CROSS-SKATING-FORUM.de - das Original

Hallo, liebe Cross Skater oder die, die es noch werden möchten.
Bitte schau Dich in Ruhe um und melde Dich dann gerne an.

Hier werden alle Themen rund ums CROSS SKATING besprochen. Bitte stell Deine Fragen oder stelle eigene Themen ein.

Mach mit beim schönsten Sport der Welt !
CROSS-SKATING-FORUM.de - das Original

Cross-Skating Sport pur: Training, Touren, Treffs, Wettkämpfe, Moderner Biathlon, Materialfragen. Betreut von den Profis des Sports. Immer aktuelle Fakten, kritisch, konstruktiv, kurz, knackig & übersichtlich. Hier wird BE-raten, nicht GE-raten!


    Welche Methoden gibt es Cross-Skating-Touren und Routen aufzuzeichnen?

    Teilen
    avatar
    Homerfan

    Anzahl der Beiträge : 5
    Anmeldedatum : 12.08.13
    Alter : 49
    Ort : Springe

    Handy App

    Beitrag  Homerfan am Mo 12 Aug 2013 - 12:11

    Hallo,

    auch wenn ich erst ein "Frischling" bin, so möchte ich gern eine Handy-App empfehlen, die ich schon zum joggen benutzt habe. Wie ich nun entdeckt habe, kann man dort sogar die Sportart "Cross-Skating" einstellen.
    Die App heist Runtastic und bietet recht viel (unter anderem auch die Aufzeichnung der Strecke).
    Da ich jetzt lieber keine Werbung weiter dafür machen möchte (soll zumindest nicht so rüber kommen) und ich auch erst ganz frisch skate, werde ich die App erst nutzen können, wenn ich auch fit genug für etwas längere Strecken bin.

    Kann dann aber gern weiter berichten, wenn es gewollt beziehungsweise erwünscht ist.

    Gruß,
    Martin
    avatar
    Gerald

    Anzahl der Beiträge : 45
    Anmeldedatum : 07.05.11
    Alter : 51
    Ort : Frankfurt am Main

    Re: Welche Methoden gibt es Cross-Skating-Touren und Routen aufzuzeichnen?

    Beitrag  Gerald am Mo 12 Aug 2013 - 12:25

    Hi Martin,

    Kannst Du was zum "Stromverbrauch" der App sagen? Bisher haben auf meinem iPhone 4 die üblichen App's nach 6 Stunden den Akku leergesaugt. Ich selbst nutze SmartRunner der ist zwar auch nicht ideal – so ist bei großen Datenmengen (ab 90 Kilometer) die Streckenanalyse nicht mehr möglich - hält aber meine Batterie auch nach 8 Stunden noch im grünen Bereich (100% Ladung vorausgesetzt).

    Ansonsten herzlich willkommen und Info sind natürlich willkommen.
    Grüße

    Gerald
    avatar
    Homerfan

    Anzahl der Beiträge : 5
    Anmeldedatum : 12.08.13
    Alter : 49
    Ort : Springe

    Re: Welche Methoden gibt es Cross-Skating-Touren und Routen aufzuzeichnen?

    Beitrag  Homerfan am Mo 12 Aug 2013 - 12:51

    Danke für das Willkommen

    Zum Stromverbrauch über so lange Strecken kann ich (noch) nicht viel sagen, da ich es mit joggen nicht länger als max. 2-3 Stunden genutzt habe. Aber in diesen 2 Std. war der Stromverbrauch "normal" erhöht. Schließlich sind GPS, Sprachausgabe und Musikplayer in der Zeit ständig am arbeiten. Ich nutze es mit meinem S3, welches von Haus aus schon "strom-fressend" ist und ich mein Handy so schon am Abend wieder laden muss, gehe ich mal (geschätzt) auf eine Nutzungszeit von ca. 5-6 Std. aus.
    Aber logischerweise sind diese Angaben 1) nur geschätzt (werde es aber bei nächster Gelegenheit mal testen und berichten) und 2) sicherlich vom Handy abhängig.

    Was die App nebenbei bietet ist auch einiges, zB, dass man sie auf verschiedene Sportarten vor-einstellen kann und man seinen Workout selber zusammenstellen kann, bzw verschiedene Presets einstellen kann. Außerdem werden auch Höhenunterschiede mit aufgezeichnet und man kann sich die Strecke die man gelaufen ist auch später (in einer Art Player in der App) über Google Earth anschauen. Wenn man eine Pause einlegt, erkennt es die App auch und unterbricht (und startet auch wieder) die Aufzeichnung selbständig.

    Ich habe mir zwar die Pro Version zugelegt, aber es gibt auch eine kostenfreie (Probe) Version.

    Sobald ich näheres über den Langzeittest und entsprechenden Stromverbrauch weis, würde ich mich wieder melden Wink
    avatar
    Biathlon-Training
    Spezialist/in

    Anzahl der Beiträge : 173
    Anmeldedatum : 16.11.12
    Ort : Köln

    Re: Welche Methoden gibt es Cross-Skating-Touren und Routen aufzuzeichnen?

    Beitrag  Biathlon-Training am Mo 12 Aug 2013 - 16:21

    Hi Martin,

    ich benutze die kostenlose Runtastic App. Sie reicht mir vollkommen aus da ich die für mich wichtigen Dinge schnell und einfach sehen kann.

    Was mir allerdings nicht so gut gefällt ist das man zwar unsere Sportart "Cross Skating" auswählen kann, sie dann aber später am PC erkannt wird.Dann muss ich was anderes auswählen. Meistens ist es " anderes" oder " Biathlon" oder " Langlaufen"

    Schaaade, aber was soll`s. Es gibt wichtigeres Very Happy 

    Grüße
    Thomas
    avatar
    kitenteddy

    Anzahl der Beiträge : 31
    Anmeldedatum : 04.08.14

    Re: Welche Methoden gibt es Cross-Skating-Touren und Routen aufzuzeichnen?

    Beitrag  kitenteddy am Fr 29 Aug 2014 - 21:44

    Hallo,
    ich bin ja sehbehindert und kann mich nur in einem recht kleinen Umfeld mit den Augen orientieren und bin deshalb auf eine Navigationslösung mit Sprachausgabe angewiesen, wenn ich neue routen fahren will.
    ich nutze grundsätzlich ein Iphone, da dies auch mehr oder minder barrierefrei als Blinder bzw. Sehbehinderter zu nutzen ist.
    für die Navigation nutze ich die app Komoot. Touren kann man am PC Planen und dies recht einfach . Vor allem kann man damit auch Rundtouren planen und natürlich auch einzelne wegpunkte festlegen und diese auch leicht einfach verschieben und damit auch die routenführung verändern. Ist die Route am PC geplant braucht man Sie nur zu speichern und schon ist sie ans iphone übertragen.
    Je nachdem welches Profil man für die Routenplanung wählt ( Wanderung, Mountainbike usw. ) werden vor allem kleine Wege bzw. Nebenstraßen z.b. bei Wanderung auch Wanderpfade gewählt. Das gefällt mir recht gut. Die Sprachausgabe bei der Navigation ist sehr präzise ( z.b. Weg 500m folgen, bei nächster Gelegenheit links abbiegen, jetzt links abbiegen ca 5-10m vor dem eigentlichen Punkt usw.) und man kann danach wirklich fahren . Selbst kleinste Wanderwege bzw. Trampelpfade werden korrekt angesagt. Finde ich recht gut gemacht. Die Routen kann man auch teilen us. Außerdem gibt es bei den touren immer Angaben zu den Bodenbelägen . Also z.b. 10% Nebenstraße, 30% Wanderweg usw. so bekommt eine grobe Vorstellung, was auf einen so zukommt.

    Zur Routenaufzeichnung (macht komoot auch ), Pulsfrequenzmessung ( Polar H7 Brustgurt kann man mit Runmeter perfekt nutzen), Planung von Intervaltraining usw. nutze ich parallel dazu die app Runmeter. Diese ist sehr übersichtlich gestaltet, hat aber sehr viele Funktionen und Einstellmöglichkeit. auch hier kann man sich regelmäßig über die Sprachausgabe nahezu alle info weg- bzw. zeitabhängig ansagen lassen. Hier werden auch Zielzonen für Pulsfrequenz oder z.b. Geschwindigkeit überwacht und es erfolgen auch Ansagen, wenn man aus diesen Zielzonen kommt. Auch evtl. geplante Intervalbeginne und Intervalenden usw. werden angesagt. Die Route wird auch aufgezeichnet und die Ergebnisse werden am Ende ausgewertet und sind auch im Internet aber auch in der app zu betrachten. diese app ist sehr umfangreich und ich finde sie dennoch sehr benutzerfreundlich.

    Beide apps können parallel auf dem iphone ( bei mir iphone 5 ) laufen und alle Ansagen kommen durch.
    Natürlich verbraucht dies, wie ja in den anderen Beiträgen auch schon geschrieben wurde sehr viel Strom so dass nach meinen Erfahrungen der Akku des iphone 5 so ca. nach 4 stunden leer sein dürfte. ich nutze hier eine sehr gute Akku box mit 12000 mAH ( da mit kann man praktisch die Akkulaufzeit ca. um ca. 600-700% verlängern - das reicht für jede Megatour aus-. wo ich das iphone anschließe bzw. auch einfach nur nachladen kann. Für mich ist es extrem wichtig, dass der Akku auf einer Tour durchhält, ansonsten wäre ich ziemlich aufgeschmissen. Der Akkupack kommt ins Hipback und das iphone , welches in der stoß und wasserfesten Hülle ist per Clip an den Gürtel des Hip bags.

    Das läuft soweit sehr zuverlässig . Einziger kleiner Nachteil bisher: Die Ansagen sind zwar normal laut genug , um Sie nur per Lautsprecher des iphone auszugeben, aber sollte man mal in Umgebungen mit mehr Geräuschskulisse kommen - z.B. Nähe Autobahn - reicht die Lautstärke nicht aus. Der Sehende kann natürlilch auch einfach auf das iphone schauen und die Weganweisungen bzw. die karten ansehen. Das kann ich bei meinem Sehrest kaum und so habe ich immer noch einen Mono Ohrhörer dabei, den ich auch mal in solchen Gegenden in ein Ohr stöpseln kann.

    Mit dieser Ausrüstung traue ich mich absolut immer wieder neue Touren und Wege zu erkunden und finde immer wieder nach Hause bzw. zu meinem Ziel. Für mich ist eben auch extrem wichtig, dass ich möglichst keine oder nur wenige große Straßen überqueren muss und diese werden soweit wie möglich bei den entsprechenden Profilen der Navigations app ja auch gemiieden und das kommt mir sehr entgegen und ist wahrscheinlich auch für jeden Cross Skater wichtig, denn wir wollen ja möglichst auf abgelegeneren Wegen skaten.
    Ich kann diese Kombi nur empfehlen und wenn ich es sinnvoll als Sehbehinderter nutzen kann, sollte auch jeder Normalsichtige hervorragend damit zurechtkommen.

    Gruß Kitenteddy
    avatar
    rodolfo

    Anzahl der Beiträge : 154
    Anmeldedatum : 20.08.11
    Ort : Mar del Plata, Argentinien

    Open Street Map (OSM) für Garmin .img Format MIT Höhenlinien?

    Beitrag  rodolfo am Di 2 Sep 2014 - 20:55

    Hallo erstmal an die Runde!

    Ich habe vor kurzem ein Garmin Oregon 600 GPS gekauft und lote gerade verschiedene Möglichkeiten aus. Die weltweiten, kostenlosen OSM-Karten, welche auf Garmin nur mittels GMAPSUPP.IMG (Image-Dateien) ablesbar sind, wirken eigentlich recht ordentlich. Bei OSM Cyclemap z.B. kann man bei OSM sogar die für uns so wichtigen Countours oder Höhenlinien gut ablesen:

    http://www.openstreetmap.org/#map=14/-40.7725/-71.6246&layers=C

    Wenn ich mir nun aber einen bestimmten Abschnitt runterlade, werden gerade diese Höhenlinien leider nicht mitgeliefert, denn wenn man die Karte dann mit Basemap (Garmins kostenloser Editor) mittels meinem Oregon 600 abspielt, sind die Linien leider nicht mehr da... Es gibt online natürlich auch kostenpflichtige Karten, aber die bieten keine Möglichkeit vorher mittels einiger Sampel-Karten einen guten Einblick in die argentinisch-chilenischen Anden zu haben. Also macht es keinen Sinn einfach auf gut Glück da Geld auszugeben. Was nützt mich die "beste" un teuerste Topo-Garminkarte (von Garmin), wenn diese Karte womöglich weniger Info als die OSM-Kartem liefert...

    Also liebe Skatergemeinde, wenn einer von euch Bescheid weiß, wie man die Höhenlinien in das Image-Format für die Garmingeräte reinbringt und später im Gerät natürlich auch ablesbar sind, werde ich seeeeehr dankbar sein. Ich habe mich natürlich schon in verschiedenen Foren umgeguckt aber keiner scheint (wenn überhaupt) eine relativ einfache Lösung gefunden zu haben. Danke!
    avatar
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 511
    Anmeldedatum : 05.04.11

    Re: Welche Methoden gibt es Cross-Skating-Touren und Routen aufzuzeichnen?

    Beitrag  Admin am Mo 11 Mai 2015 - 10:11

    HIER SCHIEBE ICH EINE ÄLTERE ANTWORT VON HAGI EIN, DIE SONST BEIM SORTIEREN DETR FORUMS VERLOREN GEGANGEN WÄRE...

    "
    Eigentlich nur 2

    1. manuell
    2. automatisch

    zu 1. dazu klickt man mit geeigneten Programmen die Wege, die man fahren möchte oder gefahren ist selber zusammen.
    Das habe ich als sparsamer Schwabe zu Beginn meiner Cross Skating "Karriere"auch so gemacht mit:
    a. gmap-pedometer http://www.gmap-pedometer.com/
    b. GPSIES http://www.gpsies.de/

    zu 2. entweder spezielle Sportuhren mit GPS Empfänger, wie die GARMIN Geräte, die auch Biodaten aufzeichnen (Puls) und später auswertbar in entsprechenden Programmen (Bei Garmin TC = TrainingsCenter oder Freeware Sporttracks)zur Verfügung stellen.

    Mittlerweile haben aber auch viele Handys GPS Empfänger und zeichnen dann mittels zum Teil kostenlosen App's die gefahrenen Strecken auf.

    Hagi
    "


    _________________
    Der Cross-Skate-SHOP  |  Cross-Skating.de - das Cross-Skating MAGAZIN  |    Der Cross-Skating VIDEO-Kanal  | Impressum
    avatar
    miami.neiss

    Anzahl der Beiträge : 82
    Anmeldedatum : 15.12.16
    Ort : Rüsselsheim

    MapMyFitness / GPS-App

    Beitrag  miami.neiss am Fr 20 Jan 2017 - 6:54

    Hallo Skater,

    vor einigen Tagen habe ich o.g. kostenfreie App entdeckt. Ich wollte wissen, wie schnell ich auf einer Strecke bin, also habe ich sie gestern bei einer kleinen "Nacht"runde getestet. Klar, kann man durch die Kälte, teilweise nicht gerade optimale Bodenbedingungen etc. ein genaues Ergebnis ermitteln, aber ich finde die App bis jetzt ganz gut!

    Man kann bei den Einstellungen die gewünschte Tätigkeit eingeben - es gibt sogar den Punkt "Initimitäten", keine Ahnung wer sich ein Handy an den Körper beim Sex klebt (außer man dreht ein Video mit Handy in der Hand währenddessen) =D, aber es gibt den Punkt - im Vergleich zu Cross-Skating, welches man nicht auswählen kann; aber ich habe dann Rollski eingegeben.
    Was ich gut finde ist, dass die Strecke auch angezeigt wird (es sieht zwar nicht so aus auf dem Bild, aber man kann heranzoomen, da ich einige Ecken auf der Strecke anders gefahren bin, d.h. mal auf dem Damm, mal daneben die Abfahrt runter, die übernächste wieder hoch usw., nicht nur geradeaus hin und her wie hier angezeigt).

    Durch einschalten des Standortes, verfolgt einen die App praktisch, eine automatisch Pausenfunktion ist auch dabei, funktioniert hat sie auch!
    Was haltet ihr davon?











    Zuletzt von miami.neiss am Fr 20 Jan 2017 - 23:08 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : kleiner bekomme ich die Bilder jetzt nicht mehr ;D)
    avatar
    Frank Röder

    Anzahl der Beiträge : 1065
    Anmeldedatum : 06.04.11

    Re: Welche Methoden gibt es Cross-Skating-Touren und Routen aufzuzeichnen?

    Beitrag  Frank Röder am Fr 20 Jan 2017 - 12:05

    Dabke, Alex,

    gute Tipp, werde ich mal testen, besonders die automatisch Start-Stopp funktion ist ja nicht so selbstverständlich.
    Ich werde dann auch mal die Messung mit anderen Systemen vergleichen.
    Ähem Embarassed dein Bild von der App füllt bei mir am alten Läpptopp 7 Bildschirmmonitore, musste viel scrollen, ein kleineres Bild hätte auch genügt.

    Aber Danke, solche Tipps brauchen wir!
    Frank


    _________________
    Der Cross-Skate-SHOP  |  Cross-Skating.de - das Cross-Skating MAGAZIN  |  Der Cross-Skating VIDEO-Kanal
    54.000 km Cross-Skating seit 2005. 26 Cross-Skates in 13 Jahren: u.a. Trailskate, 13 Skikes, Powerslide "Rockskate 2"-Umbau. Aktuell: SRB XRS06 Umbau; "Rockskate 3" SRB XRS07-Umbau auf 7-Zoll-Reifen; "Rockskate 4" SRB XRS02-Umbau auf 7-Zoll-Reifen. Meine Stöcke: "Tour" aus Modular-Karbon in Sondergröße 188,5 cm / "Renn+Trainings-Stock" KV+ Tornado Sondergröße 185 cm / "Berg-Stock"  KV+ CH-1 Sondergröße 179,5 cm. Biometrie: 185 cm, ~72 kg, ~7,5 % Körperfett.
    "Irgendwo zwischen Gefühl und Verstand findet sich ein komisches Ding namens Gewissen."
    scratch
    avatar
    miami.neiss

    Anzahl der Beiträge : 82
    Anmeldedatum : 15.12.16
    Ort : Rüsselsheim

    Re: Welche Methoden gibt es Cross-Skating-Touren und Routen aufzuzeichnen?

    Beitrag  miami.neiss am Fr 20 Jan 2017 - 23:09

    So, Fehler dürfte so einigermaßen behoben sein ;D
    avatar
    miami.neiss

    Anzahl der Beiträge : 82
    Anmeldedatum : 15.12.16
    Ort : Rüsselsheim

    GPX Viewer

    Beitrag  miami.neiss am Sa 21 Jan 2017 - 23:09

    Hello again,

    heute morgen habe ich mir den "GPX Viewer" (kostenlose App fürs Handy) runtergeladen und ausprobiert!

    Ich habe bei GPSies eine Strecke eingezeichnet, von der ich dachte, die könnte gut gehn (ich war nie zuvor an dem Ort und kenne demnach auch nicht die Wege/Böden)! Sah von oben betrachtet im Netz eigentlich ganz gut aus.
    Also, die Strecke als GPX-Datei auf den PC gespeichert und von dort aus direkt auf mein Galaxy S7 gezogen!

    Vor Ort direkt mein Auto geparkt und ab auf die Skates. Standort eingeschaltet und los geskatet.
    An der ersten Kreuzung, nach ca. 2-3 km, mein Handy rausgezückt, die GPX-Datei mit dem GPX Viewer geöffnet.

    Die Strecke wurde komplett sichtbar angezeigt, sowie mein genauer Standort mit einem Pfeil in Fahrtrichtung. Alles bestens, tolles Navi!
    Leider gibt es keine Sprachausgabe (oder ich habe sie nicht gefunden).

    Da ich Handschuhe an hatte und somit das Handy nicht bedienen konnte, musste ich kurz anhalten, Handschuhe ausziehen und aufm Handy rumdrücken (blöde Zeitverschwendung).
    Ich habe gesucht, aber keine ähnliche (kostenlose) App mit Sprachausgabe gefunden.
    In dem Moment fiel mir KitenTeddy's Kollisionssystem ein.
    Wenn man eine kleine Halterung an den Helm anbringt, sodass man das Handy praktisch vielleicht ca. 30 cm vor sich hat, die Sicht aber nicht eingeschränkt wird, kann man damit gut fahren! Ich würde es dann so anbringen, dass man nur die Augen ein wenig nach oben rollen muss und ungehindert weiterfahren kann und nicht durch irgend etwas abgelenkt wird (praktisch wie bei nem Autorückspiegel in der Mitte).

    Optimalerweise wäre natürlich ne App, die diese Funktionen und die des "MapMyFitness" vereint!
    Was haltet ihr davon und kennt ihr vielleicht App's mit Sprachausgabe die gut/umsonst sind?



    Gruß
    Miami-Neiß
    avatar
    Peter Skater
    Spezialist/in

    Anzahl der Beiträge : 336
    Anmeldedatum : 06.07.15
    Ort : Hofheim am Taunus

    Re: Welche Methoden gibt es Cross-Skating-Touren und Routen aufzuzeichnen?

    Beitrag  Peter Skater am So 22 Jan 2017 - 7:56


    Hallo Miami-Neiß,

    so wie du die Methode zur Anbringung des Smartphones/Handys beschreibst klingt das für mich wie die Methode einen Rückspiegel am Fahrradhelm anzubringen. Falls dem so sein sollte und die Möglichkeit bestünde mal ein Smartphone und dann wenn man die Strecke kennt, einen Rückspiegel zu befestigen, wäre die Halterung mehrfach nutzbar.

    Neue Strecken zu erkunden habe ich bisher auch immer als zeitaufwändiger wahrgenommen, als wenn man sie bereits gerollt ist, oder mit jemandem fährt, der sie kennt. Die zusätzliche Zeit wird für die Orientierung und manchmal auch eine Entscheidung benötigt, ob er Untergrund noch taugt. Die letzte wirklich neue Strecke bin ich bei unserer "Gute-Nacht-Tour" in Groß-Gerau mit gerollt. Da waren ja zwei Ortskundige dabei.

    Mit neuen/anderen Apps kann ich leider nicht dienen. Zur Vorbereitung meiner letzten neuen Tour hatte ich den (bestimmt bekannten) "Radroutenplaner" genutzt.

    Gruß
    Peter Skater



    Geht raus und skatet! Miami-Neiß macht das bereits!

    avatar
    Peter Skater
    Spezialist/in

    Anzahl der Beiträge : 336
    Anmeldedatum : 06.07.15
    Ort : Hofheim am Taunus

    Re: Welche Methoden gibt es Cross-Skating-Touren und Routen aufzuzeichnen?

    Beitrag  Peter Skater am So 29 Jan 2017 - 17:17


    Hallo,

    den Radroutenplaner gibt es auch als App...

    http://www.radroutenplaner.hessen.de/rph_mobil_01.asp

    Gruß
    Peter Skater



    Geht raus und skatet!



    Gesponserte Inhalte

    Re: Welche Methoden gibt es Cross-Skating-Touren und Routen aufzuzeichnen?

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 16 Dez 2018 - 15:03