CROSS-SKATING-FORUM.de - das größte Fachforum des Sports

Hallo, liebe Cross Skater oder die, die es noch werden möchten.
Bitte schaut euch in Ruhe im öffentlichen Berich um, bevor ihr euch anmeldet. Wer sich dann anmeldet kann man dann im Forum an mehr Themen teilhaben.

Hier werden alle Themen rund ums CROSS SKATING angesprochen. Bitte stelle deine Fragen oder stelle eigene Themen ein.

Mach' mit beim schönsten Sport der Welt !

Treten Sie dem Forum bei, es ist schnell und einfach

CROSS-SKATING-FORUM.de - das größte Fachforum des Sports

Hallo, liebe Cross Skater oder die, die es noch werden möchten.
Bitte schaut euch in Ruhe im öffentlichen Berich um, bevor ihr euch anmeldet. Wer sich dann anmeldet kann man dann im Forum an mehr Themen teilhaben.

Hier werden alle Themen rund ums CROSS SKATING angesprochen. Bitte stelle deine Fragen oder stelle eigene Themen ein.

Mach' mit beim schönsten Sport der Welt !

CROSS-SKATING-FORUM.de - das größte Fachforum des Sports

Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
CROSS-SKATING-FORUM.de - das größte Fachforum des Sports

Seit 2004 Cross-Skating pur: Training, Touren, Treffs, Wettkämpfe, Moderner Biathlon, Material. Betreut von den Profis des Sports. Immer aktuell, kritisch, konstruktiv, authentisch, ehrlich, kurz & knackig.


    Bekommt man ein "Sportherz", wenn man Ausdauertraining macht?

    Frank Röder
    Frank Röder


    Anzahl der Beiträge : 1112
    Anmeldedatum : 06.04.11

    Bekommt man ein "Sportherz", wenn man Ausdauertraining macht? Empty Bekommt man ein "Sportherz", wenn man Ausdauertraining macht?

    Beitrag  Frank Röder Mi 13 Apr 2011 - 8:49

    Ja! Und das ist erfreulich, denn ein Sportherz ist leistungsfähiger und im Allgemeinen gesünder. Ein Sportherz ist größer, hat dickere Herzwände (dadurch mehr Kraft) und schlägt ökonomischer. Man kann das an der Absenkung des Pulses unter Belastung und in Ruhe feststellen, wenn man ein Training aufnimmt und dann in größeren Abständen Pulsmessungen vornimmt. Ab drei Stunden Audauertraining pro Woche, über mehrere Monate hinweg, kommt es zur Ausbildung des Sportherzens, das dann auch in Trainingspausen vergrößert bleibt und kaum wieder "schrumpft". Die Vergrößerung liegt bei Hobbysportlern zwischen 10 und 30 % gegenüber Normalherzen und zwischen 40 und 60 % bei Leistungssportlern. Wegen der mitunter deutlichen Absenkung des Ruhepulses (meist um 50, in Extremfällen unter 40) sollte man bei einer ärztlichen Untersuchung oder Behandlung auf sein Sportherz hinweisen, nicht dass man am Ende mit kreislaufstützenden Medikamenten vollgepumpt wird, weil der niedrige Puls als Kreislaufkollaps fehlinterpretiert wird.

    Frank

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 17 Jun 2024 - 5:15