CROSS-SKATING-FORUM.de - das Original

Hallo, liebe Cross Skater oder die, die es noch werden möchten.
Bitte schau Dich in Ruhe um und melde Dich dann gerne an.

Hier werden alle Themen rund ums CROSS SKATING besprochen. Bitte stell Deine Fragen oder stelle eigene Themen ein.

Mach mit beim schönsten Sport der Welt !
CROSS-SKATING-FORUM.de - das Original

Cross-Skating Sport pur: Training, Touren, Treffs, Wettkämpfe, Moderner Biathlon, Materialfragen. Betreut von den Profis des Sports. Immer aktuelle Fakten, kritisch, konstruktiv, kurz, knackig & übersichtlich. Hier wird BE-raten, nicht GE-raten!


    Druckfreigabe des Blackarmada Reifens 2009/2010 ist 7,5 bar!

    Admin
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 510
    Anmeldedatum : 05.04.11

    Druckfreigabe des Blackarmada Reifens 2009/2010 ist 7,5 bar! Empty Druckfreigabe des Blackarmada Reifens 2009/2010 ist 7,5 bar!

    Beitrag  Admin am Mi 20 Apr 2011 - 9:51

    Es liegt eine schriftliche Bescheinigung des Importeurs des Blackarmada Reifens 2009 bis 2010 vor, der die gültige Druckfreigabe eindeutig belegt. Diese Druckfreigabe beträgt schon immer 7,5 bar und wird daher definitiv vom Baujahr 2010 auf das Baujahr 2011 nicht erhöht, sondern bleibt gleich. Der Reifen wurde schon in der der Herstellung 2009, also von Anfang an, für diesen Druck ausgelegt und es wurde lediglich ein falscher Maximladruck von 6,3 bar auf die Reifen aufgeprägt. Es sind niemals Reifen unter dem Label "Blackarmada" auf den Markt gekommen, die bis nur bis 6,3 bar Maximaldruck ausgelegt waren, sondern vom ersten Reifen an nur Reifen, die bis 7,5 bar freigegeben waren. Der Vorschlag/die Forderung die Druckfreigabe zur erhöhen, stammt ursprünglich aus dem Jahre 2009 von Frank Röder, so entstand die Reifenform mit dem Aufdruck 7,5 bar/107 psi, die heute für den 2011er Blackarmada weiterbenutzt wird.
    Dies war von Anfang an in der Online-Presse nachzulesen und der Reifen wurde nur mit dieser Druckfreigabe verkauft. Wer danach öffentlich Gegenteiliges behaupet, hat sich womöglich nie richtig informiert oder hat nie einen solchen Reifen ausgeliefert bekommen (oder die Angaben auf der beiliegenden Produktinformation nicht gelesen).
    Die Bescheinigung belegt außerem für die Reifen mit der erwähnten Bezeichnung (zumindest für diese Charge, nicht für nachfolgend produzierte Reifen) eine Lastfreigabe von 220 kg /4 sowie eine Tempofreigabe bis 40 km/h. Ergänzend dazu muss dazu unbedingt erwähnt werden, dass keine Tempofreigabe bzw. -angabe, nicht automatisch kein Tempolimit bedeutet, sondern fast immer automatisch Schritttempo voraussetzt (max. 10 km/h) oder erweitertes Schritttempo (max. 15 km/h), wie bei Spielzeugen, Rollstühlen oder Schubkarren üblich.
    Darüber hinaus gibt es ein Gutachten das eine erfolgreiche Langzeitbelastung dieses Reifen mit 9 bar belegt (zur Erklärung: Qualitätsmanager TÜV Akademie ist ein akademisches Aufbau-Vollzeitstudium)

    Quellen: Hosprint und Cross-Skate-Shop

    P.S.: Kommentiert werden sollte vielleicht noch die "Besorgnis", die mancher äußert, weil diese Charge Reifen "nur" bis 40 km/h zugelassen sei. Sie sind immerhin bis 40 km/h zugelassen, was ein Haufen Holz ist und sonst kaum ein anderer Reifen vorweisen kann. Die Reifen werden sich bei 41 km/h auch nicht gleich in Wohlgefallen auflösen. Derzeit verfügt kein anderer Reifen überhaupt über eine offizielle Tempofreigabe - wenn das im Vergleich dazu kein Grund zur Besorgnis ist...

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 4 Apr 2020 - 13:26