CROSS-SKATING-FORUM.de - das Original

Hallo, liebe Cross Skater oder die, die es noch werden möchten.
Bitte schaut euch in Ruhe um, bevor ihr euch anmeldet. Mit der Anmeldung kann man dann an mehr Themen teilhaben.

Hier werden alle Themen rund ums CROSS SKATING angesprochen. Bitte stelle deine Fragen oder stelle eigene Themen ein.

Mach' mit beim schönsten Sport der Welt !

Treten Sie dem Forum bei, es ist schnell und einfach

CROSS-SKATING-FORUM.de - das Original

Hallo, liebe Cross Skater oder die, die es noch werden möchten.
Bitte schaut euch in Ruhe um, bevor ihr euch anmeldet. Mit der Anmeldung kann man dann an mehr Themen teilhaben.

Hier werden alle Themen rund ums CROSS SKATING angesprochen. Bitte stelle deine Fragen oder stelle eigene Themen ein.

Mach' mit beim schönsten Sport der Welt !

CROSS-SKATING-FORUM.de - das Original

Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
CROSS-SKATING-FORUM.de - das Original

Cross-Skating Sport pur: Training, Touren, Treffs, Wettkämpfe, Moderner Biathlon, Materialfragen. Betreut von den Profis des Sports. Immer aktuelle Fakten, kritisch, konstruktiv, kurz, knackig & übersichtlich. Hier wird BE-raten, nicht GE-raten!


5 posters

    Wie ist das mit Kursen, viel Fake gelle?

    Gastzugang
    Gastzugang

    Anzahl der Beiträge : 180
    Anmeldedatum : 14.05.11

    Wie ist das mit Kursen, viel Fake gelle? Empty Wie ist das mit Kursen, viel Fake gelle?

    Beitrag  Gastzugang Fr 11 März 2016 - 14:11

    Hallo Forum,

    was man so liest, ist schon oft kackdreist (darf ich das schreiben?). Einer bietet tägliche Skike-Kurse an. Ist der Rentner?, dachte ich. Ne, der betreibt mal ganz locker ein paar Pornokinos und Sexshops im Rheinland, tolle Kombi, findet ich. Andere schmücken sich zwar mit reichlich Verbandslametta von Verbänden, die ich nicht automatisch mit Cross-Skating in Verbindung bringen würde und bieten dann, voll professionell, Kurse an, auf von den Skate-Herstellern ausgeliehenen Geräten.
    Meine Erfahrung aus anderen Sportarten: Wenn das keine völligen Anfänger sind oder ein Produkthersteller sich dahinter tarnt, dann ist das ein Vorhaben, das nichts wird, wenn einer noch nicht einmal das unternehmerische Risiko eingeht, sich die Sportgeräte selbst anzuschaffen. Da sind die Dinger beim Kurstermin nicht da, dann fehlen Teile, dann passt was nicht und so weiter.
    Und dann gibt es Listen, die wärmstens empfohlen werden, wo zahlreiche unauffindbare Personen als "Trainer" angepriesen werden. Ein Trainer ist für mich eine natürliche Person mit einer gewissen Kernkompetenz, aber kein Phantom.
    Ist das normal, dass in der Branche sooo viel gefaked wird. Das scheint mit auch noch immer mehr zu werden.
    confused
    Charly
    Stefan S.
    Stefan S.
    Spezialist/in

    Anzahl der Beiträge : 116
    Anmeldedatum : 01.04.13

    Wie ist das mit Kursen, viel Fake gelle? Empty Re: Wie ist das mit Kursen, viel Fake gelle?

    Beitrag  Stefan S. Fr 11 März 2016 - 20:30

    Jawoll, da hast du recht!

    Stefan
    Frank Röder
    Frank Röder

    Anzahl der Beiträge : 1102
    Anmeldedatum : 06.04.11

    Wie ist das mit Kursen, viel Fake gelle? Empty Re: Wie ist das mit Kursen, viel Fake gelle?

    Beitrag  Frank Röder Sa 12 März 2016 - 12:08

    Hallo Charly,
    "kackdreist" darfst du schreiben, wenn es so ist. Und Stefan bestätigt das ja, wie ich es leider auch tun muss.
    Deinen Beobachtungen und Erfahrungen muss ich leider größtenteils zustimmen. Ein erheblicher Teil dieser Schein-Aktiven der Szene nutzt das Internet schamlos aus, um sich weit größer aufzublähen, als sie sind. Das Beispiel mit dem Herren der einem ganz anderen Gewerbe nachgeht und trotzdem angeblich rund 700 Kurse am Jahr anbietet hast du ja schon selbst entdeckt. Schön, wenn es so wäre, 700 Kurse im Jahr = gut 3000 neue Sporter im Jahr, dann würde der Sport boomen. Aber diese Einstellung nebenbei leicht (!) ein paar schnelle Euros zu verdienen, ist es, die eine qualitative Entwicklung des gesamten Sports und besoders in der Ausbildung hemmt. Denn leicht und lohnenwert muss es für solche sein. Das bedeutet, Kursmaterial aufliehen (dein Beispiel) verringert das Investitionsrisiko, führt aber dazu, dass die Kurse selten zustande kommen, wie du schon schreibst. Und auf alle Fälle muss das nebenberuflich oder sogar unter der Hand passieren, damit keine Fixkosten für Sozialversicherung usw. entstehen. Externe Trainer oder externe Materialverleiher (eine Frage der Perspektive, ja nachdem, wer der Aktivere ist) erschweren oft druch ihre gemeinsame "Kooperation" die Ausführung von Kursen (Vorsicht bei "Teams" das ist nicht alles harmonisch), weil ja alles von zwei Seiten her "stimmen" muss. Ich kann dir nur sagen, das ist nicht leicht und so teuer, dass mindestens einer von beiden daran nichts verdienen wird und es dann hinschmeißt.
    Ja, ja, die "Unauffindbaren" auf den so genannten riesigen Trainerlisten, das sind die 70 bis 90 % Karteileichen ("Ehemalige") oder Mehrfacheinträge (von Betrügern).
    Mehr scheinen als sein, ist die aller erste Devise in der Branche. Da gibt es Nordic-, Southic, AOK-, C-, B-, Lizenzen, dass sich die Füßnägel kräuseln. Wenn du dich fragst viel viele Dutzend Semester diese Fachkräfte für diese vielen Diplome studierthaben, frage ich nur, STUDIERT...??? Wenige Dutzend Stunden Anwesendehit bei Veranstaltungen die mehrere Dutzend Euro Eintritt kosten genügen oft, um auch völlige Angänger zu "Trainern" zu machen. Lehrbefähigundnachweis? Praktika? Abschlussprüfungen? Abschlussarbeiten? Nachgewiesene Praxis? Fehlanzeige! Das würde die schnelle Ausbildung und den schnellen Reibach nur erschweren. That's the point!

    Wir arbeiten zwar von Anfang an in Richtung seriöser Ausbildungen, durchgezogen haben es aber kaum mehr als als 15 Personen und von denen ist heute kaum jemand als "Trainer" aktiv. Ist denen wohl zu peinlich in der Szene. Kann ich verstehen.
    Wir haben jaherlang eingeladen zur Beteiligung an einer soliden Weiterentwicklung der Lehrmethoden, einige wenige ziehen da mit, aber die Mehrheit (besonders auch sportartfremde Sportverbände..., wg. Mitgliederschwund?), will eben diese Zentifikats- und Geld-Druckmaschinen Nummer und zwar sowohl die "Ausbilder" als auch die, die schnellstmöglich Trainer werden wollen. Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht - lernen und lehren braucht seine Zeit und es hat auch jeder die Befähigung zum Trainer (also zu echten).
    Ich behaupte immer noch, ein "Schein" macht noch keinen Trainer, dazu gehören auch Erfahrung und nachweisliche Fachkompetenz!

    Oder wie wir Berufsttrainer und qualifizierten Amateurtrainer sagen: "Willst zum Schein ein Trainer sein, brauchst du einen Trainerschein. Wer ein echter Trainer ist verzichtet auf den ganzen Mist!"
    Wink
    Frank


    _________________
    Der Cross-Skate-SHOP  |  Cross-Skating.de - das Cross-Skating MAGAZIN  |  Der Cross-Skating VIDEO-Kanal
    Über 66.000 km Cross-Skating seit 2004. 28 Cross-Skates in mehr als 16 Jahren: u.a. Trailskate, 13 Skikes, Powerslide "Rockskate 2"-Umbau. Aktuell: SRB XRS06 Umbau; "Rockskate 3" SRB XRS07-Umbau auf 7-Zoll-Reifen; "Rockskate 4" SRB XRS02-Umbau auf 7-Zoll-Reifen; aktueller Lieblings-Cross-Skate: "X8.3"-Prototyp aus Voll-Karbon. Meine Stöcke: "Tour" aus Modular-Karbon in Sondergröße 188,5 cm / "Renn+Trainings-Stock" KV+ Tornado Sondergröße 185 cm / "Berg-Stock"  KV+ CH-1 Sondergröße 179,5 cm. Biometrie: 185 cm, ~72 kg, ~7,5 % Körperfett.
    "Irgendwo zwischen Gefühl und Verstand findet sich ein komisches Ding namens Gewissen."
    scratch
    avatar
    Sascha

    Anzahl der Beiträge : 52
    Anmeldedatum : 05.03.14

    Wie ist das mit Kursen, viel Fake gelle? Empty Re: Wie ist das mit Kursen, viel Fake gelle?

    Beitrag  Sascha Sa 12 März 2016 - 21:55

    Ich weiß, was du meinst Frank.

    Wenn einer im Einsteigerkurs schon als Kursinhalt angibt "Sicheres Fahren auf leichtem bis mittelschwerem Gelände", dann ist das schon sehr hoch gegriffen. Kein Teilnehmer eines Anfängerkurses kann in dieser Phase schon in leichtem Geläde sicher fahren und in mittelschwerem Geläde tun sich sogar die Könner schwer. Man kann Anfänger mal in den Wald schicken, um sie zu frustrieren, mehr nicht. Hier wurde entweder eine falsche Beschreigung der Inhalte geliefert oder der Kursanbieter überschätzt seine Fähigkeiten erheblich.
    Wenn dann aber erst im Folgekurs ein „ Kleiner Cross-Skating Ausflug“ zum Programm gehört, könnte man das auch als Zugeständnis verstehen, dass es beim ersten mal noch nicht geklappt hat. Ja, so sammelt man Erfahrung und weiß irgendwann vielleicht wovon man redet.
    Aber das zweifle ich trotzdem an, denn wenn im Kurs auch "die Gleitfähigkeit als Voraussetzung für eine saubere Technik" verbessert werden soll, frage ich mich wie das gehen soll. Was meinen sie damit? Schmieren die Fett unter die Schiene? Wenn meine Cross-Skates einmal über einen Stein "gleiten" knischt es immer ganz furchtbar! Ich bin immer froh, wenn sie rollen.
    Das klingt mit doch alles sehr nach DSV-Schönsprech ohne fundierte Erfahrung. Das erkenne sogar ich, als einer der noch ein fortgeschrittener Anfänger ist. No

    Sascha
    avatar
    anjoe
    Spezialist/in

    Anzahl der Beiträge : 22
    Anmeldedatum : 01.06.15

    Wie ist das mit Kursen, viel Fake gelle? Empty Re: Wie ist das mit Kursen, viel Fake gelle?

    Beitrag  anjoe Sa 12 März 2016 - 22:15

    Hallo Sascha,

    ich weiß nicht, ob man das Bild hier sehen kann, ist aus Facebook: https://web.facebook.com/CrossSkating/photos/a.268605209892491.64634.265439543542391/964753616944310/?type=3&theater

    Vielleicht muss man sich bei Gesichtsbuch anmelden um was zu sehen. Ich weiß wer den Kurs, den du da andeutest, anbietet.
    Habe das Bild nicht selbst gemacht, aber die Situation gleich erkannt, ich war nämlich als Zuschauer dabei. Aber nun halt dich fest, Sascha, wer das ist: Genau der Kursausrichter, der Cross-Fahren unterrichten will! Da ich würde ich aber ganz klar sagen, MEHR ÜBEN.
    Jetzt weißt du aber auch was manche unter "gleiten" verstehen und deswegen möchte ich beim Cross-Skating auch nie gleiten, das gibt so blöde Abschürfungen auf der Haut. Na gut, eine Art von "Rollen" ist ja auch zu sehen - Abrollen!  Twisted Evil  (bin sonst kein schadenfroher Mensch, aber wenn Bilder die ungeschönte Wahrheit zeigen über Alleskönner, dann schon).

    Wir müssen in der Fakultät unsere praktischen Lehrmethoden ziemlich wasserdicht und mehrfach belegen, da kann man nicht einfach irgend etwas behaupten, so wei das dieser Herr tut, aber selbst offenbar gar nicht kann. Mein Gott sind wir blöd, wir müssen studieren, wir suchen Beweise für den Sinn unserer Methodik und dabei kann man sich so leicht zum große Guru machen, einfach was behaupten. Holzauge sei wachsam!

    Andrew

    Gesponserte Inhalte

    Wie ist das mit Kursen, viel Fake gelle? Empty Re: Wie ist das mit Kursen, viel Fake gelle?

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 5 Aug 2021 - 20:45