CROSS-SKATING FORUM - das Original

Hallo, liebe Cross Skater oder die, die es noch werden möchten.
Bitte schau Dich in Ruhe um und melde Dich dann gerne an.

Hier werden alle Themen rund ums CROSS SKATING besprochen. Bitte stell Deine Fragen oder stell eigene Themen ein.

Mach mit beim schönsten Sport der Welt !
CROSS-SKATING FORUM - das Original

Cross-Skating Sport pur: Training, Touren, Treffs, Wettkämpfe, Moderner Biathlon, Materialfragen. Betreut von den Profis des Sports. Immer aktuelle Fakten, kritisch, konstruktiv, kurz, knackig & übersichtlich. Hier wird BE-raten, nicht GE-raten!


    Räder und Reifen: Ausrichtungs-Tipp

    Teilen
    avatar
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 501
    Anmeldedatum : 05.04.11

    Räder und Reifen: Ausrichtungs-Tipp

    Beitrag  Admin am Mi 12 Dez 2012 - 21:19

    Hier nur kurz zwei Hinweise zur Ausrichtung der Ventile bei Cross-Skates. Das Ventilende immer gegen die Drehrichtung des Rades ausrichten, damit sich das Ventil nicht am Rahmen einfädeln kann und eventuell das Rad blockiert oder das Ventil abreißt. Außerdem muss bei der Felge darauf geachtet werden, ob sie Vertiefungen oder Aussparungen hat, worin das Ventil im montierten Zustand liegen soll. Auch ist das Ventilloch zwischen der Speichen oft asymmetrisch (näher an einer der benachbarten Speiche), damit der größere Freiraum als Raum für das Ventil genutzt werden kann.



    _________________
    Der Cross-Skate-SHOP  |  Cross-Skating.de - das Cross-Skating MAGAZIN  |    Der Cross-Skating VIDEO-Kanal  | Impressum
    avatar
    Stefan S.
    Spezialist/in

    Anzahl der Beiträge : 110
    Anmeldedatum : 01.04.13

    Re: Räder und Reifen: Ausrichtungs-Tipp

    Beitrag  Stefan S. am Sa 27 Jun 2015 - 11:36

    Auf gar keinen Fall sollte man auf die nun wieder häufige Empfehlung hereinfallen und Schläuche mit Rändelmuttern verwenden. Nur weil jetzt wieder eine größere Lieferung aus China eingetroffen ist, die unbedingt an den Mann gebracht werden soll, wird es nicht intelligenter diese mit den Muttern zu verwenden. Schraubt man das Ventil eines Schlauches mit einer Rädelmutter an der Felge fest, hat man keinen Indikator mehr, der anzeigt, ob das Ventil Zug in die eine oder andere Richtung bekommt, was man dann nämlich noch korrigieren könnte, bevor der Schlauch deswegen einreißt. Oder glaubt wirklich jemand, so eine Schraube hält einen Schlauch gegen die starke Walkarbeit beim Abrollen so in Position, dass er ausgerechnet an der empfindlichsten Stelle plötzlich eine übernatürliche Widerstandskraft gegen Einreißen entwickelt? Nein, man bekommt nur nicht mehr mit, was im Reifen abgeht und der Schlauch reißt wie gehabt ein, ohne dass man vorher die Chance hat das rechtzeitig zu korrigieren.
    Ich glaube solche Hinweise aber schon vor 30 bi 35 Jahren schon in fast allen Fahrradzeitschirften gelesen zu haben. Seitdem wissen das zumindest die meisten Radfahrer.
    Falls man doch einen Schlauch mit so einem Gewinde am Ventil hat, muss man ja die beiliegende Mutter nicht verwenden oder man entfernt sie, um Schlimmeres zu vermeiden. bom

    Stefan

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 18 Sep 2018 - 20:07