CROSS-SKATING-FORUM.de - das Original

Hallo, liebe Cross Skater oder die, die es noch werden möchten.
Bitte schaut euch in Ruhe um, bevor ihr euch anmeldet. Mit der Anmeldung kann man dann an mehr Themen teilhaben.

Hier werden alle Themen rund ums CROSS SKATING angesprochen. Bitte stelle deine Fragen oder stelle eigene Themen ein.

Mach' mit beim schönsten Sport der Welt !

Treten Sie dem Forum bei, es ist schnell und einfach

CROSS-SKATING-FORUM.de - das Original

Hallo, liebe Cross Skater oder die, die es noch werden möchten.
Bitte schaut euch in Ruhe um, bevor ihr euch anmeldet. Mit der Anmeldung kann man dann an mehr Themen teilhaben.

Hier werden alle Themen rund ums CROSS SKATING angesprochen. Bitte stelle deine Fragen oder stelle eigene Themen ein.

Mach' mit beim schönsten Sport der Welt !

CROSS-SKATING-FORUM.de - das Original

Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
CROSS-SKATING-FORUM.de - das Original

Cross-Skating Sport pur: Training, Touren, Treffs, Wettkämpfe, Moderner Biathlon, Materialfragen. Betreut von den Profis des Sports. Immer aktuelle Fakten, kritisch, konstruktiv, kurz, knackig & übersichtlich. Hier wird BE-raten, nicht GE-raten!


    Nach welchen Trainingsplänen soll ich für den Modernen Biathlon trainieren?

    Frank Röder
    Frank Röder

    Anzahl der Beiträge : 1096
    Anmeldedatum : 06.04.11

    Nach welchen Trainingsplänen soll ich für den Modernen Biathlon trainieren? Empty Nach welchen Trainingsplänen soll ich für den Modernen Biathlon trainieren?

    Beitrag  Frank Röder Mi 18 Mai 2011 - 18:15

    Die Belastungen beim Modernern Biathlon sind enorm hoch und eigentlich nur zu verantworten, wenn man entweder bereits ein Training für kurzere Ausdauerwettkämpfe aufgenommen hat oder über mehrere Monate systematsich für den Modernern Biathlon trainiert hat.
    Zum Formaufbau sind als Grundlage durchaus meine neun "Universaltrainingspläne" geeignet.
    Darüber hinaus muss unbedingt die besonders intensive Intervallbelastung des Biathlons trainiert werden und zwar auch unabhängig vom speziellen Biathlontraining. Voraussetzung für ein spezifisches Training für den Modernern Biathlon ist also immer...
    a) Ein vorausgehendes Grundlagenzielsport-Training (umgangssprachlich manchmal auch noch "Grundlagen-Schießtraining" genannt, obwohl dabei nicht geschossen wird)
    b) Grundsätzliche Beherrschung der Cross-Skates durch eine solide fahrtechnische Grundlage
    c) Ein vorausgehendes Grundlagen-Leistungstraining auf den Cross-Skates
    d) Ein aufbauendes Intervall-Leistungstraining im Cross-Skating
    Erst dann...
    e) Leistungstraining mit Kurzzeit-Intervalltraining im Cross-Skating
    f) zielsporttechnisches Aufbautraining unter Belastung ("Belastungszielen")
    g) Trainingsdurchgänge im Modernen Biathlon

    Beginnend bei a) gehe ich auf die Inhalte ein: Das Grundlagentraninig im Zielsport, bedeutet Grundlagen in Haltungs-, Auslöse- und Atemtechnik zu erlangen. Dies geschieht noch als reiner Zielsport ohne körperliche Belastung. b) bis d) wird an anderer Stelle ausreichend erläutert (normales Cross-Skating Training eben).

    e) dieses Training enthält Intervallbelastungen die weit in den anaeroben Bereich reichen, also Belastungsdauer zwischen 1 und 3 Minuten
    f) Zielen und spezifischen Bedingunen, wie Hypoxie (ohne Atmung), mittlere und hohe Kreislaufbelastungen und Muskelermüdungszustände
    g) variantenreiche Trainingsdurchgänge, bevorzugt 300 bis 600 m Belastung im Wechsel mit 5 bis 10 Zielabschnitten, auch Überdistanzen (> 2000 m Belastung)

    Zusätzlich sollte die Hitzeadaption trainiert werden, da die Überhitzunggefahr im Modernern Biathlon erheblich größer ist als oft vermutet. Siehe auch hier.
    Dem Irrglauben, dass kurze Distanzen besonders "schonend" seien, muss hier nochmals widersprochen werden. Die Wahrscheinlichkeit von Herz-Kreislaufproblemen oder Hitzekollaps ist bei einer Wettkampfdauer zwischen 20 und 35 Mintuten am Größten, besonders wenn eine Intervallbelastung enthalten ist.
    [dieser Beitrag wird noch ergänzt]

    Frank

    Quelle: CD-ROM Cross-Skating Trainer, Frank Röder


    _________________
    Der Cross-Skate-SHOP  |  Cross-Skating.de - das Cross-Skating MAGAZIN  |  Der Cross-Skating VIDEO-Kanal
    Über 66.000 km Cross-Skating seit 2004. 28 Cross-Skates in mehr als 16 Jahren: u.a. Trailskate, 13 Skikes, Powerslide "Rockskate 2"-Umbau. Aktuell: SRB XRS06 Umbau; "Rockskate 3" SRB XRS07-Umbau auf 7-Zoll-Reifen; "Rockskate 4" SRB XRS02-Umbau auf 7-Zoll-Reifen; aktueller Lieblings-Cross-Skate: "X8.3"-Prototyp aus Voll-Karbon. Meine Stöcke: "Tour" aus Modular-Karbon in Sondergröße 188,5 cm / "Renn+Trainings-Stock" KV+ Tornado Sondergröße 185 cm / "Berg-Stock"  KV+ CH-1 Sondergröße 179,5 cm. Biometrie: 185 cm, ~72 kg, ~7,5 % Körperfett.
    "Irgendwo zwischen Gefühl und Verstand findet sich ein komisches Ding namens Gewissen."
    scratch

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 12 Mai 2021 - 19:35