CROSS-SKATING-FORUM.de - das Original

Hallo, liebe Cross Skater oder die, die es noch werden möchten.
Bitte schaut euch in Ruhe um, bevor ihr euch anmeldet. Mit der Anmeldung kann man dann an mehr Themen teilhaben.

Hier werden alle Themen rund ums CROSS SKATING angesprochen. Bitte stelle deine Fragen oder stelle eigene Themen ein.

Mach' mit beim schönsten Sport der Welt !

Treten Sie dem Forum bei, es ist schnell und einfach

CROSS-SKATING-FORUM.de - das Original

Hallo, liebe Cross Skater oder die, die es noch werden möchten.
Bitte schaut euch in Ruhe um, bevor ihr euch anmeldet. Mit der Anmeldung kann man dann an mehr Themen teilhaben.

Hier werden alle Themen rund ums CROSS SKATING angesprochen. Bitte stelle deine Fragen oder stelle eigene Themen ein.

Mach' mit beim schönsten Sport der Welt !

CROSS-SKATING-FORUM.de - das Original

Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
CROSS-SKATING-FORUM.de - das Original

Cross-Skating Sport pur: Training, Touren, Treffs, Wettkämpfe, Moderner Biathlon, Materialfragen. Betreut von den Profis des Sports. Immer aktuelle Fakten, kritisch, konstruktiv, kurz, knackig & übersichtlich. Hier wird BE-raten, nicht GE-raten!


2 posters

    Radlager und/oder Radtagertuning

    Gastzugang
    Gastzugang

    Anzahl der Beiträge : 180
    Anmeldedatum : 14.05.11

    Radlager und/oder Radtagertuning Empty Radlager und/oder Radtagertuning

    Beitrag  Gastzugang Di 5 Mai 2015 - 9:33

    Hallo Leute,

    ich dachte, die Fachwelt der Cross-Skater sei sich einig, dass manche Teile, wie Kugellager, mehr zweitrangige Bedeutung haben. Einer scheint aber einen riesigen Kult darum zu betreiben... (Zitat)
    "... bestimmt Ihren Erfolg zu etwa 50% Training, 40% Technik, 10 % Tuning - Profis und Freaks würden viele Euro und Tage investieren, wenn auch nur 2% durch Tuning herauszuholen wären. Die Wirkungen der folgenden Tipps sind also beträchtlich und setzen dabei an einem kleinen, aber alles entscheidenden Teil der Skikes an: Am Kugellager! Die Kugellager sind der Schlüssel zur rollenden Fortbewegung, denn sie übertragen die Antriebsenergie auf die Räder." (Zitatende)
    Sieht das hier jemand falsch oder gibt es neue Erkenntnisse?  scratch

    Micha
    Frank Röder
    Frank Röder

    Anzahl der Beiträge : 1102
    Anmeldedatum : 06.04.11

    Radlager und/oder Radtagertuning Empty Re: Radlager und/oder Radtagertuning

    Beitrag  Frank Röder Di 5 Mai 2015 - 21:49

    Hallo Micha,

    du hast richtig vermutet, die "Fachwelt" der Cross-Skates ist sich schon seit Jahren einig, dass "Lagertuning" zweit- oder sogar drittrangig ist. Mehr an Tempo bringt da schon ein hoher Luftdruck im Reifen und eine gute ergonomische Einstellung der Skates. Natürlich drehen sich leichtgängigere Lager leichter, was zu einer Tempoerhöhung führt. Gegenüber den verwendeten Standardlagern (mittlere Qualität und spitzwassergeschütz), kann man mit "schnelleren" Radlagern bis etwa 0,5 km/h mehr Tempo heraushohen, das ist messbar und auch etwas spürbar. Wer nätürlich schlechte, defekte, alte oder verschmutzte Lager benutzt hat, spürt natürlich noch mehr Wirkung beim Lagertuning. Aber ein so billiges Lager, wie dort gezeigt zu "tunen" ist Perlen vor die Säue geworfen, es gibt hochwerigere, die leichter laufen, dabei immer noch passabelen Spitzwasserschutz bieten und dazu noch wartungsfrei sind. Das heißt nach ca. 2000 bis 3000 km schmeißt man diese immer noch relativ billigen Lager einfach weg, statt sie zeitäufwändig und umweltschädlich zu reingen.
    Die meisten Cross-Skater wollen fahren und nicht "warten" (mit der vollen Doppelbedeutung dieses Wortes).
    Die ca. 0,5 km/h Tempogewinn durch schnelles, einfaches Austauschen der Radlager durch fast gleich billige schnellere Lager bringt, dann schon mehr als 2 % Tempo - schnell und billig und eben nicht teuer oder (wie gezeigt) billig und aufwändig. Wenn man an solchen schneller Billiglagern auch noch die Dichtungen ausbauen würde, wäre man sicher 5 % schneller, aber was soll das mit zunächst schnellem Schrott und dann immer langsamer durch den Wald zu rollen? Das Sprüchlein mit dem Kugelllager als Schlüssel zur rollenden Fortbewegung, klingt zwar markig, zeigt aber doch eine sehr eingeengte Sichtweise auf den breiten Gesamtkomplex Cross-Skating. Das Radlager als "ALLES ENTSCHEIDENS TEIL...", na ja. Übrigens geht die "Fachwelt" eher von 70 % Technikanteil an der Fortbewegung beim Cross-Skating aus, was ich auch in etwas bestätigen würde.

    Wer es einmal mit schnelleren Radlagern probieren möchte, kann das tun, es fühlt sich wirklich wirklich nicht schlecht an, aber bitte keine "vielen Euros und Tage" investieren, sondern vielleicht knapp 1 € pro Lager mehr und dann ratz-fatz ausgetauscht.
    Ein anderer Tuning-Tipp von mir geht in die andere Richtung und geht speziell an die "Profis und Freaks" die es ja angeblich geben soll. Diesen sind nämlich die Cross-Skates häufig schon zu schnell und sie benötigen oft größere Trainingswiderstände. Dauerbremsen, wie für die Skiroller, gibt es ja für Cross-Skates nicht, aber man kann sich druckwassergeschützte Radlager einbauen, die durch die engen Schleifdichtungen ziemlich massiv und erstaunlich dauerhaft bremsen. Da können schon einmal rund 2 km/h auf der Strecke bleiben und die Freaks haben dann richtig zähe Trainings-Skates. Ein Vorteil ist, dass die Lager so dicht sind, dass man sie oft einige Jahre lang fahren kann, sogar Wasserdurchfahrten und Reiningung mit dem Wasserstrahl überstehen sie dann. Auch eine Art von Tunining - wer sagt, dass "Tuning" schneller machen bedeuten muss? cyclops

    Frank


    _________________
    Der Cross-Skate-SHOP  |  Cross-Skating.de - das Cross-Skating MAGAZIN  |  Der Cross-Skating VIDEO-Kanal
    Über 66.000 km Cross-Skating seit 2004. 28 Cross-Skates in mehr als 16 Jahren: u.a. Trailskate, 13 Skikes, Powerslide "Rockskate 2"-Umbau. Aktuell: SRB XRS06 Umbau; "Rockskate 3" SRB XRS07-Umbau auf 7-Zoll-Reifen; "Rockskate 4" SRB XRS02-Umbau auf 7-Zoll-Reifen; aktueller Lieblings-Cross-Skate: "X8.3"-Prototyp aus Voll-Karbon. Meine Stöcke: "Tour" aus Modular-Karbon in Sondergröße 188,5 cm / "Renn+Trainings-Stock" KV+ Tornado Sondergröße 185 cm / "Berg-Stock"  KV+ CH-1 Sondergröße 179,5 cm. Biometrie: 185 cm, ~72 kg, ~7,5 % Körperfett.
    "Irgendwo zwischen Gefühl und Verstand findet sich ein komisches Ding namens Gewissen."
    scratch

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 5 Aug 2021 - 18:48