CROSS-SKATING-FORUM.de - das Original

Hallo, liebe Cross Skater oder die, die es noch werden möchten.
Bitte schau Dich in Ruhe um und melde Dich dann gerne an.

Hier werden alle Themen rund ums CROSS SKATING besprochen. Bitte stell Deine Fragen oder stelle eigene Themen ein.

Mach mit beim schönsten Sport der Welt !
CROSS-SKATING-FORUM.de - das Original

Cross-Skating Sport pur: Training, Touren, Treffs, Wettkämpfe, Moderner Biathlon, Materialfragen. Betreut von den Profis des Sports. Immer aktuelle Fakten, kritisch, konstruktiv, kurz, knackig & übersichtlich. Hier wird BE-raten, nicht GE-raten!


    Tuning für SRB XRS-Cross-Skates

    Teilen
    avatar
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 511
    Anmeldedatum : 05.04.11

    Tuning für SRB XRS-Cross-Skates

    Beitrag  Admin am Mi 1 Mai 2013 - 17:37

    Gut sind sie ja, aber was wären wir für Enthusiasten, wenn wir nicht noch etwas verbessern wollten.

    Auf die Details können wir ja noch später eingehen, vom Ansatz her fallen zunächst folgend Punkte auf wo man noch etwas machen kann oder sollte:

    a) Kratzschutz für Radgabeln und Unterseite der Skates. Kunststoffschienen oder Hülsen (Gabeln) scheinen sinnvoll zu sein.
    b) Reifen: Die Road Stars sind gut aber die CSTs sind runder und leichter (Thema Gewicht)
    c) Gewicht: Weglassen was überflüssig ist (gar nicht so viel beim SRB) oder leichter machen oder ersetzen. Tipps folgen noch.
    d) Felgen: Gegen die Alufelgen kann man nichts sagen, aber die Kunsstofffelgen sind zu weich. Der Cross-Skate-Shop ersetzt sich oft durch härtere Flege mit deutlich höherem Glasfaseranteil. Kunsstoffelgen sind rund 50 Gramm leichter als "Alus".
    e) Gurte: Geniale Mechanik, aber außer dem Mittleren, kann man auch leichtere Gurte ohne Mechanik benutzen, das sprt vor allem Gewicht.
    f) Schuhfixierung: vorn und besonders an der Ferse, kann man mit Pads die Schuhe besser und präsiser fixieren. Dabei kann man auch Fehlhaltungen ausgleichen.
    g) Wadenpolster: Der Winkel müsste mehr nach hinten geneigt sein. Es gibt mehrere Ansätze das zu korrigieren.
    h) Bremssattel erleichtern: Hier kann noch Material abgetragen werden ohne auf Stabilität zu verzichten
    i) Schutzbleche: Hier gibt es simple Lösungen, jedenfalls technisch bessere als die Achse zur Schutzblechbefestigung zu benutzen. Einen Designerpreis gibt's dafür allerdings nicht.
    j) Radlastverteilung verbessern: Der Schuhkäfig kann durch setzen neuer Befestigungnslöcher noch bis zu 10 mm nach hinten gesetzt werden. Praxisgerecht sind aber eher 7 mm, damit noch Dreck zwischen Schuhkäfig und Reifen durch passt. Außerdem gewinnt man noch Platz für eine Schuhgröße mehr - besonders interessant für den XRS03.

    Und vieles mehr!
    Lösungsvorschläge der Forumsmitgleider sind willkommen, es werden aber auch bald noch einfache Lösungen der angesprochenen Punkte folgen.


    _________________
    Der Cross-Skate-SHOP  |  Cross-Skating.de - das Cross-Skating MAGAZIN  |    Der Cross-Skating VIDEO-Kanal  | Impressum
    avatar
    miami.neiss

    Anzahl der Beiträge : 82
    Anmeldedatum : 15.12.16
    Ort : Rüsselsheim

    Re: Tuning für SRB XRS-Cross-Skates

    Beitrag  miami.neiss am So 15 Jan 2017 - 18:19

    Guuude,

    was ich schade finde ist (ich bin bisher knappe 285 km gefahren seitdem ich die XRS02 besitze), dass die Bremsklötze jetzt bereits schon übelst aussehen, wobei ich gar nicht soooo in die Eisen gegangen bin.
    Auch das Ab- und anschrauben der Klötze war etwas schwierig, das Plastik am Bremssattel sieht nun auch etwas mitgenommen aus.

    Ich habe auch gesehen, dass es Ersatzschuhplatten gibt....was aber ist mit den restlichen zwei Gurten und den anderen Platten, in diesem Bereich kann man keine Ersatzteile nachbestellen wie es aussieht, oder? Das hieße, man müsste sich direkt neue Skates kaufen?

    Der Lack splittert auch ziemlich leicht ab, vor allem im Fersenbereich, sehr extrem, wundert mich auch, da die Ferse ja eigentlich fest drin steht.

    Ich weiß auch nicht, ob es an meinen zwei linken Händen liegt, aber bei den Schrauben muss ich auch jedes mal sehr vorsichtig sein, die drehe ich sonst ziemlich leicht durch/rund. Hab mich vor ein paar Monaten mal gut aufs Maul gelegt, wobei die vordere linke Schraube am Rad etwas abbekommen hat (ich hatte aber kein Rad ab Very Happy ), seitdem rostet sie vor sich hin.

    In Sachen Radlager ausbauen bin ich bis jetzt auch überhaupt nicht weitergekommen, die wollen einfach nicht raus.

    Ich habe auch letztens bei einem anderen Thema gelesen (finde es jetzt leider nicht mehr, da es hier echt viele Info's gibt), "SRB stark modifiziert", wie sieht das konkret aus, wie/was kann man tunen/uffmotze, welche Vorteile hat man davon, außer das leichtere Gewicht wahrscheinlich und was macht ihr da genau?



    Gruß
    Miami-Schweiß
    (komme gerade von ner Tour)
    avatar
    Peter Skater
    Spezialist/in

    Anzahl der Beiträge : 336
    Anmeldedatum : 06.07.15
    Ort : Hofheim am Taunus

    Re: Tuning für SRB XRS-Cross-Skates

    Beitrag  Peter Skater am So 15 Jan 2017 - 19:37


    Guude, gut?

    Bremsklötze:

    Hatte ich auch mal ausgebaut und... beim Wieder-Eindrehen der Schraube bin ich wohl nicht so ganz feinfühlig wie sonst vorgegangen... Ein Stück an einer Seite durch das die Schraube geführt wird ist ... gebrochen. Also ein Bremsklotz ist zwar an zwei Schrauben befestigt, aber nur an einer Seite fehlt die Führung/der Halt der Schraube etwas... Das hält sei ca. 1.500 km.

    Lack absplittern:

    Beeinträchtigt die Fahreigenschaften nicht. Diese Stellen sind an meinen Skates meistens unter einer Schlammschicht verdeckt. Solange nix abrostet, für mich kein Problem. Was man allerdings machen könnte, wäre eine individuelle Skate-Deko. Dafür müsste halt jemand ein Händchen für Farben haben und etwas Erfahrung ... vielleicht mit einer Sprühdose...

    Radlager:

    Drin lassen, bis sie ausgetauscht werden müssen, da sie bei mehr Krafteinsatz beschädigt werden könnten, falls es nicht optisch stören sollte. Ansonsten einfach einkalkulieren, dass sie nach dem Ausbau hinüber sein könnten.

    Gurte:

    Falls du Gurte brauchen solltest.... Guckst du hier: Gutangebot

    Ich habe lediglich etwas Gewichtstuning vorgenommen:

    https://cross-skating.aktiv-forum.com/t1086-gurt-ersetzen-mittlerweile-eher-tuning-als-notlosung#2583

    Auf den Bildern zeige ich meine "Sommer-Skates". Die "Winter-Skates", die ich aktuell fahre unterscheiden sich bspw. durch die Schutzbleche, Radlager und leicht andere Einstellungen der Schuhplatte, da meine "Winter-Sneakers" dicker sind, als die Sommer-Sneakers.

    Gruß
    Peter Skater



    Geht raus und skatet! Ach nee, du kommst ja gerade vom Skaten. Respekt!
    avatar
    miami.neiss

    Anzahl der Beiträge : 82
    Anmeldedatum : 15.12.16
    Ort : Rüsselsheim

    Re: Tuning für SRB XRS-Cross-Skates

    Beitrag  miami.neiss am Mo 16 Jan 2017 - 18:04

    Passt! Wink

    habe genau das gleiche Probleme, durch meine Grobmotorik ist die eine Seite gebrochen, habe ich aber nicht erwähnt, war ja schließlich mein eigenes verschulden ;D
    Aber gut zu wissen, dass die doch net sooo stabil sind wie man denkt.

    Das mit den Gurten habe ich mir bereits auch überlet.
    Die Ratschen sind zwar echt top, aber wenn sie zu locker sind, wird es gefährlich, kam da mal ganz schön aus dem Gleichgewicht.
    Andererseits quetsche ich mir alles, wenn sie zu fest sind.....so n Mittelding habe ich bis jetzt noch nicht rausgefunden, hmmm, mal sehen...

    Die Schuh"platte" für den Fersenbereich kann man net austauschen?
    Habe auch bei deiner Sommerversion gelesen und gesehen, dass die noch verschraubt sind....bei mir vernietet, denke mal wenn damit was ist, müsste ich gleich neue Skates erwerben, oder (die Gurte ebenfalls)?
    avatar
    Frank Röder

    Anzahl der Beiträge : 1065
    Anmeldedatum : 06.04.11

    Re: Tuning für SRB XRS-Cross-Skates

    Beitrag  Frank Röder am Mo 16 Jan 2017 - 18:43

    Hi Alex,
    ich muss gerade mal vom Thema ablenken...nach knapp 300 km auf den Geräten bist du schon unser fast normales Tempo beim der Nacht-Tour letzte Woche mitgerollt?!!! Und das muss man hier so am Rande erfahren. Also so viel Training war das ja nicht, aber viel Leistung kannst du schon mobilisieren! cheers cheers
    Dann sind die 15 km am 3. Oktober in Frankfurt, ja eine Pflichtübung für dich und unter 60 Minuten gehen dann müde lächelnd, auch wenn wieder so schwere Bedingungen wären wie 2016. Vielleicht fährst du bist dahin auch schon ganz vorne mir - also bei den alten Männern ;.
    Zurück zum Thema Tuning: Oft ist es nur ein Austasuch von Material, der manchmal gar nicht akurat als Tuning geplant war, sondern als Notreparatur oder als improvisierte Lösung, weil man nichts Besseres zur Hand hatte. Und manchmal - "Tädäää!" - war dann eine bessere Lösung gefunden. Nur frage ich mich immer öfter, warum die Cross-Skate Hersteller nicht selbst drauf kommen. Gefragt haben sie mich zwar auch schon, aber trotzt teilweise detaillierter Beschreibungen, hörte kaum einer zu. Sollen sie mich doch einfach nicht mehr fragen und wir tunen weiterhin unser eigenes Süppchen.

    Frank


    _________________
    Der Cross-Skate-SHOP  |  Cross-Skating.de - das Cross-Skating MAGAZIN  |  Der Cross-Skating VIDEO-Kanal
    54.000 km Cross-Skating seit 2005. 26 Cross-Skates in 13 Jahren: u.a. Trailskate, 13 Skikes, Powerslide "Rockskate 2"-Umbau. Aktuell: SRB XRS06 Umbau; "Rockskate 3" SRB XRS07-Umbau auf 7-Zoll-Reifen; "Rockskate 4" SRB XRS02-Umbau auf 7-Zoll-Reifen. Meine Stöcke: "Tour" aus Modular-Karbon in Sondergröße 188,5 cm / "Renn+Trainings-Stock" KV+ Tornado Sondergröße 185 cm / "Berg-Stock"  KV+ CH-1 Sondergröße 179,5 cm. Biometrie: 185 cm, ~72 kg, ~7,5 % Körperfett.
    "Irgendwo zwischen Gefühl und Verstand findet sich ein komisches Ding namens Gewissen."
    scratch
    avatar
    Peter Skater
    Spezialist/in

    Anzahl der Beiträge : 336
    Anmeldedatum : 06.07.15
    Ort : Hofheim am Taunus

    Re: Tuning für SRB XRS-Cross-Skates

    Beitrag  Peter Skater am Mo 16 Jan 2017 - 22:54


    Hallo miami.neiss,

    mit der Platte für den Fersenbereich hatte ich bisher keine Probleme oder Anpassungswünsche. Frank hatte mal bei einem SRB die Fersenplatte noch etwas nach hinten versetzt und dann festgestellt, dass dann eher mal was stecken bleibt, weil der Abstand von Reifen zu Platte so gering geworden ist.

    Aber wenn die Fersenplatte bei deinen Skates vernietet sein sollte, kann ich deine Überlegungen gut nachvollziehen.

    Ich bin der festen Überzeugung: "Der Trend geht zum Zweitskate!"

    Ich habe dich als sehr engagierten Skater kennengelernt. Schade ist es dann, wenn was am Samstagnachmittag kaputt geht und man den Rest des Wochenendes nicht mehr fahren/rollen kann. Ein Zweitskate bietet halt den Vorteil, dass er zeitnah einsetzbar ist und man sich in Ruhe um die Wiederinstandsetzung des ersten kümmern kann. Sollte der Zweitskate das gleiche Modell sein, so benötigt man nicht auch noch eine zweite Sorte Ersatzteile. Allerdings könnte man auch mal Erfahrungen mit einem anderen Modell machen.

    Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass eine solche Entscheidung etwas Zeit braucht.

    Gruß
    Peter Skater



    Geht raus und skatet!






    Gesponserte Inhalte

    Re: Tuning für SRB XRS-Cross-Skates

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 16 Dez 2018 - 14:11