CROSS-SKATING-FORUM.de - das Original

Hallo, liebe Cross Skater oder die, die es noch werden möchten.
Bitte schau Dich in Ruhe um und melde Dich dann gerne an.

Hier werden alle Themen rund ums CROSS SKATING besprochen. Bitte stell Deine Fragen oder stelle eigene Themen ein.

Mach mit beim schönsten Sport der Welt !
CROSS-SKATING-FORUM.de - das Original

Cross-Skating Sport pur: Training, Touren, Treffs, Wettkämpfe, Moderner Biathlon, Materialfragen. Betreut von den Profis des Sports. Immer aktuelle Fakten, kritisch, konstruktiv, kurz, knackig & übersichtlich. Hier wird BE-raten, nicht GE-raten!


    Schlauch / Tube + Dichtungsmittel reduziert Lebensdauer?

    rodolfo
    rodolfo

    Anzahl der Beiträge : 154
    Anmeldedatum : 20.08.11
    Ort : Mar del Plata, Argentinien

    Schlauch / Tube + Dichtungsmittel reduziert Lebensdauer? Empty Schlauch / Tube + Dichtungsmittel reduziert Lebensdauer?

    Beitrag  rodolfo am Fr 1 Feb 2013 - 22:20

    Hallo!
    Wir haben i.A. gute Erfahrungen mit unseren V07-Schläuchen gemacht. Aber weil unsere ersten Reifen leider etwas "durchstichfreudig" waren, haben wir anfangs dieses grüne Slime-Dichtungsmittel ausprobieren wollen... Ohne Erfolg, denn der Reifendruck in unserem Sport ist zu groß, als dass dieses Produkt (und wahrscheinlich auch Ähnliche) präventiv vor einer Schlauchreparatur hätte retten können.
    Im Gegenteil, man kann leider die gepieksten Schläuche praktisch nicht mehr erfolgreich und längerfristig "pflastern", denn die grüne "Verstopfungssoße" zermürbt langsam den Flicken-Kleber... egal wie tüchtig man sich bemüht den Slaime auch wieder herauszuquetschen, etwas bleibt immer drin: der Schlauch ist futsch!
    Ich hatte damals (vor etwa 6000km) alle Tubes unserer 2 Skates geslimt. Von den 8 hatten 3-4 noch übelebt, weil die noch nie einen Stich abbekommen hatten.

    Nun hat sich aber in den letzten Monaten ergeben, dass zufälligerweise scratch in kurzer Zeit 3 Slaime-Tubes über Nacht die Luft verloren. Außeinander genommen und aufgepumpt: kein Loch, kein Ventilproblem... aber die Luft entwich um das gekrümte Ventilröhrchen. Irgendwie hatte sich die Vulkanisierung auch aufgelöst... Sonst waren die Tubes 100% intakt. Also ab in den Müll, kein Problem.

    Kann natürlich nach 3 Jahren auch "Altersschwäche" sein. Gummi wird eben porös, aber äußerlich sah alles noch top aus, nirgendwo von der Felge "kaputtgezwickt". Deswegen vermute ich auch hier eine Langzeitwirkung, oder...?

    Samson
    Samson

    Anzahl der Beiträge : 37
    Anmeldedatum : 05.07.11

    Schlauch / Tube + Dichtungsmittel reduziert Lebensdauer? Empty Re: Schlauch / Tube + Dichtungsmittel reduziert Lebensdauer?

    Beitrag  Samson am So 3 Feb 2013 - 16:02

    Hallo,

    mein Tipp.Bevor du anfängst irgendwelche Löcher zu stopfen, oder mit Schleim zu reparieren, kauf dir einfach einen neuen.

    Hier klicken
    rodolfo
    rodolfo

    Anzahl der Beiträge : 154
    Anmeldedatum : 20.08.11
    Ort : Mar del Plata, Argentinien

    Schlauch / Tube + Dichtungsmittel reduziert Lebensdauer? Empty Re: Schlauch / Tube + Dichtungsmittel reduziert Lebensdauer?

    Beitrag  rodolfo am Mo 4 Feb 2013 - 2:54

    Samson schrieb:Hallo,

    mein Tipp.Bevor du anfängst irgendwelche Löcher zu stopfen, oder mit Schleim zu reparieren, kauf dir einfach einen neuen.

    Hier klicken
    Hallo, Samson, Der Schleim sollte den Zweck erfüllen einen gefährlichen Platzer vorzubeugen, und dies hat er auch 2 mal getan. Ich hoffe, dir passiert es nie während einer Fahrt diese ohrenbetäubende Explosion zu hören. Der Schrecken allein kann dich im Nullkommanichts zu Boden holen. Vorgestern ist dies meiner Frau passiert, und dieser Schlauch hatte noch keinen Flicken Der Schleim konnte zwar den Luftverlust nicht ganz stoppen, aber vorübergehend dosiert er den Platten wenigstens. Sie konnte noch nach rechts ausweichen, als ihr gerade ein Radler entgegenkam... Ich repariere sowieso nie einen Schlauch zum zweiten Mal, es sei denn ich habe keine Tubes mehr. In Argentinien ist es nie so einfach Sachen zu importieren wie nach Deutschland, auch Ersatzteile nicht. Übrigens wechsele ich immer die Reifen wenn auch nur an einem Punkt etwas die Karkasse durchschaut.
    Seit wir nun seit 2 Jahren BA haben (durchstichfester), haben wir allerdigs mit diesen Reifen noch nie einen Platten erlebt, da brauchen wir den Schleim auch nicht mehr. Ich wollte nur wissen, ob auch andere mit ihren Tubes das Vulkanisierungsleck hatten, danke für deine Meinung.


    Samson
    Samson

    Anzahl der Beiträge : 37
    Anmeldedatum : 05.07.11

    Schlauch / Tube + Dichtungsmittel reduziert Lebensdauer? Empty Re: Schlauch / Tube + Dichtungsmittel reduziert Lebensdauer?

    Beitrag  Samson am Mo 4 Feb 2013 - 6:51

    Hallo Rodolfo (was für ein schöner Name)

    ach so, ich wußte nicht das du in Argentinien wohnst. Gut dann kann ich verstehen das es etwas schwieriger ist an Erstazteile zu kommen.
    Nichts für ungut. Ich würde also niemals einen Schlauch stopfen sondern eben einen neuen kaufen. Geht schneller, ist einfacher , hält länger, etc.

    Ich selber habe keine Erfahrung oder besser gesagt "Errollung" Laughing mit dem Schleim. Ist es denn speziell für Fahrradschläuche? Oder steht auf der Verpackung irgendetwas von einem Siklikonöl ?
    rodolfo
    rodolfo

    Anzahl der Beiträge : 154
    Anmeldedatum : 20.08.11
    Ort : Mar del Plata, Argentinien

    Schlauch / Tube + Dichtungsmittel reduziert Lebensdauer? Empty Re: Schlauch / Tube + Dichtungsmittel reduziert Lebensdauer?

    Beitrag  rodolfo am Mo 4 Feb 2013 - 22:49

    Hallo, Samson,

    na ja, der Slime
    http://www.slime.com/shop/tire-sealant/
    ist ja an sich nicht schlecht, aber der kann bei 7-8bar selbst 1mm große Löcher nicht ganz vom Luftverlieren stoppen, wohl aber die schlagartige Platzgefahr verringern, es gibt dann reduzierte kleinere, grüne "Slime"-Explosionen, wenn das Reifenloch auf dem Boden abrollt. Manchmal verstopft dieses Produkt nach Monaten etwas das Ventil, kann man aber wieder mit Luftdruck befreien...

    Aber wie gesagt, dank der durstichfesteren Black Armada- und Roadstarreifen ist diese Gefahr minimal geworden... und wir verwenden es bei neuen Reifen auch nicht mehr. Bei Fahrradreifen ist dieses Zeugs aber wohl eine Hilfe. So, ich habe zu diesem Thema nun auch nichts mehr zu sagen. Machs gut!


    Zuletzt von rodolfo am Mi 6 Feb 2013 - 18:02 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    Frank Röder
    Frank Röder

    Anzahl der Beiträge : 1074
    Anmeldedatum : 06.04.11

    Schlauch / Tube + Dichtungsmittel reduziert Lebensdauer? Empty Re: Schlauch / Tube + Dichtungsmittel reduziert Lebensdauer?

    Beitrag  Frank Röder am Di 5 Feb 2013 - 15:24

    Hallo Roldfo und Samson!

    Ich hatte Slime vor vielen Jahren im Fahrrad in Verwendung. Ich war aber nie sicher, dass es funktioniert hat. Womöglich hat es minimale Löcher verstopf und damit manchen "Schleicher" verhindert, aber weniger platte Reifen konnte ich nicht wirklich feststellen. Mein Luftdruck beim Fahrrad (MTB) war oft im mittleren Bereich zwischen 3 und 6 bar, vielleicht war das schon zu viel. Aber mit Ventilen und der Verteilung der grünen Soße, wo sie nicht hin sollte, war es schon eine mittlere Sauerei. Verstopfte Ventile hatte ich auch. Einige "Fasern" des Schleims haben dann verhindert, dass die Ventile noch richtig schließen. Das war mir dann bald zu umständlich und seitdem fahre ich "schleimlos" Fahrrad.
    Ich denke bei höherem Luftdruck funktioniert so ein Schleim zunehmend schlechter. Ich bezweifele aber auch, dass er "Explosionen" verhindern kann, ich denke das Dichtmittel braucht etwas Zeit um sich festzusetzten und auszuhärten und das geht bei schnellen Luftverlusten, also größeren Löchern, nicht.
    Einen Tipp bekam ich einmal von einem Kunden: Reifendichtmittel für "Aufsitzrasenmäher" (die kleinen "Golplatz-Traktoren") soll bei Cross-Skate Reifen schon funktioniert haben. Warum weiß ich auch nicht, da dieser Fahrzeuge ja sogar Niederdruckreifen haben. Ich habe auch nur diese eine Info.
    scratch
    Frank


    _________________
    Der Cross-Skate-SHOP  |  Cross-Skating.de - das Cross-Skating MAGAZIN  |  Der Cross-Skating VIDEO-Kanal
    Rund 60.000 km Cross-Skating seit 2005. 27 Cross-Skates in 15 Jahren: u.a. Trailskate, 13 Skikes, Powerslide "Rockskate 2"-Umbau. Aktuell: SRB XRS06 Umbau; "Rockskate 3" SRB XRS07-Umbau auf 7-Zoll-Reifen; "Rockskate 4" SRB XRS02-Umbau auf 7-Zoll-Reifen. Meine Stöcke: "Tour" aus Modular-Karbon in Sondergröße 188,5 cm / "Renn+Trainings-Stock" KV+ Tornado Sondergröße 185 cm / "Berg-Stock"  KV+ CH-1 Sondergröße 179,5 cm. Biometrie: 185 cm, ~72 kg, ~7,5 % Körperfett.
    "Irgendwo zwischen Gefühl und Verstand findet sich ein komisches Ding namens Gewissen."
    scratch
    rodolfo
    rodolfo

    Anzahl der Beiträge : 154
    Anmeldedatum : 20.08.11
    Ort : Mar del Plata, Argentinien

    Schlauch / Tube + Dichtungsmittel reduziert Lebensdauer? Empty Re: Schlauch / Tube + Dichtungsmittel reduziert Lebensdauer?

    Beitrag  rodolfo am Mi 6 Feb 2013 - 18:13

    Hallo, Frank,
    deine Erfahrung haben wir auch so gemacht. 1mm-Löcher die plötzlich aufkommen, verteilt der Slime immerhin in kleineren Explosionen. Manchmal kann sich ein minimales Loch vorübergehend für ein paar Km. schließen und man kann mit 2-3bar weniger etwas weiterkommen (wie letzte Woche). Das ist aber auch alles, der reifen muss repariert werden. Bei den BA-Mänteln lohnt sich die "Sauerei" aber nicht, wie du sagst. Andere Reifendichtmittel werden wir deswegen auch nicht ausprobieren.
    Danke für die Info, R.
    Peter Skater
    Peter Skater
    Spezialist/in

    Anzahl der Beiträge : 332
    Anmeldedatum : 06.07.15
    Ort : Hofheim am Taunus

    Schlauch / Tube + Dichtungsmittel reduziert Lebensdauer? Empty Re: Schlauch / Tube + Dichtungsmittel reduziert Lebensdauer?

    Beitrag  Peter Skater am Sa 17 Dez 2016 - 8:42


    Vielleicht haben sich die Reifendichtmittel seit den vorangegangenen Einträgen verbessert...

    Siehe:

    Quelle: Cross-Skate-Shop - Powerslide, SRB, KV+, Fische... Ersatzteile & Tuning Reifen und Schläuche Reifendichtmittel-Pannenschutz "... Das Dichtmittel ist keine Garantie für Pannenfreiheit. Es dichtet aber kleine Einstich beschädigt Reifen jedoch recht zuverlässig ab, sobald der Fremdkörper nicht mehr im Schlauch und Reifen steckt. So kann man unterwegs zum Beispiele einen kleine Glassplitter entfernen, Luft nachpumpen, Luft nachpumpen und mit nach unten gerichtetem Einstichloch warten bis das Dichtmittel dorthin läuft und nach wenigen Minuten abdichtet. Dann kann man oft ohne Schlauchwechsel eine längere Strecke weiterfahren..."

    oder Quelle: Facebook, Cross-Skate Shop, Eintrag 16.12.16

    "...Übrigens konnten wir das Rad, obwohl nach dem Ziehen der Heftklammer zunächst viel Luft aus dem Reifen strömte, es OHNE Reifenreparatur wieder "in Dienst stellen". Unser flüssiges Reifendichtmittel (http://www.cross-skate-shop.com/Reifendichtmittel-Pannensch…) im Schlauch hat seine Arbeit erledigt, bevor wir einen Ersatzschlauch holen mussten. Klappt nicht immer so gut, aber häufig..."

    Darauf verzichten einen Ersatzreifen bei einer Tour mitzuführen, würde ich nicht wollen. Also müsste ich zusätzlich eine Luftpumpe mitnehmen, wenn ich den Reifen nicht wechseln wollen sollte. Hmm... will man das?

    Gruß
    Peter Skater



    Geht raus und skatet!

    Frank Röder
    Frank Röder

    Anzahl der Beiträge : 1074
    Anmeldedatum : 06.04.11

    Schlauch / Tube + Dichtungsmittel reduziert Lebensdauer? Empty Re: Schlauch / Tube + Dichtungsmittel reduziert Lebensdauer?

    Beitrag  Frank Röder am Sa 17 Dez 2016 - 13:53

    Tatsache ist, dass die Schläuche auch mit diesem Dichtschleim, nach einem Einstich, eigentlich immer noch beschädigt sind. Das hat mir Anfangs sehr ungute Gefühle beschert. Ich habe mir das immer wie eine Wunde vorgestellt, die sich weider öffen kann wenn die "Blut" im Innern nicht mehr ausreichend gerinnt oder man "Blutarmut" hat, also nicht mehr genug Dichtmittel im Schlauch ist, damit es zur Einstichstlle fließen kann. Mag auch so ähnlich sein. Wenn der Schleim seine Funktion erfüllt, ist aber die Tatsache, dass der Einstich eigentlich noch im Mantel vorhanden ist, eher unbedeutend.
    Ich habe seit ich "dicke" Reifen fahre, also das Format 1,75x7 oder 2x8 Zoll, das Probelm, dass die Reifen alle sehr weiche Gummimischungen haben, viel weicher als die der schmaler 6-Zoller Reifen. Die Haftung auf nasserStraße ist zwar toll, aber sowohl der Verschleiß (Laufdauer nur 1200 bis 1500 km), als auch die geringe Einstich-Resistenz sind Nachteile der aktuellen Reifenmodelle dieser Größen. Dazu kommt noch, dass auch die Decken an sich, dünner sind als bei den meisten Riefen des verbreiteten 1,25x6 Zoll Formats. Die Splitter gehen als sowohl leichter "rein" in den Reifen, als auch "durch". Wenn man ein "Splitter-Sortiment" von 1, 2, 3 und 4 mm Länge durchfährt, kommen bei den "Dickies" womöglich 3 Splitter durch und bei den "Dünnies" (1,25x6 Zoll) nur einer oder gar keiner.
    Den Dicht-Schliem habe ich ausprobiert, um Erfahrungen damit zu sammeln, was auch nötig war, bei meiner stark angestiegenen Platten-Häufigkeit, seit ich "Dickies" fahre.
    Nach der Erfahrung meiner Kunden, gibt es damit wohl etwa alle 800 km einen Platten (bezogen auf 4 Räder). Bei mir noch häufiger und ich glaube auch den Grund zu kennen. Ich komme in keine Richtung von zu Hause weg, ohne an einem oder zwei Glas-Kontainern vorbeizufahren. In deren Umkreis
    liegen offebar immer  Ich hatte mir, in den Jahren davor, fast völlig abgewöhnt auf kleinere Glassplitter zu achten, weil ich bei meinem Blackarmada-Testfahren keine Platten bekommen habe und das dann irgendwann provozieren wollte und manchmal extra durch Glas gefahren bin, was dann aber immer noch keinen Platten verursacht hat.
    Jetzt habe ich bei meinen Platten mit den Dickies eigentlich immer winzige Glassplitter im Mantel gefunden - einzige Ausnahme war eine Krampe, die ich vor wenigen Tagen aus dem Reifen meiner Frau ziehen durfte. Die persönliche Statistik im glassplitterübersähten Groß-Gerau ist bei uns auf 400 bis 500 km, bis zum nächsten Platten, gesunken. Ich müsste also etwa monatlich einen neuen Schlauch einziehen. Der Schleim im Schlauch konnte die Platten in den meisten Fällen wohl nicht verhindern, aber ich habe herausgefunden, dass ein normales Aufpumpen, nachdem man den Splitter entfernt hat, offenbar in der Praxis als Versorgung des Plattfußes genügt. Ich pumpe dann normalen Lufdruck nach, stelle das Rad so mit dem Einstichloch nach unten, dass der Schleim dorthin läuft und habe dann vor den nächsten Fahrt wieder einen dichten Reifen. Anfangs habe ich dem Zauber nicht getraut, aber wenn es Arbeit spart, ist das ja eine gute Möglichkeit für "Faulenzer" wie mich, die lieber mehr fahren, als schrauben. Man sieht dann an einer gewissen "Verschleimung", wo das Loch war, aber kann dann offenbar uneingeschränkt weiterfahren. Meine Erfahrung gilt aber bisher nur bei Reifen mit mittlerem Druck von 3,5 bsi 6,0 bar. Mit Hochdruckreifen über 6 bar habe ich noch keine eigenen Erfahrungen, aber andere Cross-Skater hatten damit wohl schon gewisse Erfolge. Wer sie mit Hochdruckreifen hat, hier bitte einmal berichten!
    In wie fern man auf einer Tour immer genügend lange abwarten kann, bis der Schleim unterwegs abdichtet, weiß ich nicht, da wäre ich sicher zu ungeduldig und würde sofort weiterfahren wollen.
    alien (Schleimi, der Pannenschreck)

    Frank


    _________________
    Der Cross-Skate-SHOP  |  Cross-Skating.de - das Cross-Skating MAGAZIN  |  Der Cross-Skating VIDEO-Kanal
    Rund 60.000 km Cross-Skating seit 2005. 27 Cross-Skates in 15 Jahren: u.a. Trailskate, 13 Skikes, Powerslide "Rockskate 2"-Umbau. Aktuell: SRB XRS06 Umbau; "Rockskate 3" SRB XRS07-Umbau auf 7-Zoll-Reifen; "Rockskate 4" SRB XRS02-Umbau auf 7-Zoll-Reifen. Meine Stöcke: "Tour" aus Modular-Karbon in Sondergröße 188,5 cm / "Renn+Trainings-Stock" KV+ Tornado Sondergröße 185 cm / "Berg-Stock"  KV+ CH-1 Sondergröße 179,5 cm. Biometrie: 185 cm, ~72 kg, ~7,5 % Körperfett.
    "Irgendwo zwischen Gefühl und Verstand findet sich ein komisches Ding namens Gewissen."
    scratch

    Gesponserte Inhalte

    Schlauch / Tube + Dichtungsmittel reduziert Lebensdauer? Empty Re: Schlauch / Tube + Dichtungsmittel reduziert Lebensdauer?

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 31 März 2020 - 23:52