CROSS-SKATING-FORUM.de - das Original

Hallo, liebe Cross Skater oder die, die es noch werden möchten.
Bitte schau Dich in Ruhe um und melde Dich dann gerne an.

Hier werden alle Themen rund ums CROSS SKATING besprochen. Bitte stell Deine Fragen oder stelle eigene Themen ein.

Mach mit beim schönsten Sport der Welt !
CROSS-SKATING-FORUM.de - das Original

Cross-Skating Sport pur: Training, Touren, Treffs, Wettkämpfe, Moderner Biathlon, Materialfragen. Betreut von den Profis des Sports. Immer aktuelle Fakten, kritisch, konstruktiv, kurz, knackig & übersichtlich. Hier wird BE-raten, nicht GE-raten!


    Neue Abmahnwelle durchläuft die Szene

    Admin
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 510
    Anmeldedatum : 05.04.11

    Neue Abmahnwelle durchläuft die Szene Empty Neue Abmahnwelle durchläuft die Szene

    Beitrag  Admin am Do 30 Aug 2012 - 9:48

    Nachdem zunächst ein szenebekannter Hersteller von Cross-Skates versucht hat, seit etwa 2011, Händler und Trainer durch Abmahungen zu vergraulen, rollt schon die nächste Abmahnwelle an. Dass nach jener ersten Abmahnwelle der Schuss kräftig nach hinten losging, dürfte der Skatehersteller schon jetzt deutlich spüren. Der Produktname wird seltener erwähnt, auch die damit verbundene Tätigkeit wird nur noch von naiven Szeneneulingen "[Markenname]-en" genannt und die Produkte und vor allem das Verhalten jener Firma werden nicht mehr blauäugig, sondern nun kritisch realistisch betrachtet und erscheinen in diesem Licht gar nicht mehr so gut.

    Das Gleiche blüht nur auch der aktuell abmahnenden Firma, die eigentlich in Unterfranken Snowboards herstellen sollte, statt sich mit einer branchenfrenden Szene anzulegen. So werden aktuell Händler und Websitebetreiber, welche die eingetragene Marke in Verbindung mit Powerslideprodukten erwähnt haben (das Wort entspricht fast dem Namen der Firma), jetzt kostenintensiv abgemahnt. Es handelt sich um die Produkte, die bei Powerslide jetzt mit "VI" bezeichnet werden. Fast alle Händler und Websitebetreiber, haben den Namen nach Mitteilung über den Markenrechtsstreit in "VI" geändert, trotzdem wird erst jetzt abgemahnt.

    Kann eine Tat, die auf Grund der Weitergabe von vielleicht falschen Informationen eines Produktherstellers geschehen ist, als schuldhaft bezeichnet werden?
    Ist der Name an sich schutzfähig? Schießlich wurde der Eintrag unter dem jetzigen Inhaber zunächt gelöscht, was irreführende Recherchen zur Folge haben kann und erst später wieder eingetragen. Weitere dutzende Firmen haben den Namen, in anderern Kobinationen, aber mit eben jenem strittigen Wort, ebenfalls eintragen lassen und mahnen deswegen nicht das halbe Internet ab, kein einziger von ihnen.
    Zudem steht in Frage, welcher reale Schaden durch verlorene Marktanteile oder Negativwerbung entstanden sein soll, wenn ein Produkt, das von Powerslide bisher weder geliefert noch verkauft wurde und eindeutig KEIN Snowboard ist, mit dem eigentlichen Produkt noch nicht einmal konkurriert. Aus einer Marke an sich kann kein entgangener Umsatz (Wettschöpfung) abgeleitet werden, allenfalls ein gewünschter Umsatz, der in diesem Fall allerdings rein virtuell ist.

    Hier ein hilfreicher Link: http://www.ipcl-rieck.de/news/61-news/526-abmahnung-markenrecht-virus-sportartikel-gmbh-laesst-durch-reed-smith-llp-verletzungen-der-marke-virus-abmahnen

    Wir wünschen unseren Lesern weiterhin eine gute körperliche und geistige Gesundheit und einen virusfreien Spätsommer!


    _________________
    Der Cross-Skate-SHOP  |  Cross-Skating.de - das Cross-Skating MAGAZIN  |    Der Cross-Skating VIDEO-Kanal  | Impressum

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 28 März 2020 - 15:56