CROSS-SKATING-FORUM.de - das Original

Hallo, liebe Cross Skater oder die, die es noch werden möchten.
Bitte schaut euch in Ruhe um, bevor ihr euch anmeldet. Mit der Anmeldung kann man dann an mehr Themen teilhaben.

Hier werden alle Themen rund ums CROSS SKATING angesprochen. Bitte stelle deine Fragen oder stelle eigene Themen ein.

Mach' mit beim schönsten Sport der Welt !

Treten Sie dem Forum bei, es ist schnell und einfach

CROSS-SKATING-FORUM.de - das Original

Hallo, liebe Cross Skater oder die, die es noch werden möchten.
Bitte schaut euch in Ruhe um, bevor ihr euch anmeldet. Mit der Anmeldung kann man dann an mehr Themen teilhaben.

Hier werden alle Themen rund ums CROSS SKATING angesprochen. Bitte stelle deine Fragen oder stelle eigene Themen ein.

Mach' mit beim schönsten Sport der Welt !

CROSS-SKATING-FORUM.de - das Original

Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
CROSS-SKATING-FORUM.de - das Original

Cross-Skating Sport pur: Training, Touren, Treffs, Wettkämpfe, Moderner Biathlon, Materialfragen. Betreut von den Profis des Sports. Immer aktuelle Fakten, kritisch, konstruktiv, kurz, knackig & übersichtlich. Hier wird BE-raten, nicht GE-raten!


    Wie viele Muskeln werden beim Cross-Skating eingesetzt?

    Frank Röder
    Frank Röder

    Anzahl der Beiträge : 1096
    Anmeldedatum : 06.04.11

    Wie viele Muskeln werden beim Cross-Skating eingesetzt? Empty Wie viele Muskeln werden beim Cross-Skating eingesetzt?

    Beitrag  Frank Röder Mo 18 Apr 2011 - 22:28

    Bitte keine Diskussion, bei der auf Prozentangaben bestanden wird, wie "es werden 90 % der Mukulatur" eingesetzt. Professionelle Trainer können solche diffusen Aussagen kaum noch hören.
    Ich will er einmal so angehen: Bei fast jeder Tätigkeit werden sehr viele Musklen einsetzt, in beinahe allen Spotartarten 40 bis 80 % aller Muskeln. Werden die gleichen Sportarten mit wünschenswerter Körperspannung und guter Technik ausgeübt, spielt sich alles, was mit Bewegung zu tun hat sogar mit 80 bis 100 % der Sketettmuskulatur ab! Die Frage ist nur, wieviel davon ist Antriebsmuskulatur, welche stabilisiert oder stützt und welche ist hilfreich oder nötig zum Rückführen von Bewegungen? Und natürlich, wie intensiv wird sie eingesetzt (Kraft, Schnelligkeit, Bewegungsweg und letztendlich Leistungseinsatz)?
    Wer zum Beisspiel in der Lage ist, technisch perfektes Kraulschwimmen durchzuführen, setzt rund 95 % seiner Muskulatur ein, für all die erwähnten Einsatzbereiche. Im Leistungsschwimmen ist dies durch eine hohe Energieflussrate nachweisbar, schwimmt ein Leistungssportler jeodch "entspannt", kann er ebenfalls 95 % seiner Muskeln einsetzen (mit korrekter Körperspannung) oder nur rund 60 % (ohne Körpespannung, quasi "Wellness"), beides mit geringstem Leistungseinsatz, womöglich sogar unterhalb der Trainingsreizschwelle. Jene mitunter spektakulär erscheinende Prozentzzahl hat also fast keine Aussagekraft, denn sogar gute Läufer setzen mehr als 80 % ihrer Muskulatur ein, was man auch deutlich sehen kann.
    Beim Cross-Skating dienen rund 75 % der Skelettmuskulatur als Antriebsmuskulatur und können dabei intensiv belastet werden, mehr als 40 % der Muskulatur werden zur Stabilisierung eingesetzt (mitunter auch sehr intensiv) und rund 30 % werden für Rückführungsbewegungen benötigt, was zusammen über 100 % ergibt, weil gleiche Muskelgruppen in unserem Sport oft "multifunktional" eingesetzt werden. Damit ist die "Prozentrechung" am Ende und es bleibt zusammenfassend nur zu sagen, dass wir beim Cross-Skating, mit korrekter Technik, praktisch alle Muskeln einsetzen, einen sehr großen Anteil davon (mehr als in anderen Sportarten) intensiv und zusätzlich (mehr als in vielen Sportarten) auch stabilisierend. Welche fortgeschrittene Cross-Skater kennt nicht das Sypmptom, dass man beim intensiven Fahren die Schienbeinmuskulatur intensiver spürt als alle Antriebesmuskeln, obwohl der Fußheber nur stabillisierend arbeitet und eindeutig nicht als Antriebsmuskel? Dies zeigt, dass man gar nicht bewerten darf, welche Art der Muskelarbeit wichtiger oder sportlich wertvoller, da wir in unserem Sport sehr viele Qualitäten der Mukulatur ständig nutzen können und müssen.

    Frank Röder


    _________________
    Der Cross-Skate-SHOP  |  Cross-Skating.de - das Cross-Skating MAGAZIN  |  Der Cross-Skating VIDEO-Kanal
    Über 66.000 km Cross-Skating seit 2004. 28 Cross-Skates in mehr als 16 Jahren: u.a. Trailskate, 13 Skikes, Powerslide "Rockskate 2"-Umbau. Aktuell: SRB XRS06 Umbau; "Rockskate 3" SRB XRS07-Umbau auf 7-Zoll-Reifen; "Rockskate 4" SRB XRS02-Umbau auf 7-Zoll-Reifen; aktueller Lieblings-Cross-Skate: "X8.3"-Prototyp aus Voll-Karbon. Meine Stöcke: "Tour" aus Modular-Karbon in Sondergröße 188,5 cm / "Renn+Trainings-Stock" KV+ Tornado Sondergröße 185 cm / "Berg-Stock"  KV+ CH-1 Sondergröße 179,5 cm. Biometrie: 185 cm, ~72 kg, ~7,5 % Körperfett.
    "Irgendwo zwischen Gefühl und Verstand findet sich ein komisches Ding namens Gewissen."
    scratch
    Peter Skater
    Peter Skater
    Spezialist/in

    Anzahl der Beiträge : 332
    Anmeldedatum : 06.07.15
    Ort : Hofheim am Taunus

    Wie viele Muskeln werden beim Cross-Skating eingesetzt? Empty Re: Wie viele Muskeln werden beim Cross-Skating eingesetzt?

    Beitrag  Peter Skater Di 20 Sep 2016 - 22:46


    Nach längeren Touren oder auch kurzen, schnelleren Strecken habe ich schon fast jeden Muskel mal mehr oder weniger intensiv gespürt...

    Nur die Wadenmuskulatur ist nach meiner Empfindung eher "unauffällig". Ja, die Schienbeinmuskeln spürt man deutlich und nach ein paar Einheiten merkt man auch eine Veränderung, aber die Waden "spüre" ich bisher nicht.

    Gruß
    Peter Skater



    Geht raus und skatet!

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 12 Mai 2021 - 19:22