CROSS-SKATING-FORUM.de - das Original

Hallo, liebe Cross Skater oder die, die es noch werden möchten.
Bitte schau Dich in Ruhe um und melde Dich dann gerne an.

Hier werden alle Themen rund ums CROSS SKATING besprochen. Bitte stell Deine Fragen oder stelle eigene Themen ein.

Mach mit beim schönsten Sport der Welt !
CROSS-SKATING-FORUM.de - das Original

Cross-Skating Sport pur: Training, Touren, Treffs, Wettkämpfe, Moderner Biathlon, Materialfragen. Betreut von den Profis des Sports. Immer aktuelle Fakten, kritisch, konstruktiv, kurz, knackig & übersichtlich. Hier wird BE-raten, nicht GE-raten!


    Begriffsklärungen - ein wenig Fachvokabular

    Admin
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 514
    Anmeldedatum : 05.04.11

    Begriffsklärungen - ein wenig Fachvokabular Empty Begriffsklärungen - ein wenig Fachvokabular

    Beitrag  Admin am Mi 20 Apr 2011 - 7:41

    Admin: Das ist der von Betreiber eingesetzte Verwalter des Forums oder auch der "Hausmeister, der für Ordnung sorgt". Aber keine Angst, er ist allen konstruktiven Beträgen gegenüber wohlwollend gesonnen.
    Betreiber des Forums: Technisch gesehen ist das "Forumieren", aus juristischer Sicht, wer im Impressum genannt wird.
    Cross-Skating: Früher auch völlig falsch Nordic Cross-Skating, Rollsport mit Stöcken auf so gennannten Cross-Skates. Definition
    Dreipunkt-Techniken(en): Cross-Skating Techniken, bei denen aus Gründen das Antriebs- und/oder Standsicherheit als drittes Rad das Hinterrad in der Bein-Rückholphase am Boden bleibt und daher eingelenkt werden muss. Ein druckloses Schleifen des Hinterrades macht eine Technik aber noch nicht zur Dreipunkttechnik, weil so keine stabillisierenen Kräfte eingesetzt werden können.
    Demokratie: Eines der am häufigsten mißbrauchten und laut ausgesprochenen Wörter in Foren, wenn einmal jemand, auf Grund des immer noch geltenden Hausrechts (!), zensiert wird. Wer es genau wissen will: Demokratie ist, wenn man sich aussuchen kann, wer einen verarscht!
    Forum: Dies soll hier auch ein echtes Forum sein. Keine Brüll-Bühne, sondern ein zivilisiertes ud moderiertes Forum. Oft werden so genannte Foren als Verbalmüllhalde (von den Betreibern für hohes Google-Rating durchaus erwünscht) verwendet, nach dem Motto "Flatrate-Labern bis ins Koma" - hier aber nicht.
    Forumsmitglied: Auch User oder Benutzer, angemeldeter Besucher mit mehr Rechten als ein "Gast". Die schauen nur ein, sehen aber nur einen Teil. Wir verleihen aber hier keine Ehrendoktorwürde indem wir jemandem schon für 50 mal reinquatschen zum "erfahrenen Benutzer" ehren. Erwachsene Menschen können wohl auf solche Art Lametta verzichten.
    Forumsmoderator: Forumsmitglied mit mehr Rechten, so genannte Moderationsrechte, als normale Forumsmitglieder.
    Forumsgast oder Gast: Annonymer Zuschauer, der nicht so viel sehen und mitwirken kann, wie ein Forumsmitglied.
    gleiten: Das tun Skiläufer, aber nicht Rollsportler wie z.B. Cross-Skater. Wer's doch tut, macht etwas gründlich verkehrt oder drückt nicht aus, was er sagen will. Und unter den so genannten Trainern beim Cross-Skating vom "gleiten" spricht, outet sich als hartnäckiger Schubladen-Denker, der noch keinen Freiraum für die speziellen Besonderheiten des Cross-Skating Sport in seinem Denken geschaffen hat.
    Meinungsfreiheit: Eines der am häufigsten missverstandenen, mißbrauchten und laut ausgesprochenen Wörter in Foren, falls einmal jemand, auf Grund des immer noch geltenden Hausrechts (!), zensiert wird. Denn Meinungsfreiheit ist, wenn man sich nicht aussuchen kann, wer einen verarscht!. Hier wird Zensur nur bei unmittelbaren verstößen gegen die Forumsregel vollstreckt, weitere Zensur findet nur nach Rücksprache mit dem Urheber des Beitrages statt.
    Moderner Biathlon: Ganzjahres-Biathlonvariante die mit Cross-Skates und mit elektronischen "Waffen" ausgetragen wird.
    Moderner Biathlon ist übrigens aus gutem Grund NUR was auch der Definition entspricht. Man benutzt ja auch nicht den Namen anderer Personen, um sich als sie auszugeben. Man kann auch keine "Rechte" an dem Namen erwerben, indem man (irgend)einem Ausrichter dafür etwas bezahlt. Moderner Biathlon ist unverkäuflich - es gibt ihn gratis oder gar nicht. Über 80 % aller so genannten Modernen Biathlons sind inoffizielle Plagiate. Daher hier die Definition
    NCSFSP: Kuriose Abkürzung in der Szene über die man sagt, sie bedeute Neunmalkluger Cheauvinisten-Stammtisch für Sch...wachsinns Palaverer. Aber man weiß es nicht genau...
    Nordic Skating: Unpassender Oberbegriff für so etwas Skating auf Rollen mit Stöcken, auf Asphalt auch mit Inlinern möglich. Cross-Skating kann noch mehr und ist daher ist kein "Nordic-Skating" - warum auch?
    Permanetschub(-Skating): Antriebsoptimierte Cross-Skating Technik, für Fortgeschrittene, die ein höheres Fahrtempo ermöglicht und eine höhere organische und muskuläre Auslastung des Körpers nach sich zieht.
    PN: Früher in Foren die Abkürzung für "private Nachricht". Durch den häufigen Missbrauch von PNs in einem anderen Forum verstehen wir darunter heute aber mehr die Abkürzung von PARANOIA.
    Powerslide: Hersteller von Nordic Cross-Skates. Aktuell sind die Modelle XC Path, XC Trainer und XC Trail. Link zum Hersteller
    Profis: Personen, die sich zeitaufwändig hauptberuflich mit einer Sache beschäftigen. Profis findet man in Foren daher kaum, da dort jeder "labern" darf und sich als virtueller Spezialist ausgeben kann. "Professionelle Hilfe" ist daher in kaum einem Forum zu finden (dieses vielleicht ausgenommen), da eine Profiflucht aus den Cross-Skating Foren zu beobachten ist.
    Radstand: Abstand der Mitte von Vorder- und Hinterachse eines Cross-Skates.
    red.: "redaktionell", bedeutet in diesem Forum, dass dieser Bereich nur von der Redaktion (= Administratoren und Spezialisten) bearbeitet werden kann.
    rollen: oder auch fahren, das tun Rollsportler (also auch Cross-Skater), nicht aber Skiläufer.
    Schlaufenauftritt: Der Punkt, wo die Handschlaufe mit dem Stock verbunden ist. Die Schlaufenaustrittslänge bezeichnet die reale Länge eines Stocks, also die Länge von der Stockspitze bis zum Schlaufenauftritt und ist (je nach Hersteller) 2 bis 5 cm kürzer. Allerdings berücksichtigen die meisten Stocklängenberechnungen diese Differenz bereits.
    Skike: Hersteller des Cross-Skates "Skike". "ski-ken" sagt man aber schon lange nicht mehr, wenn mnan "cross-skaten" meint.
    skaten: Cross-Skating oder Nordic Skating mit Skikes. Ohne Produktnennung auch einfach nur cross-skaten oder skaten.
    cross-skaten: ...sagen eigentlich nur Leute, die es nicht besser gelernt haben oder die Dinger verkaufen. Der Sport heißt Cross-Skating!
    Spezialist/in: Das sind in diesem Forum einige beratende Fachleute, die bereits seit mehreren Jahren in diesem Sport aktiv sind und in der Szene bekannt sind durch ihre Fachkompetenz. Sie haben Sonderzugang zum den redaktionellen Bereichen und zum Entwicklungsbereich (= "Arbeitswerkstatt") des Forums.
    Standhöhe: Technische Standhöhe = Höhe des Schuh- oder Bootabsatzes über dem Boden; reale Standhöhe (= egonomische Standhöhe) = gemessene Höhe der Ferse im Schuh oder Boot über dem Boden
    Sufu: Oder SuFu = die Suchfunktion, in der Regel des Forums in dem man gerade unterwegs ist.
    Trailskate: Ein recht ausgereifter Cross-Skate aus den USA. Link zum Hersteller Gateskate
    Trendsportart: Cross-Skating ist keine Trendsportart. Wer dennoch immer wieder davon spricht, hofft nur auf besserer Google-Platzierungen indem er sich selbst als "trendy" erklärt.
    User: siehe Forumsmitglied
    Urheberrecht: Nutzungrechte sind veräußerbar, das Urheberrecht dagegen nicht, es ist unteilbar. Daher dürfen Beitrage von Mitglidern in keinem Forum nachträglich, geändert, gekennzeichnet oder anders unterschrieben werden.Auch der Username darfnciht verändert werden. So geschene durch einer Moderatorin einem anderen Forum der Szene, das inzwischen zur reinen Werbe-Bühne eines populistisch und kommerziell agierenden Clans degeneriert ist.
    Wadenbremsen: Bremsen, die durch Wadendruck betätigt werden (bei Powerslide auch Calf Brake)
    Wippdrucktechnik(en): Unterrichts-, wie auch Speedtechnik, die eine effizienteren Beinabdruck demonstriert bzw. ermöglicht.
    Ex-Skating: So ähnlich klang früher die ursprüngliche Label-Idee und Website von Frank Röder aus dem Jahre 2005. Der ähnliche Name wurde allerdings 2007 vom damaligen Geschäftspartner geschützt und nach Beendigung der Zusammenarbeit behalten. Seit 1. Juli 2011 heißt deswegen Frank Röders großes Cross-Skating Ladengeschäft mit eigenem Webshop und Ausbildungszentrum in Groß-Gerau CROSS-SKATE-SHOP.COM. Und der Sport heißt schlicht Cross-Skating und nicht sonstwie...

    Was lernen wir daraus? Cross-Skating ist weder Gleiten (wenn Räder "gleiten", dann gute Nacht!), noch ski-ken (träum weiter Buddah!) noch Trendsport (be trendy! Warum?) sondern ein richtiger Sport!
    Admin
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 514
    Anmeldedatum : 05.04.11

    Begriffsklärungen - ein wenig Fachvokabular Empty Re: Begriffsklärungen - ein wenig Fachvokabular

    Beitrag  Admin am So 3 März 2019 - 16:22

    Mehr Begriffe findet ihr im Cross-Skating Magazin (http://www.cross-skating.de/) unter dem Suchbegriff "Lexikon" oder im "Cross-Skating Lexikon" im Buchhandel.

    Euer Admin


    _________________
    Der Cross-Skate-SHOP  |  Cross-Skating.de - das Cross-Skating MAGAZIN  |    Der Cross-Skating VIDEO-Kanal  | Impressum

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 22 Nov 2019 - 2:57