz naiv und tue so, als ob ich es nicht wüsste: Wie unterscheidet sich die Cross-Skating Fahrtechnik von der Ski Skating Technik?

    In den Ohren von halbgebildeten Ratgebern in allen Lebensfragen ist das natürlich eine Provokation der sie nicht widerstehen können und schon kommen massenweise schlaue Zitate aus Ski-Lehrbüchern usw. und so fort. Nur vergessen die eins, dass in solchen Büchern NICHTS über Cross-Skating steht und diejenigen die sie schreiben auch im Normalfall GARNICHTS davon verstehen. Und die wollen anderen Cross-Skating erklären? Genauer gesagt, die sollen indirekt durch Personen die sie (vielleicht ohne deren Einverständnis) die sich zu "Ratgebern" berufen fühlen, durch sie als Sprachrohr die frohe Kunde der richtigen Technik verbreiten. Richtige Ski-Technik vielleicht.
    So, jetzt bin ich gespannt, was euch dazu einfällt.

    Harald


    Zuletzt von Maiblum am Do 16 Apr 2015 - 17:20 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Blöder Buchtsabendreher!)
    avatar
    Frank Röder

    Anzahl der Beiträge : 984
    Anmeldedatum : 06.04.11

    Re: Unterschiede Cross-Skatung Technik zur Ski Technik?

    Beitrag  Frank Röder am Fr 10 Apr 2015 - 23:54

    Hallo Harald, bin gerade online...

    och, dazu fällt mir 'ne ganze Menge ein:
    Hohe Hinterradlast, spezielle Längsachsenstabilisierung, Permanenstschub, Triple-Push, anderes Timing, anderer Stockaufsatz, symmetrischere Bewegungen, engere Beinführung, Stockungsneigung, digitalisiertes Kraftübertragungsmodell, andere Oberkörperhaltung, andere Beckenneigung, andere Lastverteilung, "harte Armbelastung", veränderte Timing-Variation und vieles anderes mehr.
    Es ist daher ziemlich langwierig darauf zu antworten, da eigentlich ein unerschöpfliches Thema.
    Das sagt jedem motorisch Interessierten, wie jeden Nicht-Bewegungslegastheniker, dass wir es im mittel- und feinmotorischen Bereich eigentlich mit einer ganz anderen Sportart zu tun haben. Mehr dazu? Es würde Tage dauern, halbwegs ausreichend zu antworten, aber mit gelegentlichen Beiträgen könnte ich mich schon mal melden. Lieber wären mir aber noch konkretere Fragen. Ist genau mein Fachgebiet - Biomechanik, Ergonomie und Techniktraining - hihihi... Very Happy
    Wink
    Frank


    _________________
    Der Cross-Skate-SHOP  |  Cross-Skating.de - das Cross-Skating MAGAZIN  |  Der Cross-Skating VIDEO-Kanal
    51.000 km Cross-Skating seit 2005. Meine Skates bisher: Trailskates, Skikes (insgesamt 13 Skikes in 5 Jahren). Meine Skates derzeit: Nr. 20 SRB XRS06 / Nr. 22 "Rockskate 3" SRB XRS07-Umbau auf 7-Zoll-Reifen / Nr. 23 "Skitire German Edition"/Nr. 24 "Rockskate 4" SRB XRS02-Umbau auf 7-Zoll-Reifen / Nr. 25 Skitire Cruising-Prototyp. Meine Stöcke: KV+ Tempesta Sondergröße 187 cm / KV+ Tornado Sondergröße 188 cm / Biathlonstock Prototyp 188 cm.
    "Irgendwo zwischen Gefühl und Verstand findet sich ein komisches Ding namens Gewissen."
    scratch

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 20 Sep 2017 - 22:12