CROSS-SKATING-FORUM.de - das Original

Hallo, liebe Cross Skater oder die, die es noch werden möchten.
Bitte schaut euch in Ruhe um, bevor ihr euch anmeldet. Mit der Anmeldung kann man dann an mehr Themen teilhaben.

Hier werden alle Themen rund ums CROSS SKATING angesprochen. Bitte stelle deine Fragen oder stelle eigene Themen ein.

Mach' mit beim schönsten Sport der Welt !

Treten Sie dem Forum bei, es ist schnell und einfach

CROSS-SKATING-FORUM.de - das Original

Hallo, liebe Cross Skater oder die, die es noch werden möchten.
Bitte schaut euch in Ruhe um, bevor ihr euch anmeldet. Mit der Anmeldung kann man dann an mehr Themen teilhaben.

Hier werden alle Themen rund ums CROSS SKATING angesprochen. Bitte stelle deine Fragen oder stelle eigene Themen ein.

Mach' mit beim schönsten Sport der Welt !

CROSS-SKATING-FORUM.de - das Original

Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
CROSS-SKATING-FORUM.de - das Original

Cross-Skating Sport pur: Training, Touren, Treffs, Wettkämpfe, Moderner Biathlon, Materialfragen. Betreut von den Profis des Sports. Immer aktuelle Fakten, kritisch, konstruktiv, kurz, knackig & übersichtlich. Hier wird BE-raten, nicht GE-raten!


    Bin ich mit Cross-Skates eigentlich Fußgänger oder ein Fahrzeug?

    Admin
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 511
    Anmeldedatum : 05.04.11

    Bin ich mit Cross-Skates eigentlich Fußgänger oder ein Fahrzeug? Empty Bin ich mit Cross-Skates eigentlich Fußgänger oder ein Fahrzeug?

    Beitrag  Admin Do 14 Apr 2011 - 23:31

    Rechtlich sind wir (in Deutschland) Fußgänger, genauer Fußgänger mit Sportgeräten und müssen auf Fußgänger und andere "legale" Gehwegbenutzter besondere Rücksicht nehmen. Wir müssen thoretisch immer Gehwege benutzen, da aber fast alle Überlandradwege als Rad- und Fußwege ausgeschildert sind, darf man sie auch benutzen. In vielen Gegenden kann man wenig befahrene Straßen benutzten, aber das dürfen Fußgangen ja auch, wenn keine Gehwege da sind - nur eben entgegen (!) der Fahrtrichtung, was aber in der Praxis kaum jemand tut. Man wird allgemein doch recht gut wahrgenommen und auch von anderen Verkehrsteilnehmern meist als "Fahrzeug" akzeptiert, auch wer "illegal" rechts fährt.
    Wir sind und bleiben also immer noch Fußgänger mit der vollen Verantwortung für die Betriebsgefahr des Sportgerätes. Besonders sollte sich diese aber unbebremste Inline-Skater und Skiroller-Fahrer hinter die Ohren schreiben. Genau genommen, sollten "gefährliche" Sportgeräte nur auf abgegrenzten Sportanlagen benutzt werden (Skate-Park, Skiroller-Runde...). Zum Glück sind Cross-Skates praktisch verkehrstauglich, wenn auch leider nicht juristisch. Cross-Skates bieten damit fast jeder Sicherheit, außer Rechtssicherheit. Embarassed
    In der Schweiz gibt es besondere Rechte für Inlineskater, die auch auf Cross-Skates und Rollski angewendet werden: siehe PDF-Datei
    DIESE ANGABEN SIND OHNE GEWÄHR UND KEINE VERBINDLICHE RECHTSAUSKUNFT!

    Die Diskussion darüber, ob Cross-Skates vielleicht sogar als Fahrzeuge zugelassen werden können, wird schon fast von Anbeginn des Cross-Skatings geführt. Teilwiese unsachlich, teilweise sachlich.

    Oft wird in der Diskussion um eine Zulassung von Cross-Skates als Fahrzeug auch die Breite des Fahrzeugs Cross-Skater zum Stolperstein hochstilisiert. Der angeblich so breite Stockeinsatz ist ein reines Anfängerproblem, das es beim korrekten (schmaleren) Stockeinsatz des Fortgeschritten eigentlich nicht mehr geben sollte, da sich die Breite des Stockeinsatzes bei rund 80 cm einpendelt. Spektakulär herumfuchteln sollte man mit den Stöcken ohnehin nicht. So werden die Vorderräder der Skates eindeutig zum breitesten Punkt des Fahrzeugs Cross-Skater, so dass man eine Fahrspur von rund 100 cm benötigt, was aber gar nicht so breit ist, wie manche glauben.

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 24 Jul 2021 - 13:32