CROSS-SKATING-FORUM.de - das Original

Hallo, liebe Cross Skater oder die, die es noch werden möchten.
Bitte schaut euch in Ruhe um, bevor ihr euch anmeldet. Mit der Anmeldung kann man dann an mehr Themen teilhaben.

Hier werden alle Themen rund ums CROSS SKATING angesprochen. Bitte stelle deine Fragen oder stelle eigene Themen ein.

Mach' mit beim schönsten Sport der Welt !

Treten Sie dem Forum bei, es ist schnell und einfach

CROSS-SKATING-FORUM.de - das Original

Hallo, liebe Cross Skater oder die, die es noch werden möchten.
Bitte schaut euch in Ruhe um, bevor ihr euch anmeldet. Mit der Anmeldung kann man dann an mehr Themen teilhaben.

Hier werden alle Themen rund ums CROSS SKATING angesprochen. Bitte stelle deine Fragen oder stelle eigene Themen ein.

Mach' mit beim schönsten Sport der Welt !

CROSS-SKATING-FORUM.de - das Original

Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
CROSS-SKATING-FORUM.de - das Original

Cross-Skating Sport pur: Training, Touren, Treffs, Wettkämpfe, Moderner Biathlon, Materialfragen. Betreut von den Profis des Sports. Immer aktuelle Fakten, kritisch, konstruktiv, kurz, knackig & übersichtlich. Hier wird BE-raten, nicht GE-raten!


    Was ist anders beim Modernen Biathlon?

    Frank Röder
    Frank Röder

    Anzahl der Beiträge : 1097
    Anmeldedatum : 06.04.11

    Was ist anders beim Modernen Biathlon? Empty Was ist anders beim Modernen Biathlon?

    Beitrag  Frank Röder Mi 20 Apr 2011 - 7:34

    • Licht statt Projektilen, das macht den Sport ungefährlich und genehmingungsfrei.
    • Zielen statt Schießen. Wenn kein Projektil beschleunigt wird, findet auch kein "Schießen" statt. Der Erfolg der Zielens wird elektronisch ermittelt, wir betreiben daher Zielsport.
    • Auslösen, statt abdrücken. Wir lösen den Zielstrahl einfach nur aus, so wie man einen Fotoapparat auslöst. Das kling viel weniger aggressiv als Abdrücken und entspricht auch mehr den Tatsachen.
    • Die Entfernung: 5 bis 10 statt 50 Meter zum Ziel, wie es beim klassischen Biathlon üblich ist.
    • Unabhängigkeit von den Jahreszeiten.
    • Kein Nachladen mehr. Wozu auch? Höchstens nachladen der Akkus.
    • Minimale laufende Kosten von einigen Cent bis Euro pro Jahr, das keine Munition, keine Schießscheiben und keine Vereinsmitgleidschaft nötig sind.
    • Kaum noch empfindliche Mechanik, die Störungen bei der Durchführung der Spotart mit sich bringen würden.
    • Zumindest bei den Zielsportgeräten neuester Generation handelt es sich bei nicht um einen Nachbau oder Umbau "echter" Waffen. Eine Verwechslung mit Waffen ist also ausgeschlossen und auch rechtlich einwandfrei.
    • Publikumsnah, man kann sogar gefahrlos hinter den Zielen stehen.
    • Das Zielen ist kaum noch windempfindlich, nur noch der Biathlet wackelt, das Licht "fliegt" immer gradeaus.
    • Es ist kein Waffeschein (Waffebesitzkarte) notwendig und auch zwangsweise Nutzung von Schießständen vorgeschrieben, wie auch sonst keine weiteren Sicherheitsvorkehrungen. Die Zielsportgeräte werden auch bewusst nicht als "Waffen", bezeichnet, einfach um der Wahrheit Nachdruck zu verleihen und um gar nicht den Eindruck zu erwecken wir würden "Schießen spielen" oder "Waffennarren" sein. Dem ist einfach nicht so und es gibt dadurch auch keinerlei abschreckndes oder pädagogisch bedenkliches Potenzial unseres Sports.
    • Die Zielsportgeräte (Lichtgewehre) bleiben am Ziel liegen und werden nicht traditionell und gefährlich mitgeführt.
    • Der Moderne Biathlon ist extrem umweltfreundlich, von den Waffen, von den Streckenanforderungen und vom au der Biathlon-Anlagen her betrachtet.
    • Moderner Biathlon ist offen für jeden: Pazifist? Dies sind keine Waffen und oft sehen sie kaum noch danach aus. Fehlsichtig? Kein Problem, das Regelwerk Moderner Biathlon lässt Zielfernrohre zu und ermöglicht so den Biathlon sogar Fehlsichtigen, die keinen Diopter benutzten können. Senior, Junior, Frau? Die Zielsportgeräte des Modernen Biathlons wiegen nur wenig. Leistungssportler? Kein Problem, man kann sich beim Modernen Biathlon unbegrenzt austoben.
    (die Liste laufend ergänzt)

    Frank Röder

    Quellen: CD-ROM Cross-Skating Trainer, Frank Röder und Handbuch und Regelwerk Moderner Biathlon


    _________________
    Der Cross-Skate-SHOP  |  Cross-Skating.de - das Cross-Skating MAGAZIN  |  Der Cross-Skating VIDEO-Kanal
    Über 66.000 km Cross-Skating seit 2004. 28 Cross-Skates in mehr als 16 Jahren: u.a. Trailskate, 13 Skikes, Powerslide "Rockskate 2"-Umbau. Aktuell: SRB XRS06 Umbau; "Rockskate 3" SRB XRS07-Umbau auf 7-Zoll-Reifen; "Rockskate 4" SRB XRS02-Umbau auf 7-Zoll-Reifen; aktueller Lieblings-Cross-Skate: "X8.3"-Prototyp aus Voll-Karbon. Meine Stöcke: "Tour" aus Modular-Karbon in Sondergröße 188,5 cm / "Renn+Trainings-Stock" KV+ Tornado Sondergröße 185 cm / "Berg-Stock"  KV+ CH-1 Sondergröße 179,5 cm. Biometrie: 185 cm, ~72 kg, ~7,5 % Körperfett.
    "Irgendwo zwischen Gefühl und Verstand findet sich ein komisches Ding namens Gewissen."
    scratch

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 16 Mai 2021 - 8:17