CROSS-SKATING-FORUM.de - das Original

Hallo, liebe Cross Skater oder die, die es noch werden möchten.
Bitte schau Dich in Ruhe um und melde Dich dann gerne an.

Hier werden alle Themen rund ums CROSS SKATING besprochen. Bitte stell Deine Fragen oder stelle eigene Themen ein.

Mach mit beim schönsten Sport der Welt !
CROSS-SKATING-FORUM.de - das Original

Cross-Skating Sport pur: Training, Touren, Treffs, Wettkämpfe, Moderner Biathlon, Materialfragen. Betreut von den Profis des Sports. Immer aktuelle Fakten, kritisch, konstruktiv, kurz, knackig & übersichtlich. Hier wird BE-raten, nicht GE-raten!


    Veranstaltungen, sofern es sie gibt...

    Teilen
    Admin
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 510
    Anmeldedatum : 05.04.11

    Veranstaltungen, sofern es sie gibt...

    Beitrag  Admin am Di 6 Nov 2018 - 16:20

    ...scheint mir die Bereitschaft zum Informationsaustausch zwischen den wenigen Veranstaltern bei nahezu null zu liegen. Wer über einen persönlichen Kontakt zu befreundeten Veranstaltern Infos austauscht, okay, das bringt sicher etwas, aber ein Forum für Veranstalter, das war wohl zu weit gedacht. Ich habe es seit 2009 versucht und ein offener Info-Austausch hat nie wirklich stattgefunden, nur ein paar Tipps unter Freunden gingen hin und her, aber dafür braucht man kein Forum.
    Ich denke, das brauchen wir nciht wirklich und das erweckt doch eher den Anschein einer größeren Cross-Skating Szene und wie wir wissen, gibt es die nicht mehr. Wenn sie wieder wächst kann man das hier wieder einrichten.
    Also löschen, oder?
    Question
    Frank als Admin


    _________________
    Der Cross-Skate-SHOP  |  Cross-Skating.de - das Cross-Skating MAGAZIN  |    Der Cross-Skating VIDEO-Kanal  | Impressum
    Hagi
    Hagi

    Anzahl der Beiträge : 106
    Anmeldedatum : 07.04.11
    Ort : Reutlingen

    Re: Veranstaltungen, sofern es sie gibt...

    Beitrag  Hagi am Mi 7 Nov 2018 - 6:08

    Moin,
    aus meiner Sicht der Dinge - ja - kann gelöscht werden.

    Ich gebe Dir da, zumindest aus meiner eigenen Erfahrung, völlig Recht dass der Austasuch direkt stattfindet, wenn überhaupt.

    Nur negative Dinge oder die sog. schmutzige Wäsche gewaschen wird dann in der Öffentlichkkeit.


    Zuletzt von Hagi am Do 8 Nov 2018 - 6:20 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : rächtschreihbung)
    avatar
    biggi04

    Anzahl der Beiträge : 21
    Anmeldedatum : 17.10.15
    Alter : 62
    Ort : Waren (Müritz)

    Re: Veranstaltungen, sofern es sie gibt...

    Beitrag  biggi04 am Mi 7 Nov 2018 - 8:44

    Schade, ein Forum sollte umfangreich informieren. Ich bezeichne mich immer noch als Neuling in der Szene und habe mir immer jegliche Tips und Infos überwiegend aus Foren geholt. Je umfangreicher ein Forum ist, umso beliebter ist es.

    Viele Grüße von Brigitte
    Frank Röder
    Frank Röder

    Anzahl der Beiträge : 1065
    Anmeldedatum : 06.04.11

    Re: Veranstaltungen, sofern es sie gibt...

    Beitrag  Frank Röder am Mi 7 Nov 2018 - 10:31

    Nur war es so, dass wir im Raum Groß-Gerau selbst zwischen 2007 und 2010 sehr aktiv mit Veranstaltungen waren, aber seitdem über öffentliche Anfragen eigentlich kein Feedback zum Erfahrungaustausch bekommen haben. Schon damals herrschte ein krankes Konkurrenzdenken in den Köpfen, ich denke da speziell an eine Veranstaltung, die wir in Groß-Gerau mit günstigerem und bessererm Eqippemnet hätten austragen können. Sattdessen "entscheid" (bestimmte!) mein Verein die teurere Variant mit unzuverlässigem Equippement, beim "bewährten" (ja, einmal dagewesen) Fernanbieter zu buchen, völlig alternativ los. Der Verein legte drauf, ich legte sogar richtig drauf (Sponsoring, so eine Verschwendung!) und der Verleiher nahm alles ein - "war doch für einen guten Zweck", war der Spruch der Entscheindungsträger in unserem Verein. Nein, ist es nicht wenn einer kommerziell helfender Freiwillige und zahlende Sponsoren ohne Gegenleistung ausnutzt. Und noch einmal nein, denn die Veranstaltung war seitdem in unsern Ort tot, die Helfer und Sponsoren "verbrannt". Davor hätte man damals schon öffentlich vor solchen Fehlern waren sollten, denn schon bald kamen die naiven Fragen auf wie "Warum ist dei Szene so tot?".

    Infoausustausch über Veranstaltungen gab es nur über bereits bestehende, persönliche Kontakte. Bis 2017/18 sind die Veranstalter Aktivitäten allegemein weiter zurückgegangen. Da ich Erfahrungen nicht gern ungenützt in Vergessenheit geraten lassen wollte, habe ich weiterhin versucht einen "Erfahrungspool" aufzubauen. Resultat: keines!
    2018 habe ich noch mehr draufgelegt, als bisher und kann es mir nicht nur finanziell nicht mehr leisten, auch zeitlich muss ich mit meinen Restressourcen haushalten. Es ist unmöglich das "Cross-Skating-Geschäft" ethisch zu betreiben und dabei auch noch Geld zu verdienen, das heißt, wenn man nicht anderes vorgeben möchte, als das, was man anbietet und das tun leider immer noch einige. Ich bin der Meinung bin, dass Veranstaltungen, wie Wettkämpfe bestenfalls finanziell klammen Vereinen etwas Geld in die Kasse spülen sollten, aber keinen Reibach einbringen sollten. Und die "kommerziellen" sollten natürlich ihre Kosten reinbekommen, aber keinen auf die Tränendrüsen-Tour machen, damit mache vermuten, sie unterstützten einen guten Zweck, wenn alle Resourcen am Ende nur einem zufließen. Wie dumm sich wir selbst nur gewesen?
    Es gibt übrigens eine neue Trännendrüsen-Tour, die eigentlich alt ist. "Ja, wir sind nämlich gemeinnütig". Ich habe das schon vor über 30 Jahren im Ratgeber "Reich mit dem eigenen Verein" gelesen. Hochbrisant und alles andere als "gemeinnützig", einfach mal drauf achten.

    Das Geldschöpfungsmodell Cross-Skating auf Wettkämpfe zu überträgen würde hohe Startgelder bedeuten und die schrecken viele ab. Das kann sich ein so unbekannter Sport wie unserer nicht leisten. Die Veranstalter sollten selbst ausrechen, was sich für sie noch lohnt und nötigenfalls auch zugeben, es lohnt sich nicht, für schlussendlich 100 € in der Kasse, kann man keine 10 Leute tagelang freiwillig am Arbeiten halten. Dann gibt es ja noch die kostenlosen "Trainingswettkämpfe", die viel weniger Angriffsläche für ein Scheitern bieten und deswegen wohl auch länger durchhalten können bei sinkenden Zahlen an aktiven Cross-Skatern.

    Das ständige Anbieten von Infos oder Plattformen zum Austausch, die doch kaum einer nutzt kostet mich Zeit und Geld und - so etwas steht natürlich nicht auf anderen Portalen - dort verdienen nämlich tatsächlich welche Geld damit, andere, wie mich, abzumahnen, weil sie angeblich geschäftliche Konkurrenz sind. Man stelle sich das einmal vor, wenn du das gleiche Hobby hast, das du auch beruflich ausübst, mahnt dich einer mit völlig überzogenem Streitwert für deinen Hobbyplattform ab und die Trulla beim Gericht (ich komm jetzt nicht drauf, wie dieser Beruf heißt) entscheidet, ja der HONK hat in einem seiner 20 "Anklagepunkte" recht, soll doch der stinkreiche Geschäftsmann, dem armen HONK seine Abmahngebühr zahlen - das dann natürlich nicht anteilig auf einen von 20 Teilen reduziert, dann würden die Gerichte nix mehr verdienen. So schafft sich die Szene selbst ab, das abgezocke Geld kommt ihr nämlich in keiner Weise zu Gute. Es fehlt dann nämlcih im real existierenden Cross-Skating Laden (kein vorgegebener, wie der des HONKs), so dass kaum noch Wareneinkauf möglich ist, Sponsoring von Veranstaltungen ist dann auch nicht mehr bezahlbar und die vage zugesagt Unterstütung mit Teilnehmern (und Geld) des HONK-Fanclubs bleibt bei Veranstaltungen aus, denen mein Schutz und eine gewisse Loyalität mir gegenüber egal ist - nur, dann standen sie eben da, mit weniger Geld und weniger Teilnehmern. So ist das wenn man ersthafte Unterstützer vor den Kopf stößt und den HONK-Lügen aufliegt. Auch eine Erfahrung zum Thema Veranstaltungen.

    So schafft sich die Cross-Skating Szene selbst ab. Ich hoffe, dass es nur die alte, verkrustete Szene ist, die sich dadurch eindampft und die vor 2 Jahren vom Forumsmitglied H.-G. Müller angeregete Cross-Skating Szene 2.0 solide wachsen wird. Ich hoffe eher langsam, dafür aber gesünder.

    Was die Infos für Anfänger betrifft, das tangiert ja das Veranstalter Know-How nicht besonders, Infos wird es weiterhin geben.
    Ich werde es sogar über die Cross-Skating Akedemie weiter ausbauen, aber eben langsam. Wie gesagt, Zeit ist bei mir jetzt knapper denn ja, Geld zum Verschenken habe ich keines mehr und für nur noch 500 Aktiven muss es dann eben etwas langsamer gehen. Die Szene steht seit kurz nach 2010 ohnehin still, das ist jedes Tempo nach vorn ein Fortschritt.

    Frank


    _________________
    Der Cross-Skate-SHOP  |  Cross-Skating.de - das Cross-Skating MAGAZIN  |  Der Cross-Skating VIDEO-Kanal
    54.000 km Cross-Skating seit 2005. 26 Cross-Skates in 13 Jahren: u.a. Trailskate, 13 Skikes, Powerslide "Rockskate 2"-Umbau. Aktuell: SRB XRS06 Umbau; "Rockskate 3" SRB XRS07-Umbau auf 7-Zoll-Reifen; "Rockskate 4" SRB XRS02-Umbau auf 7-Zoll-Reifen. Meine Stöcke: "Tour" aus Modular-Karbon in Sondergröße 188,5 cm / "Renn+Trainings-Stock" KV+ Tornado Sondergröße 185 cm / "Berg-Stock"  KV+ CH-1 Sondergröße 179,5 cm. Biometrie: 185 cm, ~72 kg, ~7,5 % Körperfett.
    "Irgendwo zwischen Gefühl und Verstand findet sich ein komisches Ding namens Gewissen."
    scratch
    Carlos R.
    Carlos R.

    Anzahl der Beiträge : 5
    Anmeldedatum : 30.09.18

    Re: Veranstaltungen, sofern es sie gibt...

    Beitrag  Carlos R. am Mi 7 Nov 2018 - 10:44

    Hallo Frank,

    du beschreibst eine Entwicklung, wie sie ungefähr auch in anderen "unbekannten" Sportarten stattgefunden hat. Dich als zentrale Figur der Cross-Skating Szene hat es natürlich voll erwischt, Fegilinge und Unfähige zielen nun einmal immer auf die größte Zielscheibe, damit sie überhaupt mal etwas treffen. Trotzdem eine harte Story, die aber deine Meinung gut untermauert. Auch bei uns in Südtirol entscheiden die Gerichte oft sehr grotesk, ich würde sagen, manchmal nach dem Losverfahren.
    Aber lass dich von den Blauen, oder wer da noch so dabei ist, nicht frustrieren! Den Aufwand zu reduzieren, aber trotzdem weiterzumachen, finde ich die beste Entscheidung. Wenn einer den Sport vertritt, dann du. Sobald du deine Erfarung nicht mehr mit anderen teilst, ist der Sport tot. Dann werde ich wohl mal etwas spenden, damit es hier weiter geht.

    Danke für deinen Einsatz, bisher! cheers
    Carlos

    Gesponserte Inhalte

    Re: Veranstaltungen, sofern es sie gibt...

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 24 Jan 2019 - 0:29