CROSS-SKATING-FORUM.de - das Original

Hallo, liebe Cross Skater oder die, die es noch werden möchten.
Bitte schaut euch in Ruhe um, bevor ihr euch anmeldet. Mit der Anmeldung kann man dann an mehr Themen teilhaben.

Hier werden alle Themen rund ums CROSS SKATING angesprochen. Bitte stelle deine Fragen oder stelle eigene Themen ein.

Mach' mit beim schönsten Sport der Welt !

Treten Sie dem Forum bei, es ist schnell und einfach

CROSS-SKATING-FORUM.de - das Original

Hallo, liebe Cross Skater oder die, die es noch werden möchten.
Bitte schaut euch in Ruhe um, bevor ihr euch anmeldet. Mit der Anmeldung kann man dann an mehr Themen teilhaben.

Hier werden alle Themen rund ums CROSS SKATING angesprochen. Bitte stelle deine Fragen oder stelle eigene Themen ein.

Mach' mit beim schönsten Sport der Welt !

CROSS-SKATING-FORUM.de - das Original

Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
CROSS-SKATING-FORUM.de - das Original

Cross-Skating Sport pur: Training, Touren, Treffs, Wettkämpfe, Moderner Biathlon, Materialfragen. Betreut von den Profis des Sports. Immer aktuelle Fakten, kritisch, konstruktiv, kurz, knackig & übersichtlich. Hier wird BE-raten, nicht GE-raten!


    Tipp zur Stadionbenutzung

    Gastzugang
    Gastzugang

    Anzahl der Beiträge : 180
    Anmeldedatum : 14.05.11

    Tipp zur Stadionbenutzung Empty Tipp zur Stadionbenutzung

    Beitrag  Gastzugang Mi 11 Nov 2015 - 11:23

    Ich erlaube mir als "Neue" hier einige Tipps zu geben.

    Also durch meine sehr lange Leichtathletikerfahrung kenne ich fast alle Arten von Tartanbahnen. Etwas leichtfertig werden in der "Szene" Tartanbahnen als "die optimalen Wettkampfstadien" oder für Kurse gehandelt. Aber nicht umsonst ist die Länge der Spikes durch das Reglement begrenzt. Die eindringenden Spitzen verdichten an mehrerern Punkten das Tartanmaterial, das dabei verschleißt, so dass eine Laufbahn mit der Zeit immer tiefere "Bahnen" aufweist. Bei Regen stehen dann oft Pfützen dort, wo die Sprinter meistens starten. Lange Spikes hinterlassen einen regelrechten Stichkanal im Tartan und verschleißen das Material noch vielfach schneller und sind deswegen verboten.
    Die Stahlspitzen von Skating Stöcken sind noch schlimmer, da jeweils nur eine Spitze mit noch mehr Druck und noch länger! Tartanbahnen und zwar alle Sorten Taratan werden durch Stockeinsatz mit Stahspitzen zerstört!

    Ebenso möchte ich alle Cross-Skater und Veranstalter, die Wege über Holzbrücken oder Holzwege nutzen ermahen, dort auf keinen Fall die Stöcke einzusetzen. Ihr "impft" dabei das Holz mit Plizen und die Verrottung wird mindestens 10 fach schneller ablaufen. Wenn eine Brücke über die Ihr 2 Jahre lang mit schwungvollen Stockeinstatz geskatet seid, plötzlich wegen Baufälligkiet geschlossen wird, wart Ihrt wahrscheinlich daran schuld. Als Forstwirtschaftskundige kenne ich mich da aus.

    Auch mit Schuld könnt Ihr sein, wenn eine Tartanbahn statt 40 Jahre nur 30 Jahre hält und dann eine Gemeinde wieder weniger Sportangebote hat, denn mit Neuanschaffungen ist da ja so enie Sache zur Zeit.

    Der Sport ist toll, aber wir können es uns auch mit einigen verscherzen, die wir damit zu unseren Feinden machen. Denkt darüber nach!

    cat (ich dachte, das sei ein Eichhörnchen!??) Claudia
    RocknRoller
    RocknRoller

    Anzahl der Beiträge : 46
    Anmeldedatum : 13.05.14

    Tipp zur Stadionbenutzung Empty Re: Tipp zur Stadionbenutzung

    Beitrag  RocknRoller Mi 11 Nov 2015 - 11:44

    Hallo Claudia,

    keine Sorge, das ist kein Eichhörnchen, es ist eine Ratte! What a Face (verkleidet - 11.11. tätäääää!)

    Gute Hinweise zur Bahnbenutzung. Wenn man wegen des hohen Fahrtwiderstandes auf der Bahn von einem Stockdruck von 5 bis 10 kg ausgeht, ist die Eindringkraft einer Strockspitze schon größer als beim Sprintstart, denn die Sprinter haben mehrere Stollen und einen definierten Anschlag der Stollen. Man kann die Spitzen auch kaum mit Gummipuffern entschärfen, die noch eine Teil der Spitze druchlassen. Bei stärkerem Druck geht die Spitze dann trotzdem tief ins Matarial, aber man bekommt den Eindruck, das sei "harmlos", weil der Puffer beim Dekomprimieren die Spitze wieder aus dem "Einstichkanal" heraus scheibt und das Gefühl, dass die Spitzte stecken bleibt nicht austaucht. Ich weiß nicht, was das soll den Outdoorsport Cross-Skating in Stadion zu holen, ist doch total steril!
    Guter Hinweis Claudia und ein guter Grund, dass sich auch Einsteiger mit Dingen, die uns weiterhelfen, zu Wort melden sollten.

    Thomas
    bebo
    bebo

    Anzahl der Beiträge : 14
    Anmeldedatum : 23.03.15
    Ort : Kassel

    Tipp zur Stadionbenutzung Empty Re: Tipp zur Stadionbenutzung

    Beitrag  bebo Mi 11 Nov 2015 - 19:42

    Hallo Claudia,

    vielen Dank für den Hinweis mit dem Holz. So wie Du das erklärst ist es wirklich nachvollziehbar.
    Darüber hatte ich mir bis heute keine Gedanken gemacht.
    Allerdings traue ich mich bei keiner Holzbrücke die Stöcke einzusetzen, da ich bei der ersten Überquerung, mit einem Stock in einer Lücke stecken geblieben bin. Ist gut ausgegangen, aber der Schock sitzt immer noch.  
    Allerdings hat dass auch zur Folge gehabt, dass ich bei Nässe den Weg mit den Brücken nicht nehmen kann. Beim Skatingschritt rutscht man auf dem Holz seitlich weg (habe ich ausprobiert und verloren) und die Stöcke setzte ich nicht ein. Sich am Geländer „entlangzuhangeln“ sieht irgendwie blöd aus.
    Tartanbahnen als Alternative ist mir noch gar nicht in den Sinn gekommen. Dabei könnte das in der „dunklen Jahreszeit“ Plan B sein. Smile      

    Viele Grüße
    Bernd

    Gesponserte Inhalte

    Tipp zur Stadionbenutzung Empty Re: Tipp zur Stadionbenutzung

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 12 Mai 2021 - 18:39