CROSS-SKATING-FORUM.de - das Original

Hallo, liebe Cross Skater oder die, die es noch werden möchten.
Bitte schau Dich in Ruhe um und melde Dich dann gerne an.

Hier werden alle Themen rund ums CROSS SKATING besprochen. Bitte stell Deine Fragen oder stelle eigene Themen ein.

Mach mit beim schönsten Sport der Welt !
CROSS-SKATING-FORUM.de - das Original

Cross-Skating Sport pur: Training, Touren, Treffs, Wettkämpfe, Moderner Biathlon, Materialfragen. Betreut von den Profis des Sports. Immer aktuelle Fakten, kritisch, konstruktiv, kurz, knackig & übersichtlich. Hier wird BE-raten, nicht GE-raten!


    Blackarmada Reifen - Verformungen sind "üblich" und selten bedenklich

    Teilen
    avatar
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 511
    Anmeldedatum : 05.04.11

    Blackarmada Reifen - Verformungen sind "üblich" und selten bedenklich

    Beitrag  Admin am Mo 18 Apr 2011 - 21:55

    Dies ist ein Erfahrungsbericht aus mehr als 12.000 protokollieren Testkilometern des Reifens Blackaramda der Baujahre 2009 bis 2010, der vom Betreiber des Cross-Skate-Shops durchgeführt wurde. Die Ergebnisse wurden bereits im Februar 2011 veröffentlicht, aber nach wenigen Tagen wieder aus dem Internet entfernt. Im Einsatz waren dafür 24 Testreifen, die unter verschiedensten (harten, aber nicht härtesten) Bedingugnen getestet wurden. "Unter hätersten Bedingungen", wäre eine sehr unrealistische Floskel, die den Autor schon von vorherein unglaubhaft machen würde. Es wurde nämlich in der Praxis kein 130 kg schwerer Spitzen-Skilangläufer mit 40 km/h auf diesem Reifen über Glasscherben gejagt, grenzwertige Situationen waren jedoch vielfach im Test vetreten:
    • 110 km Fahrt mit defektem (scharfkantigem) Bremsblech ohne Änderung des Bremseinsatzes (der Reifen wurde lediglich rauer, aber nicht zerstört)
    • überdurchschnittlicher Bremseneinsatz im Mittelgebirge, nicht völlig unvernünftig, aber deutlich härter als nötig
    • Einsatz in mehr als 50 Cross-Skating-Kursen bei denen jeweils auf weniger als 5 km Gesamtstrecke jeweils rund 100 zusätzliche Bremsungen absolviert wurden
    • längere Fahrten mit 4,0 bar Luftdruck, wie auch 11,0 bar Luftdruck, ohne Pannen oder Verformungen
    • absichtliche und unbeabsichtigte Scherbendurchfahrten führten vereinzelt zu Einschnitten, die aber nur eine geringe Tiefe aufwiesen
    • die momentan längste Laufleistung eines abgelagerten pannefreien Blackarmada Reifens vom Betreiber des Cross-Skate-Shops betrugt rund 3800 km
    • diese Tests wurden von Frank Röder/Cross-Skate-Shop mit einer Charge aus dem eigenen Lager gemacht. Die Ergebnisse dürfen ausdrücklich nirgends anders als "Referenz" für andere oder ähnliche Reifen verwendetet werden!

    Resumee:
    + KEINE Pannen auf mehr als 12.000 hauseigenen Testkilometern
    + Erstaunliche Durchstichfestigkeit
    + Extreme Abriebfestigkeit und Kilometerleistung, im Durchschnitt über 2000 km je Reifen
    + Geringer Rollwiderstand ab einer Laufleistung von 1000 bis 1500 km
    + KEINE Blasenbildung, auch wenn Verformungen am Reifen eintreten (keine Gefahr so lange das Rad nicht stecken bleibt)
    o Ungeübte hatten gelegentlich Probleme beim Reifenwechsel oder benötigen mehr Werkzeug als sonst notwendig, Geübte so gut wie nie.
    o Gelegentlich unrunde (verformte) Neureifen
    - Leicht erhöhter Rollwiderstand bei Neureifen
    - Fast alle im Neuzustand noch sehr runden Reifen werden mit zunehmender Kilometerleistung unrunder (Höhen- oder Seitenschlag), dies wird jedoch allgemein als Eigenschaft dieses Reifens akzeptiert.

    Parallel dazu lief und läuft ein Test des bauähnlichen Reifens Road Star, dessen Ergebnisse später veröffentlicht werden.
    Die Ergebnisse dieser Tests dürfen nur von der Firma Cross-Skate-Shop veröffentlicht oder zitiert werden. Verlinkung hierhin ist erlaubt, jedoch nicht zu Werbezwecken.


    Das Bild zeigt einen vom Betreiber des Cross-Skate-Shops zwischen 4 und 11 bar getesteten Blackarmada Reifen nach 3300 km ohne Panne.
    Es ist leicht verformt, aber noch voll funktionsfähig und rollt sehr leicht, gut abgelagert eben. (© by Frank Röder)


    Dieser Reifen wurde nach 3730 km auf dem Dauertest genommen. Deutlich verformt zwar,
    aber immerhin auf Rekordkurs. Man sollte diesen Reifen respektvoll betrachten wie einen
    100-jähigen Marathonläufer. Ein weiter Reifen wurde noch weiter getestet (© by Frank Röder)
    Quelle: Cross-Skating.de

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 16 Dez 2018 - 14:55